Sorge vor Verwässerung Massive Token Unlocks im März: Kurse unter Druck?

Im März werden Token für fast vier Milliarden US-Dollar ausgeschüttet – die meisten in diesem Jahr. Wie reagieren die Kurse am Krypto-Markt?

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Ein ständiger Begleiter: Token Unlocks am Krypto-Markt

In diesem Artikel erfährst du:

  • Welche Projekte demnächst Token ausschütten
  • Welchen Einfluss Token Unlocks auf Kurse haben
  • Worauf bei den Tokenomics zu achten ist

Häppchenweise gelangen immer wieder neue Token-Kontingente auf den Markt. Sogenannte Token Unlocks setzen gesperrte Coins frei, erhöhen das Angebot – und können damit den Preis verwässern. So häufig, wie man annehmen könnte, tritt dieser Effekt jedoch gar nicht ein. Viele Krypto-Projekte scheinen sogar eher zu profitieren. Die Ausschläge jedoch können deutlich schwanken, je nach Zeitfenster und Art der Unlocks. Woraus sich Strategien ableiten lassen. Insbesondere für März, wo Token für fast vier Milliarden US-Dollar freigegeben werden – so viel wie in keinem anderen Monat in diesem Jahr.

Was die Tokenomics verraten

Weiterlesen mit 50 % Rabatt
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Dein Angebot nur für kurze Zeit
  • Anschließend dauerhaft 4,95 € pro Monat statt 9,90 €

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich