Klappe zu, Affe tot Apecoin auf Rekordtief

Nicht nur der Bored Ape Yacht Club liegt am Boden. Apecoin hat einen neuen Tiefpunkt erreicht – womöglich nicht den letzten.

Moritz Draht
Teilen
Apecoin-Münze auf Dollarscheinen

Beitragsbild: Shutterstock

| Vom Rekordhoch ist Apecoin inzwischen um 92 Prozent eingebrochen

Als der Apecoin im März 2022 in den Handel ging, war die Euphorie groß. In nur anderthalb Monaten konnte sich der Kurs mehr als verdreifachen, von 8 auf 26 US-Dollar. Heute wirkt das damalige Rekordhoch, nicht weit mehr als ein Jahr her, wie aus einer anderen Zeit. Die aus der NFT-Sammlung Bored Ape Yacht Club hervorgegangene Kryptowährung steht aktuell bei 1,92 US-Dollar, 92 Prozent unter dem Allzeithoch. Ob der Kurs noch einmal zu alter Form findet, bleibt fraglich. Neben Sommerflaute und den durch diverse Skandale verursachten, bis heute sichtbaren Vertrauensverlusten von Anlegern scheint es dem Apecoin auch aus hausgemachten Gründen an Zugkraft zu fehlen.

Apecoin: Hoch gestiegen, tief gefallen

Als einer von zahlreichen Token auf der Ethereum Blockchain, den sogenannten ERC-20 Token, ist Apecoin innerhalb der Ethereum-Hemisphäre gut vernetzt. Soll darüber hinaus aber vor allem rund um die Bored-Ape-Marke zum Einsatz kommen. Neben seiner Bezahlfunktion als “Utility-Token” dient die Kryptowährung auch als Eintrittskarte zur Apecoin-DAO, wo über Projektpläne diskutiert und abgestimmt wird.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich