Laut Forschungsbericht Bitcoin-Kurs-Prognose: 120.000 US-Dollar bis Ende 2024?

Die Miner bereiten sich auf das nächste Bitcoin-Halving vor. Einem Bericht der Standard Chartered Bank zufolge sinkt dadurch das BTC-Angebot und der Kurs explodiert.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Kurs februar

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs könnte bis 2030 explodieren
  • Der Bitcoin-Kurs könnte bis Ende des Jahres auf 50.000 und zum Ende 2024 auf 120.000 US-Dollar steigen. Das berichtet Reuters und beruft sich auf einen Forschungsbericht der Standard Chartered Bank.
  • Noch im April prognostizierte die britische multinationale Bank einen Bitcoin-Kurs von 100.000 US-Dollar. Diese Schätzung sei allerdings zu konservativ und man sehe eine Verbesserung der Prognose für Ende 2024, heißt es in dem neusten Bericht.
  • “Der Grund dafür ist, dass Miner nicht nur das Bitcoin-Hauptbuch führen, sondern auch eine Schlüsselrolle bei der Bestimmung des Nettoangebots an neu geminten BTC spielen”, heißt es weiter.
  • Dadurch verringere sich das Bitcoin-Angebot, während die Nachfrage steigt, so die Standard Chartered Bank. Auch das bevorstehende Bitcoin-Halving im nächsten Jahr sei ausschlaggebend für das Kurswachstum.
  • Bitcoin ist seit Jahresbeginn um 80 Prozent gestiegen und notiert zu Redaktionsschluss bei 30.526 US-Dollar.
Podcast
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich