Zum Inhalt springen

Raising Malawi – Ripple, Ashton Kutcher, Madonna und XRP für Waisenkinder

Gemeinsam mit Madonnas Raising Malawi Organisation will Ripple Gelder für Waisenkinder einsammeln. Unter den Investoren befindet sich Ashton Kutchers Sound Ventures.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Ripple setzt sich nicht nur gut in Szene, sondern auch für gute Zwecke ein. Nachdem sie erst kürzlich gemeinsam mit Ashton Kutcher 4 Millionen US-Dollar in XRP für Gorillas gespendet hatte, startet Ripple nun gemeinsam mit Raising Malawi eine Rettungsaktion in Malawi.

Und das ist bitter nötig: In Malawi leben nach Schätzungen ungefähr eine Million Waisenkinder, die ihre Eltern zu großen Teilen an HIV verloren hatten. Diesen Kindern fehlt es sowohl an Bildung, jedoch auch an medizinischer Versorgung. Hier setzt sich die Non-Profit-Organisation Raising Malawi bereits seit 2006 für Besserung ein. So bauten sie die erste chirurgische Klinik und eine Intensivstation für Kinder.

Wie das Unternehmen am 30. Juli auf ihrer Webseite verkündete, arbeitet das Unternehmen nun mit einer Non-Profit-Organisation zusammen. In ihrer einmonatigen Kampagne will Ripple also gemeinsam mit Raising Malawi Spenden sammeln, um Waisenkindern und hilfsbedürftigen Minderjährigen im südöstlichen Malawi zu helfen.

„Wir fühlen uns geehrt, ein Teil von der wunderbaren Arbeit von Raising Malawi sein zu dürfen. Wir danken unseren Investoren von Sound Ventures, die uns in das Projekt einführten, um Kindern zu helfen.“ Eric van Miltenburg, SVP der Business Operations bei Ripple

Zu den angesprochenen Investoren von Sound Ventures gehört wiederum Ashton Kutcher, der bereits im Mai zusammen mit Ripple XRP an Ellen DeGeneres Stiftung Wildlife Fund in Millionenhöhe gespendet hatte, um Gorillas zu retten.

Ripples Engagement steigt, XRP-Kurs sinkt

Laut offizieller Ankündigung plant Ripple in Zusammenarbeit mit der Malawi Foundation, ein Programm für finanzielle Inklusion aufzubauen. Außerdem will das Unternehmen den Bildungssektor stärken. So wollen sie vor allem auf die Förderung von Lehrkräften setzen und außerdem für eine weitläufige Alphabetisierung sorgen.

Raising Malawi wurde unter anderem von Madonna gegründet. Laut ihrem Video genügen 25 US-Dollar, um einem malawischen Kind für einen Monat medizinische Versorgung und Nahrung zu bieten.

https://www.facebook.com/madonna/videos/10156493659139402/

Der Ripple-Kurs liegt derzeit bei 0.43 US-Dollar. Damit unterliegt der XRP-Token einem wöchentlichen Minus von knapp fünf Prozent und einem monatlichen Verlust von knapp 6,5 Prozent.

BTC-ECHO

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.