„Satoshi“ Auf einstigem Kreuzfahrtschiff entsteht ein schwimmender Bitcoin-Hub
Anton Livshits

von Anton Livshits

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Panama City Skyline. Grosses Kreuzfahrtschiff, das in Panama-Stadt einfährt.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC62,228.00 $ 1.43%

Krypto-Fans an Bord! Unweit von Panamas Küste entsteht ein schwimmender Bitcoin-Hub auf einem ehemaligen Kreuzfahrtschiff.

Das Unternehmen Ocean Builders hat ein ehemaliges Kreuzfahrtschiff erworben. Das Besondere daran: Der Vergnügungsdampfer heißt künftig „Satoshi“ und soll im Golf von Panama zu einem Zufluchtsort für Bitcoin-Unternehmen und digitale Nomaden umgebaut werden.


Ocean Builders stellt nach „schwimmende, netzunabhängige Wohneinheiten auf See“ her. Insbesondere deren Chief Operating Officer, Chad Elwartowski, ist laut dem Maritime Executive – einem Nachrichtenprotal der Schiffs-Branche – ein Anhänger des „Seasteadings“. Seasteader befürworten die Schaffung von Lebensräumen auf See, jenseits von staatlichen Einflussgebieten. Elwartowski, der bei der Satoshi als Schlüsselinvestor auftritt, ist zudem ein Bitcoin-Enthusiast. Das Ziel des Schiffs-Projekts beschreibt er folgendermaßen:

Wir freuen uns darauf, hier in Panama eine Anlaufstation für Technologie und Innovation zu schaffen. Unser Ziel ist es, herauszufinden, wie man nachhaltig auf dem Meer leben und neue Wege in diesem Neuland beschreiten kann.

Schiffsumbau als Folge von Corona

Dass das ehemals als Pacific Dawn bekannte Kreuzfahrtschiff künftig ein Bitcoin-Hub sein wird, ist indes eine Konsequenz der Corona-Pandemie, die die Kreuzfahrtindustrie schwer getroffen hat.  Der Konzern Carnival Cooperation verkaufte den Kahn mit 91er-Baujahr folglich, um die eigene Flotte zu konsolidieren.

Ocean Builders nimmt das Schiff am 4. November in Besitz. Es soll in Kooperation mit dem Kreuzfahrt-Management-Unternehmen Columbia Cruise Services betrieben werden.


Kajüten im Bitcoin-Hub bald verfügbar

Ocean Builders möchte die Satoshi in ein High-Tech Innovationscenter verwandeln. Bitcoin-Start-ups sollen dort die Möglichkeit erhalten, ihre Technologien in „kontrollierter Umgebung“ anzuwenden. Neben Büroräumen ist das Schiff aber auch als Wohnort ausgelegt. Hierzu Elwartowski:

Unsere Idee für Familien mit Kindern ist es, ein Zimmer mit Balkon oder Meerblick für die Eltern und ein billigeres Zimmer auf der anderen Seite des Flurs für die Kinder zu kaufen. Wir würden die Kajüte gerne als Schlafzimmer betrachten, während Ihr Wohnzimmer der Rest des Schiffes ist.

Das Wohnzimmer verspricht unterdessen alle Bequemlichkeiten eines Kreuzfahrtschiffs. Neben Cafes, Bars und Restaurants finden sich dort auch Wasserparks und Casions. Bitcoin ist dabei selbstverständlich überall als Zahlungsmittel akzeptiert.

Ocean Builders plant am 5. November mit der Versteigerung der Kajüten anzufangen. Über den November hinweg sollen zunächst 200 der insgesamt 777 freien Zimmer versteigert werden. Als Preis ist eine Spanne zwischen 25 und 50 Tausend US-Dollar angegeben. Die Käufer erwerben ein volles Besitzrecht und müssen eine monatliche Betriebsgebühr entrichten. Die Satoshi bietet Raum für 2.020 Menschen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY