Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Blockchain-Tickets, Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets

Quelle: Shutterstock

Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets

Im Rahmen seines Innovationsprojekts „Change the Game Challenge“ hat der niederländische Fußballbund KNVB auch den Fan-Ticketverkauf per Blockchain getestet. Das Ziel: den Schwarzhandel eindämmen. Damit soll der mehrfache Weiterverkauf von begehrten Fußballtickets zu völlig überhöhten Preisen langfristig unmöglich gemacht werden.

Der Königliche Niederländische Fußballbund (KNVB) hat beim EM-Qualifikationsspiel Niederlande gegen Estland erfolgreich Blockchain-Tickets getestet. Der KNVB arbeite seit einiger Zeit daran, Schwarzhandel und Ticketbetrug zu reduzieren, berichtete zunächst der Blog Ajax Life.

Eine kleine Gruppe von Fußballfans konnte Tickets für das EM-Qualifikationsspiel Niederlande gegen Estland in der Johan Cruijff Arena in Amsterdam über eine Smartphone App kaufen. Die Fans mussten die App statt der sonst üblichen ausgedruckten PDF-Dateien am Eingang vorzeigen. Die App generierte den korrekten Ticket-Barcode aber nur, wenn sich die Besucher innerhalb eines festgelegten Zeitraums und in einem bestimmten Radius um das Stadium am Spieltag aufhielten. Dafür wurden die Fußballfans bereits lokalisiert, bevor sie ins Stadion kamen.

Bei dem Test konnten die Tickets deshalb nicht weiterverkauft werden. Ein Verkauf war aber nicht ganz ausgeschlossen, sofern er den KNVB-Vorschriften entsprach, teilte der Fußballverband mit. An Familienmitglieder konnten die Tickets natürlich auch weitergegeben werden.


Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zuvor hatte auch schon die UEFA den Ticketverkauf über die Blockchain beim Super-Cup eingesetzt.

Markt für Blockchain-Tickets boomt

Der KNVB will nach dem Ende der Testphase darüber entscheiden, ob die Innovationen der Change the Game Challenge mit Fördergeldern aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung weiterentwickelt werden.

Eine Sprecherin der Johan Cruijff Arena in Amsterdam sagte dazu gegenüber Ajax Life:

Ajax selbst prüft auch die Möglichkeiten zur Umsetzung von Verbesserungen. Wenn wir etwas aus diesem Experiment lernen, teilen wir die Ergebnisse auch mit dem Verein.

Der Vertrieb von Sammlerstücken über die Blockchain gehört inzwischen ebenfalls zu den beliebtesten Anwendungen bei Fußballvereinen. Bayern München, Real Madrid, Arsenal, Borussia Dortmund, West Ham United und Manchester City haben entsprechende Verträge mit Blockchain-Firmen abgeschlossen.

Dass sich der Blockchain-Test auch bei Fußball-Tickets als gute Lösung bewährt, ist anhand internationaler Beispiele kaum zu bezweifeln. Der Ticketverkauf über die Blockchain entwickelt sich inzwischen zu so etwas wie einer Standard-Anwendung.

Ob Broadway-Tickets, Bahn-Tickets oder Tickets für den Flugverkehr: Die meisten Unternehmen, die Tickets verkaufen, denken inzwischen darüber nach, ihre Prozesse auf die Blockchain umzustellen.

Mehr zum Thema:

Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Blockchain-Tickets, Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Blockchain-Tickets, Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain-Tickets, Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Blockchain-Tickets, Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Blockchain-Tickets, Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Blockchain-Tickets, Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Angesagt

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

So stehen deutsche Banken zur Kryptoverwahrung
Insights

Das Verwahrgeschäft für digitale Assets ist eines der Trendthemen 2020. Während manche FinTechs bereits Lösungen zur Token Custody entwickelt haben, scheint bei vielen Banken noch Misstrauen zu herrschen. Wir wollten es genauer wissen und haben direkt bei den deutschen Finanzinstituten nachgefragt. Wie sich deutsche Banken zum Kryptoverwahrgeschäft positionieren, erläutern wir anhand der ersten Reaktionen, die wir in unserer Banken-Umfrage erhalten haben.

Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets