Zum Inhalt springen

TMNG Diese neuen Blockchain-Assets schützen vor der Inflation

Die Inflation lag im Mai bei stolzen 7,9 Prozent. TMNG bietet mit Blockchain-Assets auf Grundlage von strategischen Metallen eine Möglichkeit, um sein Vermögen zu schützen – eigener Coin und Blockchain-Ökosystem inklusive.

Sponsored Post
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
Geld das gedruckt wird und zu Inflation führt, us-dollar-scheine

Beitragsbild: Shutterstock

TMNG bringt seltene Erden auf die Blockchain. Das Projekt hilft mit einer Anlageklasse, die Krypto-Investoren bisher vorenthalten war, dabei, sich vor der Inflation zu schützen: den strategischen Metallen. Das war vielleicht nie wichtiger als heute.

Inflation auf Rekordniveau

Das Statistische Bundesamt meldete Ende Mai eine Inflation von 7,9 Prozent im Vergleich zum Mai vergangenen Jahres. Die Teuerungsrate kratzt damit ganz knapp an der 8-Prozent-Hürde und frisst sich durch die Sparpolster der Deutschen. Ob an Supermärkten oder an der Tankstelle: Die Auswirkungen des russischen Angriffskrieges machen sich überall bemerkbar.

Besonders hart trifft das Menschen, die ihr Geld auf ihren Bankkonten liegen haben. Sie können dabei zusehen, wie ihr Geld weniger wert wird. Das Niedrigzinsniveau und Strafzinsen bei größeren Geldpolstern tun dabei ihr Übriges. Höchste Zeit also, sich nach sicheren Anlageklassen umzusehen.

Sondermetalle von TMNG als Inflationsschutz

Während viele Anleger nun auf Bitcoin und Co. oder auch auf Aktien als Inflationsschutz setzen, bleibt ein Bereich häufig außen vor: Seltene Erdmetalle und Technologiemetalle, auch “Sondermetalle” genannt. Diese Metalle haben laut Definition aufgrund ihrer Verwendung oder auch ihres Zwecks eine strategische Bedeutung. Sie sind in verschiedenen Industriezweigen unabdingbar und sind gerade in großen Mengen schwer zu bekommen.

Ein Beispiel dafür sind etwa Permanentmagnete, die in Elektroautos, Smartphones und Windkraftanlagen vorkommen. Das alles sind Wachstumsbereiche, bei denen man davon ausgehen kann, dass seltene Erdmetalle mehr und mehr benötigt werden. Weitere Sondermetalle sind Germanium, Indium, Gallium, Neodym, Tantal, Wismut und 23 weitere Metalle, ohne die Hochtechnologien undenkbar wären.

Sie behalten selbst in wirtschaftlichen Krisenzeiten einen inneren Wert und bieten so den besten Schutz vor Inflation.

Kurzum: Auf seltene Erdmetalle und Technologiemetalle gibt es eine hohe Nachfrage, während es sich um knappe Ressourcen handelt. Die Preise steigen tendenziell an, doch ein Investment ist oft nur schwer möglich.

Das liegt vor allem daran, dass sie nicht an Rohstoffbörsen gehandelt werden. Daher sind sie für Investoren nur schwer zugänglich. Das Blockchain-Projekt TMNG will das ändern.

Was ist TMNG?

Denn TMN Global ist ein Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Verwaltung von digitalen Assets neu zu definieren. Die Plattform geht dabei über den reinen Krypto-Markt hinaus. Mit der Tokenisierung von seltenen Erdmetallen und Technologiemetallen, aber auch von Edelmetallen will sie diesen speziellen Wachstumsmarkt auch für Krypto-Investoren zugänglich machen. So baut TMNG eine wichtige Brücke zwischen dem Krypto-Sektor und dem Markt für Anlagemetalle.

Die zugrunde liegenden Assets werden an den Standorten in Frankfurt am Main und Triesen (Liechtenstein) sicher verwahrt. Dabei wird TMN Global vollständig von der EMH AG, dem europäischen Marktführer in der Metallindustrie, unterstützt. So kommen die nötigen Ressourcen, das Fachwissen und die globale Reichweite zusammen, um TMNG zu einem erfolgreichen Projekt zu machen – für institutionelle, professionelle und private Anleger.

Im Zentrum: Der TMNG Token

TMNG ist eine eigenständige Krypto-Plattform, die den Ethereum-basierten Token TMNG anbietet. Nur mit ihm lassen sich die begehrten Assets handeln. Der Supply ist auf 500.000.000 Stück begrenzt und ist auch abgesehen von seiner Utility für Investoren interessant.

Der Burn-Back-Mechanismus sorgt für einen schwindenden Vorrat, was sich bei steigender Nachfrage positiv auf den Kurs auswirken dürfte. Beim aktuellen Token-Sale mitzumachen lohnt sich: Hier hat sich das Team ein Empfehlungssystem ausgedacht, das Rabatte einbringt.

Doch damit nicht genug. Für die Zukunft plant das Unternehmen, einen Stable Token herauszugeben, gestützt von strategischen Assets.

Prominente Rückendeckung aus dem Krypto-Sektor

TMNG konnte in der Blockchain-Szene bereits prominente Unterstützung finden. So konnte das Unternehmen Darrien T. alias “Monetendave” als Botschafter für das Projekt verpflichten. Für seine mittlerweile 42.500 Abonnenten hat er einen YouTube-Kanal geschaffen, bei denen er Menschen rund um das Thema Krypto informiert und ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Er ist vom Projekt fasziniert und bringt die Vision mit nach vorne.

Wer die Chance, sich TMNG-Token zu sichern, nicht verpassen möchte, kann sich hier für den Token Sale anmelden.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Sponsored Post
Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.