Zum Inhalt springen

ETH schlägt BTC Ethereum (ETH) robbt sich zum Rekord-Hoch

Bitcoin knackt das Allzeithoch – doch die Nr.2 im Krypto-Space performt noch besser. Der Ethereum-Kurs ist auf bestem Wege, seinen Rekordstand vom Januar 2018 zu erreichen – trotzdem fällt der ETH-Trust von Grayscale.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Ethereum-Logo und Kurschart auf goldenem Untergrund

Quelle: Shutterstock

Nicht nur der Bitcoin-Kurs legt dieser Tage eine beeindruckende Perfomance hin. Auch das Ethereum-Netzwerk verbucht bei seiner Kryptowährung Ether (ETH) enorme Kurszuwächse. Zu Redaktionsschluss liegt der Ether-Kurs knapp über der Marke von 1.100 US-Dollar.

Mit einem Wochenplus von über 52 Prozent stellt ETH damit selbst die aktuelle Bitcoin-Rallye in den Schatten: Die Krypto-Leitwährung konnte im gleichen Zeitraum „lediglich“ um 28,74 Prozent steigen. Während bei BTC die Rekorde-Purzeln – erst am heutigen 6. Januar wurde ein neues Allzeithoch aufgestellt – gibt es bei Ether dahingehend noch etwas Luft nach oben. Dennoch nähert sich auch Ethereum sukzessive seinem Rekordstand vom 13. Januar 2018, als der Kurs bis auf 1.448 US-Dollar stieg.

Ethereum robbt Richtung All-Time-High

Ein Blick auf die Tiefststände der vergangenen Woche zeigt, dass ETH täglich höhere „Lows“ ausbildet – selbst nach dem vorübergehenden Sturz unter die 1.000 US-Dollar-Marke.

Holder von Ether dürften sich angesichts dieser Entwicklung die Hände reiben, während jene, die über Grayscale in ETH investiert sind, selbige über dem Kopf zusammenschlagen. Denn der notorisch überbewertete Ethereum-Trust des Investment-Unternehmens Grayscale muss seit Ende 2020 herbe Einbrüche verkraften.

Ether-Fonds von Grayscale bricht ein

Seit ETHE am 22. Dezember an der 24-US-Dollar-Marke kratzte, ist das Grayscale-Produkt um fast 50 Prozent im Wert gefallen. Aktuell handelt ETHE (der 0,09620791 ETH abbildet) bei 13,79 USD. Möglicherweise setzt sich bei den Investoren die Erkenntnis durch, dass sie günstiger fahren, wenn sie das Ethereum-Asset selbst kaufen und nicht den Umweg über einen Mittelsmann wie Grayscale gehen. Aktuell zahlen ETHE-Investoren nämlich einen stattlichen Bonus von 30 Prozent im Vergleich zum direkten Kauf von Ether.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.