Raising Malawi – Ripple, Ashton Kutcher, Madonna und XRP für Waisenkinder
Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: BANGKOK-JAN 29:: A waxwork of Madonna on display at Madame Tussauds on January 29, 2016 in Bangkok, Thailand. Madame Tussauds' newest branch hosts waxworks of numerous stars and celebrities via shutterstock

Teilen

Gemeinsam mit Madonnas Raising Malawi Organisation will Ripple Gelder für Waisenkinder einsammeln. Unter den Investoren befindet sich Ashton Kutchers Sound Ventures.

Ripple setzt sich nicht nur gut in Szene, sondern auch für gute Zwecke ein. Nachdem sie erst kürzlich gemeinsam mit Ashton Kutcher 4 Millionen US-Dollar in XRP für Gorillas gespendet hatte, startet Ripple nun gemeinsam mit Raising Malawi eine Rettungsaktion in Malawi.


Und das ist bitter nötig: In Malawi leben nach Schätzungen ungefähr eine Million Waisenkinder, die ihre Eltern zu großen Teilen an HIV verloren hatten. Diesen Kindern fehlt es sowohl an Bildung, jedoch auch an medizinischer Versorgung. Hier setzt sich die Non-Profit-Organisation Raising Malawi bereits seit 2006 für Besserung ein. So bauten sie die erste chirurgische Klinik und eine Intensivstation für Kinder.

Wie das Unternehmen am 30. Juli auf ihrer Webseite verkündete, arbeitet das Unternehmen nun mit einer Non-Profit-Organisation zusammen. In ihrer einmonatigen Kampagne will Ripple also gemeinsam mit Raising Malawi Spenden sammeln, um Waisenkindern und hilfsbedürftigen Minderjährigen im südöstlichen Malawi zu helfen.

„Wir fühlen uns geehrt, ein Teil von der wunderbaren Arbeit von Raising Malawi sein zu dürfen. Wir danken unseren Investoren von Sound Ventures, die uns in das Projekt einführten, um Kindern zu helfen.“ Eric van Miltenburg, SVP der Business Operations bei Ripple

Zu den angesprochenen Investoren von Sound Ventures gehört wiederum Ashton Kutcher, der bereits im Mai zusammen mit Ripple XRP an Ellen DeGeneres Stiftung Wildlife Fund in Millionenhöhe gespendet hatte, um Gorillas zu retten.

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (5/2021): Social Token - das nächste große Ding?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• Investment Trend: Social Token
• Coinbase-Börsengang
• Die 5 größten Bitcoin-Crashs
• Marktanalyse vom Profi-Trader
• Bitcoin Mining mit Hashrate Token


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Ripples Engagement steigt, XRP-Kurs sinkt

Laut offizieller Ankündigung plant Ripple in Zusammenarbeit mit der Malawi Foundation, ein Programm für finanzielle Inklusion aufzubauen. Außerdem will das Unternehmen den Bildungssektor stärken. So wollen sie vor allem auf die Förderung von Lehrkräften setzen und außerdem für eine weitläufige Alphabetisierung sorgen.

Raising Malawi wurde unter anderem von Madonna gegründet. Laut ihrem Video genügen 25 US-Dollar, um einem malawischen Kind für einen Monat medizinische Versorgung und Nahrung zu bieten.

Raise Malawi in Honor of Madonna's Birthday!

Donate here: http://bit.ly/MADONNA4RM

Posted by Madonna on Monday, July 30, 2018

Der Ripple-Kurs liegt derzeit bei 0.43 US-Dollar. Damit unterliegt der XRP-Token einem wöchentlichen Minus von knapp fünf Prozent und einem monatlichen Verlust von knapp 6,5 Prozent.

BTC-ECHO

Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY