Ab Januar Cboe Digital lanciert gehebelte Futures auf Bitcoin und Ethereum

Mit der Einführung von gehebelten Futures auf BTC und ETH ist Cboe die erste regulierte Börse in den USA, die den Spot- und den gehebelten Derivatehandel auf einer Plattform zusammenbringt.

Marlen Kremer
Teilen
CBOE

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Margin-Futures für Bitcoin und Ethereum sollen im Januar 2024 an den Start gehen
  • Cboe Digital, der Krypto-Zweig des Chicago Board of Options Exchange, wird ab Januar 2024 Margin-Futures auf Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) anbieten. Das geht aus einer offiziellen Pressemeldung der Börse hervor.
  • Damit wird Cboe laut eigenen Aussagen die erste regulierte Börse und Clearingstelle in den USA sein, die den Spot- und den gehebelten Derivatehandel auf einer Plattform bündelt.
  • “Futures dienen seit langem als wertvolle Absicherungsinstrumente auf den traditionellen Finanzmärkten, und wir freuen uns sehr, den Zugang zu diesem Tool weiter auf die Märkte für digitale Vermögenswerte auszudehnen und unseren Kunden Margin-Handel anzubieten”, sagt John Palmer, Präsident von Cboe Digital.
  • Und weiter: “Wir glauben, dass Derivate zusätzliche Liquidität und Absicherungsmöglichkeiten im Kryptobereich fördern und den nächsten entscheidenden Schritt für das weitere Wachstum dieses Marktes darstellen.”
  • “Insbesondere Großanleger, die in die zeitnah erwarteten Bitcoin Spot ETFs investieren, werden ihre Positionen in volatileren Marktphasen so hedgen. Je nach Handelsvolumen ist durchaus mit einem Einfluss auf die Spot-Kurse von Bitcoin und Ethereum zu rechnen.”, erklärt BTC-ECHO Marktexperte Stefan Lübeck.
  • Was Margin Trading genau ist und was man darüber wissen muss, liest du in der BTC-ECHO Academy.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich