Zum Inhalt springen

Blockstack Krypto-Unternehmen kämpft mit Verlusten

Nach dem Initial Coin Offering (ICO) ist es für Blockstack bergab gegangen.

Redaktion
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
roter chartpfeil aus kreide, der die skala nach unten durchbricht

Quelle: Shutterstock

Blockstack musste im Jahr 2019 Umsatzeinbußen verkraften. Das Unternehmen hatte 37 Prozent weniger Umsatz als noch 2018.

Grund dafür seien laut Blockstack vor allem stagnierende Token-Verkäufe. So haben die Einnahmen des Unternehmens im Jahr 2018 noch 36,7 Millionen US-Dollar betragen. Im Jahr 2019 seien es dann nur noch 23,3 Millionen US-Dollar gewesen, wie das Szenemagazin The Block berichtet.

Auch für die Zukunft können derzeit nicht die besten Prognosen gestellt werden. So erwarte Blockstack nicht, nennenswerte weitere Einnahmen durch den Stacks-Token-Verkauf zu generieren.

Wie The Block ergänzt, seien außerdem die Ausgaben von Blockstack gestiegen. Diese haben einen Anstieg von 133 Prozent verkraften müssen.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von eToro können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.