Zum Inhalt springen

Neue Studie So könnte die DeFi-Regulierung der EU aussehen

Ein Forschungsteam der EU hat vier Vorschläge zur Regulierung von DeFi vorgelegt – wir haben sie uns angeschaut und sind überrascht.

Leon Waidmann
Teilen
EU

Beitragsbild: Shutterstock

| In der EU wird darüber beraten, wie der DeFi-Bereich reguliert werden kann.

Im Gegensatz zu traditionellen Finanzunternehmen stellt der DeFi-Bereich Regulatoren vor eine Vielzahl von neuen Herausforderungen. Denn Protokolle werden oftmals von einem offenen Pool pseu­do­nymer Teilnehmer verwaltet und nicht von einer einzigen juristischen Person, die sich zur Rechenschaft ziehen lässt. Eine neue, von der EU-Kommission in Auftrag gegebene, Studie hat sich daher mit den Herausforderungen befasst und mehrere konkrete Vorschläge zur Regulierung von DeFi ausgearbeitet.

Das schlägt ein Forschungsteam der EU vor

In einem 52-seitigen Dokument mit dem Titel “Decentralized Finance: Information Frictions and Public Policies” geht ein EU-Forschungsteam bis ins kleinste Detail auf den aktuellen Stand des ­DeFi-Sektors ein und erarbeitet auf dieser Grundlage vier konkrete politische Vorschläge zur Regulierung von DeFi. Wir haben jeden einzelnen dieser Vorschläge für euch unter die Lupe genommen.

Jetzt weiterlesen
Erhalte Zugriff auf diesen Artikel und weitere exklusive Inhalte aus dem aktuellen BTC-ECHO-Magazin.
Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.