Zum Inhalt springen

Blockscan Chat Auf Ethereum kann man jetzt chatten

Mithilfe des Blockscan Chat können nun Nachrichten von Wallet zu Wallet verschickt werden. Doch so richtig dezentral ist der Dienst nicht.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Ethereum

Quelle: Shutterstock

  • Etherscan, das Unternehmen hinter dem gleichnamigen Blockchain Explorer, lanciert eine Beta-Version von Blockscan Chat.
  • Dabei handelt es sich um einen Messaging-Dienst, mit dem Nutzer:innen Nachrichten von Wallet zu Wallet schicken können.
  • Via Blockchain Explorer sollen Nutzer:innen vom Blockscan Chat über eingehende Messages benachrichtigt werden.
  • Doch von Peer-to-Peer kann hier keine Rede sein. Ähnlich wie WhatsApp und Konsorten wird auch Blockscan Chat auf einem zentralisierten Server verarbeitet.
  • In den Nutzungsbedingungen ist sogar die Rede von möglichen Ausschlüssen, sollten die AGB verletzt werden.
  • Es scheint, als sei die einzige wirklich dezentrale Alternative zu gängigen Messenger-Dienste der auf Lightning aufbauende Sphinx Chat.
  • Auf der offiziellen Webseite des Projekts könnt ihr eure Wallet mit dem Blockscan Chat verbinden.
  • Erst gestern hatten wir darüber berichtet, dass die Ethereum Foundation eine Namensänderung bezüglich der kommenden Konsensmechanismus-Änderung des Netzwerks vornimmt – alles Weitere im Beitrag.
Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.