Marktupdate Peitschen Futures den Bitcoin-Kurs (BTC) in die Höhe?

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
cowboy-mit-peitsche

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,490.35 $ 0.18%

Das Bitcoin-Wettgeschäft brummt und bringt Bewegung in den Krypto-Markt.

Mit einer Schwankungsbreite von rund 300 US-Dollar in den letzten 24 Stunden notiert der Bitcoin-Kurs (BTC) bei aktuell 11.347 US-Dollar. Auf Tagessicht steigt die Krypto-Leitwährung um 0,8 Prozent mit einem Wochenplus von 3,7 Prozent.

Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Die nächste Angriffsmarke liegt bei 11,590 US-Dollar. Schaffen es die Bullen nicht, den Bitcoin-Kurs über der Unterstützung bei 11.037 US-Dollar zu halten, droht ein Abrutschen unter die wichtige Marke von 11.000-US-Dollar.

Bitcoin und das liebe Gold

Der Gold-Kurs hat erstmals die 2.000 US-Dollar-Marke geknackt und somit ein neues Allzeithoch aufgestellt. Mit einem aktuellen Preis von 2.032 US-Dollar pro Feinunze ist der Wert des Edelmetalls seit Jahresbeginn um fast ein Drittel gestiegen.


Vergleicht man die Entwicklung von Gold mit dem Bitcoin-Kurs, zeigt sich eine ähnliche Performance in den letzten Wochen. Blieb der Gold-Preis im Gegensatz zum Bitcoin-Kurs im Zuge des Marktcrashs am Schwarzen Donnerstag stabil, hat sich das Krypto-Asset seit Juni wieder konstant zurückgekämpft. Neben Gold scheint auch Bitcoin sein Werteversprechen als sichere Anleger-Hafen in Krisenzeiten einzulösen.

Futures auf ATH-Jagd

Krypto-Derivate erfreuen sich wieder einer steigenden Nachfrage. So erreichte das tägliche Handelsvolumen von Ether Futures am Sonntag, den 2. August, mit über 14,8 Milliarden US-Dollar ein Allzeithoch. Der Ether-Kurs reagierte und kletterte am gleichen Tag kurz über die Marke von 400 US-Dollar. Dabei wurden insgesamt Kontrakte im Wert von rund 11,6 Milliarden US-Dollar allein an den Börsen Huobi, OKEx und Binance abgewickelt.

Die zwei Monate andauernde Konsolidierungsphase, in der der Bitcoin-Kurs beständig zwischen 9.000 und 10.000 US-Dollar verharrte, hat auch die Termingeschäfte einschlafen lassen. Doch der jüngste Kurssprung hat den Handel mit Futures und Optionen wieder wachgerüttelt. Am Montag, den 27. Juli verfehlte das an allen Börsen zusammengerechnete tägliche Handelsvolumen mit rund 43 Milliarden US-Dollar nur knapp das Allzeithoch vom 12. März bei 47 Milliarden US-Dollar.

Die CME Group vermeldete indes am 29. Juli einen neuen Spitzenwert von 13.104 gehandelten Kontrakten. Zudem steht die Börse inzwischen hinter OKEx und BitMEX an dritter Stelle im Bezug auf das Open Interest.

Das aggregierte Open Interest erreichte außerdem am Samstag, den 1. Juli, ebenfalls – wer hätte es geahnt – mit 5,575 Milliarden US-Dollar ein Allzeithoch.

Das „Derivate-Revival“ bringt wieder Schwung in den Krypto-Markt und hat den Bitcoin-Kurs aus seinem Sommerloch geholt. Aktuell haben die Bullen die Oberhand und treiben das Asset in die Höhe. Schlägt der Markt aber ungleich in Long-Positionen aus, könnte es erneut zu einem Long Squeeze kommen, der den Kurs wieder nach unten drückt.

DeFi und NFTs

Die Wachstumskurve des noch jungen DeFi-Ökosystems geht seit Anfang 2020 steil bergauf. Laut Defipulse umfasst das Volumen von DeFi-Protokollen inzwischen über 4,3 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von über 517 Prozent seit Jahresbeginn.

Zudem steigt auch die Verwendung von non-fungible Token (NFTs) vornehmlich in der Spieleindustrie. Wie Mason Nystrom per Twitter mitteilte, hat die Plattform SuperRare das Handelsvolumen seit Jahresauftakt vervierfachen können.

Insgesamt stellen NFTs gemessen am Volumen zwar nur ein kleinen Teil im Krypto-Ökosystem. Aber auch hier zeigt sich ein Wachstumstrend, angetrieben durch den konstant größer werdenden Gaming-Sektor.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany