Zum Inhalt springen

Vermehrte Abhebungen verzeichnet Crypto.com wegen Versehen bei Transaktion unter Druck

Nach einer versehentlich verschickten Menge an Kryptos verzeichnete die Börse vermehrt Abhebungen.

Johannes Macswayed
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Crypto.com soll eine hohe Menge Kryptos versehentlich an eine andere Börse gesendet haben.
  • Die Krypto-Börse Crypto.com ist über das Wochenende zunehmend unter Druck geraten. Grund dafür sind die angeblich versehentlich verschickten ETH in Wert von etwa 400 Millionen Dollar an die Börse Gate.io.
  • Der fehlerhafte Transfer sei bereits vor mehreren Wochen initiiert worden. CEO Kris Marszalek bekräftigte in einem Post auf Twitter, dass die volle Summe bereits wieder an Crypto.com zurücküberwiesen wurde.
  • Weiter bezeichnete er die Gerüchte um den Transfer indessen als “Angstmacherei und Spekulation”. Alle Dienste der Börse “operierten wie gehabt”, so Marszalek.
  • Im Zuge des FTX Kollapses hatte seine Plattform zügig einen vorläufigen “Proof-of-Reserves” geliefert, also ein Beweis für die tatsächliche Deckung aller Nutzer-Einlagen.
  • Als Reaktion auf die Nachrichten um die Fehltransaktion begannen Nutzer im Laufe des Wochenendes vermehrt Kryptos in Höhe von 53 Millionen US-Dollar von der Börse abzuheben.
  • Einige von Ihnen berichteten in sozialen Kanälen indessen von langen Verzögerungen vor Auszahlungen.
  • CEO Kris Marszalek meldete als Reaktion auf die Geschehnisse des Wochenendes ein Live-Video auf YouTube an, indem er auf Fragen von Nutzern eingehen wird.
Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.