Roger Ver plant ICO für Bitcoin.com

Quelle: shutterstock

Roger Ver plant ICO für Bitcoin.com

Der Investor Roger Ver, der seit vier Jahren die Webseite Bitcoin.com leitet, stellt in einem aktuellen Video seine Zukunftspläne vor. Ver und sein leitender Entwickler, Corbin Fraser, denken derzeit über ein Initial Coin Offering (ICO) für Bitcoin.com nach. Man wolle damit die Webseite um den Themenbereich Online-Spiele wie z. B. CryptoKitties erweitern.

Der 39-jährige Roger Ver gilt in der Community als durchaus kontroverse Figur. Auf seinem Twitter-Account lässt er beinahe keine Gelegenheit aus, um gegen den Bitcoin zu wettern, um die Werbetrommel für „seinen“ Bitcoin Cash zu rühren. Im April 2014 übernahm Ver die Kontrolle über die populäre Webseite Bitcoin.com, die derzeit monatlich über 9 Millionen Seitenzugriffe generiert. Im Februar waren es noch mehr als doppelt so viele.

Das Video dreht sich eigentlich darum, dass Entwickler künftig eigene Token auf der Bitcoin-Cash-Blockchain ausgeben können. Chefentwickler Fraser mutmaßt, dass damit wahrscheinlich unterschiedlich hoch- bzw. auch jede Menge minderwertige ICOs und Online-Spiele wie CryptoKitties zu Bitcoin Cash abwandern könnten. Ver kontert, diese kämen wohl auch zu seinem Portal Bitcoin.com, weil man dort momentan über einen eigenen ICO nachdenkt, um die Webseite um die Kategorie Online-Spiele zu erweitern. Vielleicht werde man einen eigenen Token ausgeben und Teile der Einnahmen als Dividende auszahlen. Vielleicht kaufe man einen gewissen Anteil auf dem offenen Markt zurück. Genaueres ließ Ver nicht verlauten.

Bitcoin.com: Zeitpunkt für ICO zufällig gewählt?

Den Zeitpunkt der Ankündigung hat man offenbar nicht zufällig gewählt. Der chinesische Mining-Hersteller Bitmain kündigte kürzlich seine Pläne für einen eigenen Initial Public Offering (IPO) an. Man vermutet, die Geldsammlung durch den Börsengang solle die Verluste decken, die durch den Kurssturz des Bitcoin Cash entstanden sind. Bitmain hatte 2017 den größten Teil seiner Bitcoin-Wallets verkauft, um davon Bitcoin Cash zu erwerben. Der Kurs fiel ab Dezember des Vorjahres quasi ins Bodenlose. Vom Kurshoch von über 3.000 US-Dollar ist nicht mehr viel übrig. Derzeit bewegt sich der BCH bei etwas über 430 US-Dollar. Samson Mow von Blockstream schätzt, dass Bitmain in den letzten drei Monaten deswegen einen Verlust von einer halben Milliarde US-Dollar hinnehmen musste. Mit dem IPO will sich Bitmain offenbar frisches Kapital besorgen. Die angeblich zufällig aufgetauchte E-Mail aus internen Quellen sprach aber noch eine ganz andere, weil deutlich positivere Sprache.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Israelische Behörden schalten auf Turbo: Finanzaufsicht will FinTech-Lizenzen im Eilverfahren vergeben
Israelische Behörden schalten auf Turbo: Finanzaufsicht will FinTech-Lizenzen im Eilverfahren vergeben
Regulierung

Die israelische Finanzmarktaufsicht CMA will Marktzulassungen für FinTech-Unternehmen im Eilverfahren erteilen. Damit zielt die Behörde darauf, den Wettbewerb im Land anzukurbeln und die gesamte Branche zu fördern. Besonders die israelische Krypto-Industrie steckt derzeit noch in den Kinderschuhen.

INX Limited plant den Börsengang – unterstützt von Samson Mow, Fluffypony & Co.
INX Limited plant den Börsengang – unterstützt von Samson Mow, Fluffypony & Co.
Funding

Die geplante Krypto-Handelsbörse INX Limited will die Erlaubnis der US-Börsenaufsicht zum Verkauf ihres plattformeigenen Hybrid-Tokens INX Token. INX Limited verfügt über prominente Unterstützung – von Samson Mow bis „Fluffypony“. Ein Audit der Geschäftsbücher offenbart jedoch „erhebliche Zweifel“ an der Wirtschaftlichkeit der Krypto-Exchange in spe.

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Angesagt

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: