Zum Inhalt springen

Metaverse in Berlin Ein Einblick in die Start-up-Szene

Zum Ende des letzten Jahres begann der neueste Hype der Blockchain-Welt, welcher mittlerweile nicht mehr aufzuhalten scheint: das Metaverse. Auch an Deutschlands Blockchain-Hauptstadt Berlin ist das Metaverse nicht spurlos vorbeigegangen. Ein Blick auf die spannendsten Berliner Start-ups, die das Metaverse in ihrem Geschäftsmodell integrieren. 

BerChain e.V.
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
Metaverse

Quelle: Shutterstock

Trotz dessen, dass einer der größten Konzerne der Welt mittlerweile den Namen “Meta” trägt, scheitert die Suche nach einer einheitlichen Definition für den Begriff “Metaverse”. Oft wird das Metaverse jedoch als nächste Generation des Internets bezeichnet, welche die digitale und die physische Welt zusammenbringt. Leichter fällt die Definition bei einem spezifischen Metaverse, welches als “Netzwerk virtueller 3D-Welten, das auf soziale Verbindungen ausgerichtet ist” definiert wird. Interessanterweise fällt die Namensgebung des neuartigen Konzeptes auf den Science-Fiction-Roman “Snow Crash” aus dem Jahr 1992 zurück. 

Klar ist, das Metaverse ist einer der Märkte der Zukunft. So soll das Marktvolumen bis 2024 auf 800 Milliarden US-Dollar anwachsen.

Kein Wunder also, dass sich die innovativ aufgestellten Blockchain-Startups in Berlin auch diesem Thema widmen. 

Smart Places Protocol: Connect2Earn & Identitätsstandards im Metaverse

NFT-Avatare gewinnen insgesamt immer mehr an Bedeutung. Twitter hat vor kurzem erstmals die mit Spannung erwarteten verifizierten “NFT Profile Pictures” der Öffentlichkeit vorgestellt, die es Nutzern ermöglichen, einen NFT als Profilbild für ihr Twitter-Profil zu verwenden.

Doch wie können wir im Metaverse erkennen, ob es sich bei einem Avatar, um einen echten Menschen oder um einen Bot oder ein KI-Profil handelt? 

Björn Heinze, der COO und Co-Founder von Smart Places Protocol, erklärt uns im Rahmen eines Interviews, wie ihre “SMARTEE Identity NFTs” diese Herausforderung lösen:

Beim SMARTEE Identity NFT wird das Ziel der Identitätsbestätigung von Menschen mit einem revolutionären Incentivierungsmechanismus (“Connect2Earn”) verknüpft. Bei dieser Abwandlung des beliebten “Play2Earn”-Ansatzes werden die Nutzer mit Token belohnt und haben gleichzeitig eine Menge Spaß. Den Token erhält, wer einfach im Alltag die App aktiviert. Wer sich dabei noch mit anderen Usern verbindet, bekommt extra viele Token und kann sich sogar einen SMARTEE Identity NFT verdienen. SMARTEE Identity NFTs haben das Potenzial, den Umgang mit Identitäten in sozialen Medien und im Metaverse zu verändern. Sie bilden einen Identitäts-Standard, um im Metaverse die echten Menschen von Bots und KI-Profilen unterscheiden zu können. Denn wer sich in der Realität mit anderen Menschen verbindet, kann kein Bot sein. Digitale Identitätsstandards werden im Metaverse stark an Bedeutung gewinnen und es werden Menschen dort wahrscheinlich mehr als je zuvor darauf angewiesen sein, ihre Identität nachweisen zu können, ohne Einschränkungen hinsichtlich ihrer Privatsphäre hinnehmen zu müssen.

Björn Heinze, COO und Co-Founder von Smart Places Protocol

Phala World: Das weltweit erste “Play-to-Build”-Metaverse-Game

Besonders das Thema Gaming scheint im Zusammenhang mit Blockchain und dem Metaverse eine führende Rolle im Jahr 2022 zu erlangen. Eines der bekanntesten und ersten Blockchain-Games ist Axie Infinity, welches sich in 2018 über das Binance-Launchpad finanzierte. An echter Popularität gewann es allerdings erst in letzter Zeit, nicht zuletzt auch durch den immensen Hype um das Metaverse. 

Auch in Berlin hat man das Potential dieser Kombination aus Gaming und Metaverse erkannt und geht sogar noch einen Schritt weiter.. 

Phala World soll das weltweit erste “Play-to-Build”-Metaverse-Spiel sein. “Play to Build” bedeutet in diesem Kontext, dass Aktivitäten in Phala World, also dem Metaverse, mit realen Aktivitäten auf der Phala-Blockchain verbunden werden. Die gesamte Phala-Blockchain soll durch Phala World gamifiziert werden. Egal ob Staking, Mining oder Voting – Phala World wird sämtliche Prozesse und Beteiligte der Phala-Blockchain im Metaverse abbilden und somit Spieler in die Lage versetzen, ein Spiel zu spielen und gleichzeitig Tokens und NFTs zu verdienen, zu handeln und zu erschaffen. Der Launch von Phala World ist für die erste Jahreshälfte geplant. Dabei werden viele der noch ausstehenden Entscheidungen bereits von der Community über ein Voting-Verfahren bestimmt. 

Phala World ist das erste Game Mod im Polkadot Ecosystem, das es möglich macht, Community Aktivitäten on-chain und in einer Gamified Way durchzuführen. Das Tolle ist, dass diese Spielaktivitäten auch das Wachstum des Phala Networks auf der Blockchain fördern. Entwickler, Miner oder auch Twitter Influencer können alle einen Spirit NFT erhalten und somit die on-chain Aktivitäten in Phala World repräsentieren.

Zoé Meckbach, EU Growth Lead von Phala Network

Über BerChain e.V.

BerChain e.V. ist ein gemeinnütziger, Mitglieder-geführter Verein mit Sitz in Berlin, der die Berliner Blockchain-Community aus dem gesamten Blockchain-Ökosystem und darüber hinaus verbindet und fördert und Berlin als globale Blockchain-Hauptstadt positioniert. BerChain ermöglicht Wissenschafts- und Forschungsaktivitäten, Bildung und Ausbildung rund um das Thema Blockchain und fördert dadurch das lokale Berliner Blockchain-Ökosystem. Auf diese Weise will BerChain ein einzigartiges interdisziplinäres Umfeld schaffen und das Wachstum der lokalen Blockchain-Community beschleunigen.

Seit März 2021 sind BerChain e.V. und die BTC-ECHO GmbH Medienpartner.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.