Zum Inhalt springen

Payment Gigant Ingenico rollt weltweit Bitcoin-Zahlungsmöglichkeit aus

Durch eine neue Partnerschaft zwischen Bitpay und Ingenico sollen Kunden in tausenden Shops, die Terminals von Ingenico nutzen, mit Bitcoins zahlen können.

Max Kops
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
bitcoin terminal

Beitragsbild: © Fabio Balbi, Fotolia

Nachdem in letzter Zeit eher kleinere Projekte mit Bitcoins verwirklicht wurden, sich allerdings auch die Banken zu Wort gemeldet hatten, ging nun ein wichtiger Deal über den Tisch: Bitpay und Ingenico arbeiten ab sofort zusammen. Das Unternehmen Ingenico stellt sogenannte Point-Of-Sales (POS) her, also Terminals, mit denen Kunden ihre Einkäufe (zum Beispiel via Kreditkarte) bezahlen können.

Bitpay stellt Bitcoin Lösung für Point-of-Sales vor

Die Technologie wurde von Bitpay entwickelt und wird auf dem Ingenico Terminal ICT250 installiert. Dem Unternehmen zufolge ist die Software mit der Mehrheit der Terminals kompatibel und kann aufgerüstet werden.

Zu der Integration sagte Miguel Angel Hernandez, Managing Director von Ingenico:

“Die Chance, an so einem wichtigen Projekt mitzuarbeiten zeigt die wichtige Position von Ingenico im Payment Markt und ermöglicht dem Endnutzer sichere Zahlungsmöglichkeiten wie digitale Währungen. “

Die Firma mit Hauptsitz in Frankreich ist längst ein Riese, der den Markt beherrscht. Mit über 5.000 Mitarbeitern erzielte Ingenico 2013 einen Umsatz von 1,37 Milliarden US-Dollar.

Ingenico: Einstieg in den Bitcoin Payment Markt

Zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Jahr hatte Ingenico bereits für den europäischen Markt eine Lösung für Merchants vorgestellt, mit der sie Bitcoins akzeptieren können

Ein Sprecher von Bitpay erklärte, dass man de Bitcoin Zahlungen mit dem neuen Projekt auf internationale Ebene ausweiten und skalieren will. So soll jeder Betreiber eines kompatiblen Ingenico Geräts, mit dem er Fiatwährungen akzeptiert, bald auch Bitcoins akzeptieren.

Von der anderen Seite heißt es aus der Sicht Bitpays:

“Wir freuen uns darüber, mit einem der führenden Zahlungsabwickler, sowohl für Offline Shops als auch für E-Commerce, zusammenzuarbeiten. Die Integration wird uns dabei helfen, Bitcoin Zahlungen in tausende Shops weltweit zu bringen.”

BTC-Echo
Image Source: Fotolia

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.