Pump-Mobilisierung Moonshot Monday: Was braut sich da bei Satoshistreetbets zusammen?
Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Wallstreetbets-App auf Smartphone

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC43,807.00 $ -0.52%

Nachdem Dogecoin und XRP ins Fadenkreuz von Satoshistreetbets geraten sind, werden die nächsten Anwärter für organisierte Pump-Aktionen in dem Reddit-Forum diskutiert. Zur Zielscheibe könnten die blinden Flecken am Krypto-Markt werden.

Im Zuge der Wallstreetbets-Causa hat auch die selbsternannte “Krypto-Version” des Subreddits den Markt mit organsierten Pump-Aktionen aufgewirbelt. Dogecoin war das erste Ziel des Satoshistreetbets-Forums, es folgten XRP und BitTorrent (BTT). Das Interesse an DOGE scheint jedoch wieder abzuflachen. Seit einer Woche korrigiert der DOGE-Kurs deutlich nach unten. So zieht die Trading-Karawane weiter – auf der Suche nach dem nächsten Shillcoin.


Immer wieder Montags: Satoshistreetbets stürzt sich auf die Underdogs

Gestern, am 17. Februar, lief auf Satoshistreetbets eine Umfrage, die die nächste Stoßrichtung auf dem Forum vorgeben könnte. Der MOD und Gründer des Forums “little-eagle” schlug darin einen regelmäßigen Pump-Wochentag vor. Die Idee: Immer wieder Montags stürzt sich die Trading-Meute auf einen Altcoin. Einzige Bedingung ist eine Marktkapitalisierung von unter 100 Millionen US-Dollar.

Die Idee ist, dass wir dies zu einer wöchentlichen Sache machen könnten (“Moonshot Monday”), um potenzielle Investitionsmöglichkeiten zu diskutieren, ohne Memes und Low-Effort-Posts, die die Diskussion verdrängen. Die Obergrenze für die Diskussion wäre, dass nur Münzen mit einer Marktkapitalisierung von weniger als 100 Millionen US-Dollar eingereicht werden können.

Während dieser “Moonshot-Mondays” würden Bild-Beiträge auf dem Forum deaktiviert und nur Textbeiträge zugelassen. So wollen die Mods das Forum an diesen Tagen frei von Memes halten. Zudem würden nur “durchdachte Beiträge mit einigen Analysen durchkommen”, um einen “Haufen beschissener ‘Kaufe Coin XYZ’-Themen” zu vermeiden. An den verbleibenden Wochentagen würde der “Betrieb normal weitergehen”.


Moonshot-Portfolio

Die Umfrage ist bereits abgeschlossen. Rund 1.200 Teilnehmer haben für die Aktion gestimmt, nur 98 dagegen. Laut dem Mod werde im heutigen Tagesverlauf ein Test-Pump gestartet. Verläuft dieser erfolgreich, könnte es künftig regelmäßig am Montag zu kleinen Erosionen am Krypto-Markt kommen. Ein Moonshot-Portfolio mit potenziellen Anwärtern wurde ebenfalls bereits gepostet.

Auch wenn die Teilnehmerzahl gering erscheint, ist die Auswirkung nicht zu unterschätzen. Würden sich tatsächlich 1.200 Leute mit einem Einsatz von nur 10 US-Dollar beteiligen, könnte der Kurs eines 100-Millionen-US-Dollar schweren Token-Projekts binnen kürzester Zeit um 12 Prozent steigen – Entsprechend höher bei höheren Einsätzen.

Ob es sich dabei um eine legitime Investmentstrategie handelt, ist jedoch fraglich. Letztlich bedienen sich die Satoshistreetbets-Teilnehmer derselben Anlagestrategien unliebsamer Hedgefonds. Coins werden künstlich mit Liquidität aufgepumpt und durch Gewinnmitnahmen anschließend fallen gelassen. Die Aktion stünde selbst unter den Satoshistreetbets-Auflagen in der Grauzone. Dort heißt es unter Punkt “No Market Manipulation”, man solle keinen Zeitpunkt für den Kauf einer Kryptowährung koordinieren.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY