Podcast: IOTA Tangle zum Anfassen mit iampass

Podcast: IOTA Tangle zum Anfassen mit iampass

Blockchain, Tangle, DLT – alles schön und gut, nur was kann man damit machen? Diese Frage beantwortet Nino Ulrich diese Woche im BTC-ECHO Podcast. Der Gründer spricht mit uns über Identität, Handvenenbiometrie, das IOTA Tangle und die ersten Schritte in der Krypto-Start-up-Welt. 

Eine große Schwierigkeit der Innovation „Blockchain“ ist den Menschen zu erklären, warum sie das Leben besser macht. Das Konzept ist so abstrakt und die Technologie so kniffelig, dass es schwerfällt, sich konkrete Anwendungen vorzustellen. Eben dieser Herausforderung hat sich Nino Ulrich vor ungefähr zwei Jahren angenommen. „DLTs anfassbar machen“, lautete sein Motto. Heute hat Nino eben das geschafft: Mit einem funktionierenden Prototypen findet die abstrakte Theorie praktische Anwendung.

Vom neugierigen Beobachter zum Gründer

Nino hatte das Potential der Innovation früh erkannt und überlegte bereits vor Jahren, wie er sich in den Markt einbringen könnte. Ein Problem, das bereits damals schwer wog: Das ist alles schwer verständlich – ein Schmerz, den viele Einsteiger teilen. Wo ein Problem ist, da muss eine Lösung her. Und so machte es sich Nino zur Mission, die Technologie mundgerecht verständlich zu machen; indem man sie anfassen kann.

Bald darauf legte Nino seinen 9-to-5-Job nieder und begab sich in die Selbstständigkeit. Er gründete Akita und fing an, mit den verfügbaren Bausteinen der Blockchain-Technologie zu experimentieren. Mit iampass begann er konkrete Prototypen zu entwickeln. Mithilfe eines Handvenen-Scanners können Nutzer identifiziert werden. Handvenenbiometrie ist keine neue Entdeckung, sondern existiert bereits seit einer Dekade. Das Besondere bei den Prototypen von iampass: Die Zugangsversuche und -daten werden im IOTA Tangle geloggt. So kann beispielsweise nachträglich nachvollzogen werden, welcher Mitarbeiter einen Raum betreten hat.

Lies auch:  Podcast: Bitcoin vs. Blockchains ohne Coin

Präsentation mit Dominik Schiener auf der Hannover Messe

Im Spätsommer 2018 demonstrierte iampass ihren Prototypen auf der Hannover Messe – mit von der Partie: Dominik Schiener, Co-Gründer von IOTA. Zu sehen ist der Registrierungsprozess eines neuen Nutzers in die Datenbank eines Handvenen-Scanners. Wenn ein registrierter Nutzer nun Zutritt zu einem Gebäude oder einem Raum erlangen möchte, muss er lediglich seine Hand vor den Scanner halten, dann öffnet sich die Tür.

Die Anwendung scheint trivial: Hand vor Scanner, Tür auf. Allerdings ist die Einfachheit und Verständlichkeit ja gerade die Motivation hinter den Vorhaben von Nino Ulrich. Im Video erklärt er auch den technischen Hintergrund des Vorgangs.

Für das ganze Gespräch mit Nino einfach den Playbutton drücken oder auf iTunes und Spotify den BTC-ECHO Podcast abonnieren.

 

Shownotes

Für Feedback, Kommentare und Fragen schreib uns eine E-Mail oder chatte direkt mit uns im BTC-ECHO Discord.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop

Anzeige

Ähnliche Artikel

Exklusiv-Interview: Patricia Zinnecker zum Rücktritt von Julian Hosp. Teil 2: „Als CEO kann man willkürlich Entscheidungen treffen“
Exklusiv-Interview: Patricia Zinnecker zum Rücktritt von Julian Hosp. Teil 2: „Als CEO kann man willkürlich Entscheidungen treffen“
Interview

Teil 2 des Exklusiv-Interviews mit Patricia Zinnecker, ehemalige Head of German Marketing, Communications & Community Management von TenX.

Exklusiv-Interview: Head of Communications Patricia Zinnecker zum Rücktritt – Teil 1: „Du bist gefeuert. Und du weißt, wieso.“
Exklusiv-Interview: Head of Communications Patricia Zinnecker zum Rücktritt – Teil 1: „Du bist gefeuert. Und du weißt, wieso.“
Interview

Der Abgang von Dr. Julian Hosp als Präsident von TenX ließ einige Fragen offen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.

    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Altcoins

    Vitalik Buterin hat Einblick in sein Krypto-Portfolio gegeben. In einem Ask me Anything (AMA) auf Reddit verriet der Ethereum-Gründer und -Erfinder, welche Kryptowährungen er in seiner digitalen Brieftasche hält.

    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Bitcoin

    Bitcoin ist krisensicher. Und zwar nicht nur in puncto technologischer Sicherheit.

    Angesagt

    Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
    Szene

    Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

    Mut zum Risiko – Junge Trader haben mehr Vertrauen in Bitcoin-Börsen als in den Aktienmarkt
    Krypto

    Fast die Hälfte der Online-Trader in der Altersgruppe der Millennials hat mehr Vertrauen in Krypto-Börsen als in klassische Börsen.

    Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
    Bitcoin

    Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk hält Bitcoin für „brillant“. Seiner Ansicht nach könne dieser zukünftig sogar Papiergeld ersetzen.

    Exklusiv-Interview: Patricia Zinnecker zum Rücktritt von Julian Hosp. Teil 2: „Als CEO kann man willkürlich Entscheidungen treffen“
    Interview

    Teil 2 des Exklusiv-Interviews mit Patricia Zinnecker, ehemalige Head of German Marketing, Communications & Community Management von TenX.