Zum Inhalt springen

Mit Robotern auf der Müllkippe So will ein Brite 7,500 verlorene Bitcoin wiederfinden

James Howells kämpft unerbittlich darum, seine verlorenen Bitcoin wiederzufinden. Jetzt sollen Roboterhunde helfen.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Mülldeponie

Beitragsbild: Shutterstock

| 2013 entsorgte der Brite James Howells seine Festplatte. Und mit ihr 7.500 Bitcoin.
  • Mit dem Briten James Howells verbindet man in der Krypto-Szene ein unglückliches Schicksal, das der ein oder andere Hodler fürchtet. 2013 entsorgt der mittlerweile 32-Jährige eine vermeintlich leere Festplatte. Das Problem: Auf dem Hard Drive liegen seine 7.500 Bitcoin, die mit dem Abfall wohl auf einer Mülldeponie in Wales landen.
  • Zum aktuellen BTC Kurs von etwa 21.125 US-Dollar beliefe sich der Gegenwert auf fast 160 Millionen US-Dollar.
  • Nun hat der Brite eine neue Idee: Mit Roboterhunden und einer KI-Maschine möchte er sich durch 110.000 Tonnen Müll graben, um seine Festplatte aufzuspüren, erklärt Howells gegenüber Business Insider.
  • Mittlerweile habe man sich zwei Wagniskapitalgeber mit ins Boot geholt, um das Vorhaben zu finanzieren. Die zur Verfügung stehenden Mittel sollen sich auf bis zu 11 Millionen US-Dollar belaufen.
  • Falls die Bitcoin unter den Müllbergen wirklich gefunden werden sollte, sei es geplant, die Gemeinde und die Mithelfer:innen aus dem Geldtopf zu belohnen.
  • Howells kämpft seit Jahren mit der walisischen Gemeinde Newport um die Erlaubnis, die Müllkippe auf seine mit Elektroschrott verwechselte Wallet durchsuchen zu dürfen – bisher ohne Erfolg.
  • Leider ist Howells kein Einzelfall – hier entlang zu weiteren Geschichten über verlorene Bitcoin.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.