Cybercrime 238.000 US-Dollar bei Hack auf DeFi-Protokoll Balancer gestohlen

Die dezentrale Börse Balancer ist erneut Ziel eines Hacks. Die Plattform fordert Nutzer dazu auf, vorerst nicht mit dem Protokoll zu interagieren.

Tim Reindl
Teilen
Balancer

Beitragsbild: Shutterstock

| Balancer wird schon das zweite Mal in zwei Monaten angegriffen
  • Das Frontend des DeFi-Protokolls Balancer wird angegriffen. Blockchain-Analysten gehen davon aus, dass bereits Kryptos im Wert von über 200.000 US-Dollar verloren sind.
  • Die Plattform benachrichtigte ihre Community vergangene Nacht um 01:49 Uhr auf X. Sie fordert die Benutzer auf, bis auf Weiteres nicht mit dem Balancer-Protokoll zu interagieren.
  • Ob Nutzergelder direkt betroffen sind, dazu äußerte sich das Unternehmen bislang nicht.
  • Berichten zufolge erklärte ein Moderator im Discord des Projekts, die Smart Contracts von Balancer seien nicht gefährdet. Dies bedeutet, dass nur Benutzer gefährdet sind, die mit der Website interagieren.
  • Blockchain-Sicherheitsfirmen wie PeckShield und der Blockchain-Analyst ZachXBT schätzen, dass bereits Kryptowährungen im Wert von mindestens 238.000 US-Dollar aus dem Protokoll abgezogen wurden.
  • Balancer ist ein dezentralisiertes Finanzprotokoll (DeFi), das auf Ethereum läuft. Das Protokoll fungiert als dezentraler Marketmaker und DEX. Die Plattform hatte bereits im August mit Sicherheitslücken zu kämpfen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich