Zum Inhalt springen

Blockstack Krypto-Unternehmen kämpft mit Verlusten

Nach dem Initial Coin Offering (ICO) ist es für Blockstack bergab gegangen.

BTC-ECHO
 | 
Teilen
roter chartpfeil aus kreide, der die skala nach unten durchbricht

Beitragsbild: Shutterstock

Blockstack musste im Jahr 2019 Umsatzeinbußen verkraften. Das Unternehmen hatte 37 Prozent weniger Umsatz als noch 2018.

Grund dafür seien laut Blockstack vor allem stagnierende Token-Verkäufe. So haben die Einnahmen des Unternehmens im Jahr 2018 noch 36,7 Millionen US-Dollar betragen. Im Jahr 2019 seien es dann nur noch 23,3 Millionen US-Dollar gewesen, wie das Szenemagazin The Block berichtet.

Auch für die Zukunft können derzeit nicht die besten Prognosen gestellt werden. So erwarte Blockstack nicht, nennenswerte weitere Einnahmen durch den Stacks-Token-Verkauf zu generieren.

Wie The Block ergänzt, seien außerdem die Ausgaben von Blockstack gestiegen. Diese haben einen Anstieg von 133 Prozent verkraften müssen.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Steuersoftware-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.