PrimeXBT Wie Shortpositionen das eigene Portfolio schützen können

Wie man im Bärenmarkt dank Shortpositionen und PrimeXBT in kurzer Zeit große Gewinne erzielen kann.

Sponsored Post
Teilen
Short Position

Beitragsbild: Shutterstock

Der Markt für Kryptowährungen gilt als hochvolatil, was im Ergebnis genau das ist, was sich viele Trader wünschen. Schließlich bieten die heftigen Kursschwankungen eine hervorragende Gelegenheit, um in relativ kurzer Zeit Gewinne zu erzielen, die am Aktienmarkt eher unüblich sind. Viele Anleger konzentrieren sich hierbei auf den Spotmarkt und halten Krypto-Assets wie Bitcoin, Ethereum, XRP oder BNB.

Geht der Markt in eine bearishe Phase über, so wie zuletzt im Mai 2021, dann schwinden bei vielen die Gewinne oder sie rutschen gar ins Minus. Der Grund liegt darin, dass man eine Buy-and-Hold-Strategie in diesen abwärts gerichteten Phasen kaum erfolgreich umsetzen kann. Dabei ist es durchaus möglich, an ihnen zu partizipieren. Einer der schnellsten und technisch versiertesten Handelsplätze dafür ist PrimeXBT.

Long- und Shortpositionen erklärt

Eine Long-Position einzunehmen bedeutet in der Regel zu erwarten, dass der Markt bzw. ein bestimmtes Asset weiter steigt. Daher kauft man ein Krypto-Asset in der Erwartung, es später zu einem höheren Preis wieder verkaufen zu können.

Sogenannte Longs eignen sich also nur für bullishe Marktphasen. Das Gegenteil ist die Short-Position. Mit einem Short kann man ein Krypto-Asset verkaufen, ohne den Vermögenswert zum aktuellen Zeitpunkt zu besitzen, daher bleibt man das Asset so lange schuldig, bis man die Short-Position schließt, indem man es vorzugsweise zu einem niedrigeren Preis wieder einkauft. Die daraus entstehende Kursdifferenz bildet entweder den Gewinn oder den Verlust.

Shortpositionen auf PrimeXBT

Mit einer Shortposition lassen sich sogar Marktphasen ausnutzen, die ansonsten nicht verwertbar wären. Entweder man beteiligt sich an der Möglichkeit, weil man Kursgewinne in einem sinkenden Markt realisieren möchte oder man schützt sein Portfolio.

Mit einer Shortposition, die beispielsweise die gleiche Positionsgröße hat wie das übrige Portfolio, kann man einen Hedge betreiben. Sinkt der Markt, dann erwirtschaftet das Short mitunter Gewinne in der gleichen Höhe der Verluste, die durch das Halten von Spotpositionen entstehen.

PrimeXBT bietet seinen Kunden dazu optimale Bedingungen, weil es u. a. möglich ist, Positionen mit einem Bruchteil des eigenen Kapitals zu eröffnen. Ermöglicht wird das über Margin-Trading, was zwar wesentlich riskanter ist, dafür im Gegenzug Positionsgrößen erlaubt, die um ein Vielfaches größer sind als das Kapital, welches tatsächlich zur Verfügung steht.

Damit lässt sich eine große Vielfalt von Strategien auf den Markt anwenden, die im klassischen Spot-Trading nicht möglich sind. Hier spielt nicht nur die Risikobereitschaft der Trader eine Rolle, sondern auch die technischen Gegebenheiten auf dem Handelsplatz ihrer Wahl.

PrimeXBT liefert die besten Rahmenbedingungen

PrimeXBT hat sich darauf fokussiert, Tradern den bestmöglichen Handelsplatz für Kryptowährungen zu bieten. Dazu gehört eine hervorragende Engine, aber auch eine hohe Menge an Liquidität, welche die notwendigen Bedingungen schafft, um attraktive Trades zu ermöglichen.

Die Kontoeröffnung gestaltet sich sehr unkompliziert und der Service von PrimeXBT gestaltet den Onboarding-Prozess sehr bequem. So ist etwa nicht nur die Einzahlung von Fiat, sondern auch von Kryptowährungen möglich, um extrem schnell die notwendige Liquidität auf dem Kundenkonto zu schaffen, die für das Trading nötig ist.

Du möchtest Ripple (XRP) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und bei welchen Anbietern du einfach und seriös echte Ripple (XRP) kaufen kannst.
Ripple kaufen
Sponsored Post
Disclaimer: Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel, für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen. Der Beitrag dient ausschließlich der Information und stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Er ist weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren oder Kryptowährungen birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Veröffentlichung der mit „Sponsored“ oder „Anzeige“ gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen und werbende Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von BTC-ECHO oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von BTC-ECHO an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von BTC-ECHO und deren Mitarbeiter wider.