The DAO: Wie geht`s weiter?

Quelle: © pixelrobot - Fotolia.com

The DAO: Wie geht`s weiter?

Ein ganzes dezentrales und autonomes Ökosystem wird nach einem Angriff auf The DAO, bei dem Ether im Wert von mehreren Millionen US-Dollar auf ein unbekanntes Konto transferiert wurden, in Frage gestellt.

Von den mehr als 150 Millionen US-Dollar, die im Zuge das Voting-Token Sale eingenommen wurden, stahlen die Angreifer  knapp 60 Millionen US-Dollar in Ether. Bei dem Angriff konnten sich die Angreifer eine Sicherheitslücke zunutze machen.

Das ganze DAO Projekt ist entstanden um Innovationen in der Ethereum Community weiter zu fördern. Mit Hilfe der DAO Token können Nutzer für bestimmte Projekte abstimmen und diese finanziell unterstützen. Derzeit wird jedoch erst einmal mit Hochdruck daran gearbeitet die gestohlenen Guthaben an die ursprünglichen Besitzer zurückzuzahlen. Das Projekt selbst rückt dabei erst einmal in den Hintergrund.

Die Community sieht diesen Schritt umstritten, wenn nicht gleich unmöglich. 52 Projekte warten somit weiter auf eine Prüfung und ihre Zukunft ist derzeit ungewiss.

Einige sehen den Angriff nicht als Hack, da die Angreifen sich die Art und Weise, wie die Smart Contracts geschrieben werden zunutze machten. Sie sagen das Auftun einer solchen Schwachstelle ist der Entwicklungsprozess eines jeden Ökosystems bei dem das System aus den eigenen Schwächen lernen kann.

Dennoch hat der Angriff gleichzeitig auch einen luftleeren Raum hinterlassen. Der einst so glänzende und vielversprechende Zukunft, basierende auf der Ethereum Blockchain-Technologie,  wurde ein herber Schlag versetzt.

Die Enthüllungsphase

Am 17.06 wurden die News über einen Angriff auf die DAO über Reddit wie ein Lauffeuer verbreitet. Es war die Rede davon, dass es einem Angreifer gelungen ist ein beachtliches Guthaben von dem DAO Token Sale Konto abzuheben.

Vitalik Buttern, Gründer von Ethereum, rief zu einer Pausierung aller Ether und die DAO Transaktionen auf. Bis der Betrug aufgefallen war, konnten bereits 3,6 Mio Ether im Wert von 60 Mio US-Dollar entwendet werden.

Was von dem gerade erst aufstrebenden Ökosystem nach dem Angriff blieb, ist genau das Gegenteil von dem versprochenen Code-basierten Governance Model mit einem integrierten Konsens-Mechanismus zur Schaffung einer jungen, digitalen Demokratie.

Grund zur Sorge

Zuvor hatte die DAO bereits mit den üblichen Wachstumsproblemen einen jungen Startups zu kämpfen. Hier nehmen die Problem aufgrund des komplett neuen Geschäftsmodells jedoch ganz andere Ausmaße ein.

Die Macher des die DAO, das deutsche Startup Slock.it, haben bereits einen “Fix” in ihrem GitHub Account veröffentlicht und fordern die Community auf binnen zwei Wochen ihre Bedenken auszusprechen.

DAO Bestände seien aufgrund des “Bugs” nicht betroffen, teilte Slock.it auf dem unternehmenseigenen Blog mit.

In der Zwischenzeit schaffte es jedoch jemand oder eine Gruppe von Leuten die Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen und ein “Child DAO” aufzubauen, wobei ein Aufteilungsmechanismus dabei hilft die DAO zu splitten, sollte ein bösartiger Token-Halter versuchen die Kontrolle über The DAO zu erhalten.

Im Falle eines Fallouts gibt es drei Wege:

Eine “Soft Fork” im Code, bei der die Adresse mit den 3,6 Mio gestohlenen Ether auf eine Blacklist kommt; eine “Hard Fork” bei dem die Bestände auf die Konten zurücktransferiert werden, auf denen sie sich vor dem Angriff befanden oder die den Weg des Schweigens, bei dem gar nichts unternommen wird und sich das System alleine neue regulieren muss.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung von Michael del Castillo via CoinDesk

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

Innovation mit Haken: Android-Nutzer können Ether über Opera-Wallet kaufen
Innovation mit Haken: Android-Nutzer können Ether über Opera-Wallet kaufen
Ethereum

Auch im Bereich der mobilen Endgeräte nimmt die Adaption der Blockchain-Technologie weiter Formen an.

Cryptopia-Hack: Schaden deutlich größer als angenommen
Cryptopia-Hack: Schaden deutlich größer als angenommen
Ethereum

Offenbar konnten die Hacker bei ihrem Angriff auf Cryptopia ein Vielfaches der ursprünglich angenommenen Schadenssumme erbeuten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain

    Laut einer Umfrage der amerikanischen Medien- und Marketingplattform Mediapost ist „Blockchain“ das am meisten überbewertete Wort des Jahres 2018.

    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Wissen

    Was ist eine DAO? Was hat die Decentralized Autonomous Organization mit Bitcoin und der Blockchain-Technologie zu tun?

    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Bitcoin

    Bitcoin-Tipps für Anfänger: Was man (nicht) machen sollte und was man (für den Anfang) wissen muss.

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Angesagt

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Blockchain

    Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs und seine Zukunft: Das Investment-Unternehmen Grayscale hat seinen Abschlussbericht für das letzte Quartal 2018 veröffentlicht.

    Wie Börsen für Security Token dem Mittelstand zu mehr Liquidität verhelfen werden
    Kommentar

    Gegenwärtig bekommt man aus der Krypto- und Finanzszene öfter zu hören, dass 2019 das Jahr der Security Token wird.

    ×
    Anzeige