Schweiz SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,594.44 $ -1.24%

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

Die Six Swiss Exchange bestätigt dem Trading mit Krypto-Assets ein gestiegenes Interesse. Laut einer durch das Unternehmen durchgeführten Studie, die am 15. Januar veröffentlicht worden ist, sehen zwei Drittel der Befragten ein wachsendes Interesse am Trading mit Kryptowährungen. 80 Prozent der Befragten gehen indes davon aus, dass die Nachfrage weiter steigen wird. Das fand die SIX Swiss Exchange in einer Befragung von 126 europäischen Tradern heraus.

Nutzer der Schweizer Börse SIX erkennen Chancen von KI-Trading


Darüber hinaus denken zwei Drittel der Befragten, dass automatisiertes Trading durch die Verwendung Künstlicher Intelligenz die Zukunft des Handels mit Krypto-Assets maßgeblich beeinflussen wird. Derselbe Anteil der Studienteilnehmer geht ferner davon aus, dass Künstliche Intelligenz die Trading-Kosten senken wird. 72 Prozent gehen ferner davon aus, dass der Einsatz von solchen Bots die Volatilität an den Märkten noch erhöhen wird.

Tony Shaw, Executive Director der London Office von SIX, kommentiert:

Die Schweizer Börse macht bereits bedeutende Fortschritte im Bereich der digitalen Assets, da sie der weltweit führende regulierte Marktplatz für den Handel von Produkten mit Kryptowährungen als Basiswert ist. Zudem baut SIX derzeit die SIX Digital Exchange auf, eine voll integrierte Emissions-, Handels-, Abwicklungs- und Verwahrungsinfrastruktur für digitale Vermögenswerte. […]

Buy the rumour, sell the news?

Schließlich befragte die Schweizer Börse SIX in der Studie zum Trading-Verhalten selbst. Hier gaben vier von fünf Trader an, dass ihre Strategien wenigstens zum Teil von Tweets von Donald Trump beeinflusst seien. Drei von vier Tradern sehen dementsprechend einen Einfluss der kommenden US-Wahlen auf die Trading-Aktivitäten voraus. Zwei von drei Tradern denken ferner, dass ein Handelskrieg Auswirkungen auf das Trading-Verhalten im Allgemeinen haben könnte. Mehr als die Hälfte denken indes, dass uns eine globale Rezession bevorsteht.

Das Unternehmen selbst sieht auch für SIX eine große Zukunft bevorstehen. Jürg Schneider, Head of Media Relations bei SIX, gegenüber BTC-ECHO:

Für Produkte mit Kryptowährungen als Basiswert war 2019 ein Rekordjahr: an der Schweizer Börse SIX  […] sind die gehandelten Volumen und die Anzahl der Abschlüsse gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent respektive 21 Prozent gestiegen. In Zukunft rechnen wir mit weiterem Wachstum, denn in unserer jüngsten Umfrage signalisierten zwei Drittel unserer Börsenhändler eine steigende Nachfrage seitens ihrer Kunden für den Handel mit digitalen Vermögenswerten.

Zuletzt bescherte das Schweizer Unternehmen die Krypto-Trading-Welt mit der Listung von einem Bitcoin Exchange Traded Product (ETP) aus dem Hause Wisdom Tree. So wurde am 3. Dezember 2019 bekannt, dass es Tradern fortan möglich sein würde, über SIX in Bitcoin zu investieren, ohne diesen selbst besitzen zu müssen.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter