Terra Luna Terra-Gründer Daniel Shin erscheint vor Gericht

Vergangene Woche kam es zu einer spektakulären Verhaftung von Do Kwon am Flughafen von Podgorica. Jetzt erschien Terra-Mitgründer Shin vor einem Gericht in Korea.

Tim Reindl
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Mit Terra kollabierte letztes Jahr eines der größten Ökosysteme im Krypto-Space
  • Der Mitbegründer von Terraform Labs, Shin Hyun-Seong (Daniel Shin), wurde am 30. März vor Gericht verhört.
  • Lokale Medien berichten, dass Shin mehrere Fragen im Zusammenhang mit dem Terra-Absturz gestellt wurden.
  • Ob er von dem möglichen Zusammenbruch von Terra Luna gewusst habe und ob er mit dem CEO von Terraform Labs, Do Kwon, Kontakt aufgenommen habe, nachdem dieser das Land verlassen hatte, beantwortete Shin laut fnnews nicht.
  • Zuvor hatte die gemeinsame Ermittlungsgruppe für Finanz- und Wertpapierkriminalität der Staatsanwaltschaft des südlichen Bezirks von Seoul einen Haftbefehl gegen Shin beantragt, in dem ihm unter anderem ein Verstoß gegen das Kapitalmarktgesetz vorgeworfen wird.
  • Außerdem soll er über 100 Millionen US-Dollar an unrechtmäßigen Gewinnen erzielt haben, indem er Luna-Token hielt, die vor der Gründung des Unternehmens ausgegeben worden waren und diese verkaufte, als der Kurs in die Höhe schoss.
  • Am 23. März wurde der Terra-Chef Do Kwon in Montenegro verhaftet. Derweil ringen die USA und Südkorea um eine Auslieferung.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich