Der "größte ATOM-Airdrop aller Zeiten"  Cosmos-Gründer will Netzwerk forken

Im Zuge einer für ihn strittigen Abstimmung in der Community will Jae Kwon ein neues Netzwerk ins Leben rufen. Dessen Name: AtomOne.

Johannes Macswayed
Teilen
Cosmos ATOM

Beitragsbild: Shutterstock

| Ob Osmosis und Saga dem Cosmos-Ökosystem zu Kurssprüngen verhelfen kann?
  • Jae Kwon, Gründer von Cosmos (ATOM), hat Mitglieder der Community zur Spaltung des Netzwerkes per Hard Fork aufgerufen. Das geht aus einer Serie von Tweets auf X, ehemals Twitter, hervor.
  • Sein Aufruf folgt einer Abstimmung über einen Vorschlag der DAO, die Inflationsrate des ATOM-Tokens auf zehn Prozent zu deckeln. Etwa 41 Prozent der Community stimmte für diese Änderung, während 31 Prozent dagegen stimmten und sich 20 Prozent der berechtigten Stimmen enthielten.
  • Das Absenken der Token-Inflationsrate sei notwendig, um den Verkaufsdruck auf ATOM zu erleichtern, so der Vorschlag. Die Entscheidung sieht unter anderem auch die Senkung der Staking-Rendite von 19 auf 13,4 Prozent vor. Kwon und andere konservativ Gesinnte wollen hingegen das Grundkonzept des Netzwerks erhalten.
  • Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen? Wir haben für dich die besten Anbieter verglichen und erklären dir, wie du einfach und sicher Cosmos (ATOM) kaufen kannst. Jetzt Cosmos (ATOM) kaufen.
  • Mit dem Start der Hard Fork AtomOne wartet nun womöglich einer der “größten Airdrops aller Zeiten” auf Halter des ATOM-Tokens, so John Galt, Krypto-Influencer und Cosmos Beobachter, auf X. So dürfte ein neuer ATOM1-Token an ATOM-Staker verteilt werden. Einen Plan dafür legte Jae Kwon bereits vor.
  • Galt sieht die Spaltung des Netzwerkes positiv. Das Abwandern der Dissidenten ebne ihm zufolge den Weg für mehr Veränderung auf Cosmos. “Ohne Jaes Konservatismus, könnte Cosmos Hub innovativer sein”, erklärte er.
Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und bei welchen Anbietern du einfach und seriös echte Cosmos (ATOM) kaufen kannst.
Cosmos kaufen