Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
Sport-Token, Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden

Quelle: Shutterstock

Sport-Token Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden

Ob Boxen, Ringkampf oder Karate: Action-Filme ziehen seit Langem ein Millionenpublikum an. Wie früher bei Gladiatorenkämpfen in der Arena, sollen Zuschauer künftig schon beim Reality-TV-Casting neuer Kämpfer mitentscheiden dürfen, wer zum Filmstar wird – per Bockchain-Abstimmung.

Die Sportunterhaltungs-Show „Fight to Fame“ will künftig Sport-Token für die Vermarktung ihrer Fernseh-Schaukämpfe nutzen. Laut der Pressemitteilung sollen Zuschauer während des Reality-TV-Castings mit dem Fight to Fame Token für ihre Lieblingskandidaten abstimmen können.

Statt dem aus Gladiatorenfilmen bekannten „Daumen hoch“- oder „Daumen runter“-Zeichen können Fans bei Fight to Fame also künftig ihre Token in die virtuelle Waagschale werfen. Die Blockchain soll zudem die Verträge der Kämpfer und ihre Vergütungen verwalten. Das BMS Geschäftsmodell (Blockchain+Movies+Sport) von Fight to Fame soll neues Innovationspotential in der ansonsten eher innovationsarmen Sportunterhaltungsbranche freisetzen, schreibt der Sportevent-Veranstalter im Pressetext.

Das Format Fight to Fame will man mit bislang 13 weltweit gedrehten Schaukampf-Folgen ausstrahlen. Im Casting werden Filmkämpfe, Action-Training, Stunt-Arbeit sowie Waffentraining gezeigt. In mehreren Ausscheidungsrunden der Reality-TV-Show können sich die Kämpfer dabei als künftige Action Stars für Spielfilme qualifizieren. Der Preis für den Gewinner: eine erste Rolle in einem Spielfilm und die Hoffnung, später auch Action Star zu werden.

Sport-Token entscheidet über Ruhm


Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Mit seiner Blockchain-Lösung will Fight to Fame laut Pressemitteilung eines der größten Probleme bei Showkämpfen angehen. Sportunterhaltung sei in der Regel vor allem für die Veranstalter lukrativ. Die meisten Boxer, Ringer oder Karate-Kämpfer würden bei Showevents in der Regel unterbezahlt. Die meisten Verträge der Kämpfer verhinderten zudem eine effektive Eigenwerbung. Wer verletzt werde, müsse seine medizinische Versorgung zudem selbst finanzieren. Generell verdienen nur die großen Namen ihren Lebensunterhalt. Und neue große Namen will Fight to Fame nach eigenen Angaben bei seinem Reality-TV-Format produzieren.

Newcomer sollen in der geplanten TV-Casting-Show die Gelegenheit haben, sich vor einem Millionenpublikum zum Filmstar zu qualifizieren. Der Sport-Token soll dabei als neues innovatives Element die Zuschauerbindung erhöhen.

Mehr zum Thema:

Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Sport-Token, Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
Blitzschnell Richtung Mainstream
Szene

Square Crypto arbeitet derzeit an einem Entwickler-Tool-Kit für das Bitcoin-Lightning-Netzwerk. Dieses soll es Entwicklern vereinfachen, die Second-Layer-Lösung für Bitcoin zu integrieren.

Sport-Token, Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Sport-Token, Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung
Insights

Dürreperioden, Waldbrände, Gletscherschmelze: Der Klimawandel zeigt sich von vielen Seiten. Die Problemlösung hängt maßgeblich von einer gelingenden Energiewende ab. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine blockchainbasierte Plattform entwickelt, die überschüssigen Industriestrom wieder brauchbar macht.

Sport-Token, Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
Ebbe bei Ripple: XRP-Verkäufe um 80 Prozent gesunken
Ripple

Schwere Zeiten für Ripple. Ein Marktbericht zum vierten Quartal 2019 belegt drastische Einbrüche verkaufter XRP. Dennoch stellt 2019 das erfolgreichste Wachstumsjahr des Unternehmens dar.

Sport-Token, Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Sport-Token, Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden
Bitcoin-Dominanz fällt weiter
Kursanalyse

Die bullishe Konsolidierung am Gesamtmarkt lässt die Kurse von Bitcoin und den Altcoins aktuell leicht zurückkommen. Der bullishe Rallye-Ausbruch am Gesamtmarkt ist temporär vertagt, aber weiterhin nicht vom Tisch.

Angesagt

Deloitte-Bericht zeigt ein halbes Dutzend Herausfordeungen für Libra auf
Insights

Facebooks Libra-Projekt schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem der Coin schon das Licht der Finanzwelt hätte erblicken wollen, haben Regulierungsbehörden dies zu verhindern gewusst. Wie es um die Chancen des scheinbar in Scherben liegenden Projekts bestellt ist, diskutiert ein aktueller Bericht von Deloitte.

Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Ethereum

Während viele Beobachter Bitcoin für das Zugpferd am Krypto-Markt halten, hat es sich herausgestellt, dass es Ether (ETH) ist. Zumindest in Sachen Korrelation. Das geht aus einer aktuellen Studie der Krypto-Exchange Binance hervor.

Mit Kryptowährungen Gutes tun: Spenden für Buschfeuer in Australien
Funding

30 Tote und rund eine Milliarde verendete Tiere – so die erschütternde Bilanz der jüngsten Waldbrände in Australien. Die verheerenden Großfeuer hinterließen unzählige Opfer, die jetzt vor dem Nichts stehen. Einige der Hilfsorganisationen akzeptieren auch Spenden in Bitcoin & Co. Ein wunderbares Beispiel für die Adaption von Kryptowährungen – und leider auch eine Gelegenheit für Cyberkriminalität.

Silicon Valley Coin fördert die Big Techs der Zukunft
STO

Das Silicon Valley ist die Geburtsstätte gigantischer Technologieunternehmen à la Apple, Facebook und Google. Um den neuen Big Techs von morgen auf die Beine zu helfen, hat Andra Capital den Silicon Valley Coin entwickelt, mit dem Anleger in aufblühende Start-ups investieren können.

Fight to Fame Fans sollen Schaukämpfe über Blockchain mitentscheiden