Zum Inhalt springen

Bitcoin-Analyse Bitcoin-Analyse: Gibt der Zinsentscheid dem Kurs neue Impulse?

Der Kurs von Bitcoin (BTC) verweilt nach einer Korrektur in den letzten Tagen aktuell wieder in der Handelsrange der Vorwochen.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 8 Minuten
Teilen
Bitcoin-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

| Anleger setzen weiterhin auf eine Bodenbildung bei Bitcoin (BTC).

Bitcoin (BTC): Erneut in der Handelsrange der letzten Wochen gefangen

BTC-Kurs: 21.483 USD (Vorwoche: 23.600 USD)

Kurzfristige Widerstände/Ziele: 21.892 USD, 22.128 USD, 22.834/23.289 USD, 23.777 USD, 24.291 USD, 25.498 USD, 26.170 USD, 26.734 USD, 27.696/28.104 USD, 28.607 USD, 29.256 USD, 29.975 USD, 30.612 USD, 31.750 USD, 32.443/32.938 USD

Kurzfristige Unterstützungen: 21.373 USD, 20.779 USD, 20.478 USD, 19.881/20.036 USD, 19.212/18.950 USD, 18.604 USD, 17.909/17.567 USD, 16.180 USD, 14.838 USD, 14.311 USD, 13.858 USD

Kursanalyse Bitcoin (BTC) 27.07.22
4-Stundenchart Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Recap Bitcoin

  • Nachdem Bitcoin in der letzten Handelswoche zunächst den Ausbruch aus der Handelsspanne der Vorwochen geprobt hatte, und bis an die letzte potenzielle Umkehrmarke bei 24.291 USD anstieg, kam es in der Folge zu einer dynamischen Gegenbewegung gen Süden.
  • Im 4-Stundenchart formte sich ein sogenanntes bearish Engulfing, welches einen erneuten Abverkauf durch die Bären initiierte.
  • In letzter Sekunde kam die Verkäuferseite damit wieder zurück aufs Parkett und schickte den BTC-Kurs in den Folgetagen zurück in seine Handelsrange zwischen 21.900 USD und 19.000 USD.
  • Bitcoin fiel am gestrigen Handelstag zurück an den Kreuzsupport aus horizontaler Unterstützung und Golden-Pocket der letzten Handelsbewegung im Bereich der 20.779 USD bevor eine Stabilisierung einsetzte.

Im Windschatten der Technologieriesen

  • Damit folgte die Krypto-Leitwährung erneut dem Kursverlauf des Technologieindex Nasdaq.
  • In Vorerwartung auf die Quartalszahlen von Microsoft und Alphabet sowie der Bekanntgabe des Leitzinsentscheids durch die Fed am heutigen Mittwochabend tendierten die Aktienindizes in den USA bis zum Börsenschluss gen Süden.
  • Erst nach 22 Uhr kam es im Zuge der Berichtsveröffentlichungen zu einer ersten Erholungsbewegung, welche den BTC-Kurs und insbesondere auch den Kurs von Ethereum (ETH) vorerst stabilisieren konnte.
  • Bis zum Zinsentscheid um 20:00 Uhr (MEZ) dürfte sich der Bitcoin-Kurs in einer 1.000 USD Handelsspanne zwischen gestrigem Tagestief bei 20.700 USD und dem Widerstandsbereich zwischen 21.900 USD und 22.200 USD bewegen.

Anleger schauen gebannt auf den Zinsentscheid

  • Sollte die erwartete Zinserhöhung von 75 Basispunkten niedriger ausfallen, dürften die Kryptokurse in einer ersten Reaktion deutlich gen Norden schießen. Erhöht die Fed den Leitzins hingegen auf 100 Basispunkte oder mehr, ist ein bullishe Reaktion des US-Dollars wahrscheinlich. In der Folge könnte der gesamte Finanzmarkt erneut unter die Räder kommen und schwächer tendieren.
  • Neben dem Zinsentscheid sowie der anschließend startenden Pressekonferenz um 20:30 Uhr (MEZ) werden die Investoren zudem auf die Veröffentlichung der Quartalszahlen des Social-Media-Riesen META schielen.
  • Die Volatilität dürfte somit am heutigen Abend und auch in den kommenden Handelstagen unverändert hoch bleiben.
  • Weitere Kursimpulse sind unter anderem durch die Bekanntgabe des Bruttoinlandsprodukts in den USA am morgigen Donnerstag zu erwarten. Welche Termine in dieser Handelswoche von Relevanz für Bitcoin und Co. sein könnten, erfahrt ihr im wöchentlich erscheinenden Termin-Übersichtsartikel.

Was sagen die Indikatoren?

  • Der Fear and Greed Index kam in den letzten Tagen wieder leicht zurück, steht mit einem Wert von 28 aber weiterhin oberhalb des Extrembereichs, welcher starke Anlegerangst widerspiegelt.
  • Der Abverkauf in den letzten Handelstagen hat die Situation bei den Indikatoren wieder etwas eingetrübt. Während der RSI wie auch der MACD-Indikator im 4-Stundenchart ihre überkauften Zustände aus der Vorwoche komplett abbauen konnten und bis in den überverkauften Bereich abrutschten, bieten beide Indikatoren nun wieder Raum für eine erneute Anstiegsbewegung. Der MACD ist kurz davor, ein frisches Kaufsignal zu generieren.
  • Hingegen tendieren der RSI wie auch der MACD-Indikator im Tageschart weiter nach unten und drohen bei einer anhaltenden Kursschwäche neue Verkaufssignale auszubilden. Dieses muss aus Sicht der Bullen zwingend abgewendet werden.
  • Solange Bitcoin nicht per Tagesschlusskurs unter die 20.500 USD wegbricht, besteht jedoch weiterhin die Chance eines erneuten Anstiegsversuchs auf der Oberseite.

Bullishes Szenario (BTC):

  • Den Bullen gelang es abermals nicht, einen nachhaltigen Kursausbruch in Richtung 26.170 USD und darüber hinaus zu initiieren.
  • Der Rückfall zurück in die Handelsrange erfolgte erneut unter starkem Abverkaufsvolumen.
  • Positiv zu werten ist jedoch, dass Bitcoin am Ausbruchslevel bei 20.779 USD vorerst einen Boden gefunden hat.
  • Die heutige Gegenbewegung zurück in den Bereich um 21.500 USD zeigt, dass die Bullen weiterhin versuchen Bitcoin wieder in Richtung der Rangeoberkante bei 21.900 USD zu hieven.
  • Erneut konnte die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum (ETH) eine dynamischere und stärker wirkende Gegenbewegung starten. Während der Ether-Kurs den EMA50 nun als Unterstützung nutzen kann, fungiert die Durchschnittslinie der letzten 50 Handelstage bei Bitcoin unverändert als Widerstand im Bereich von 23.200 USD.

Kurzfristig bleibt der Bereich um 21.900 USD von großer Relevanz

  • Im ersten Schritt müssen die Bullen jetzt versuchen, den BTC-Kurs zurück über die Marke von 21.600 USD zu bewegen, um in der Folge einen weiteren Ausbruchsversuch im Bereich der 21.900 USD zu initiieren.
  • Gelingt den Bullen in den kommenden Tagen eine Kursstabilisierung oberhalb der 22.128 USD und Bitcoin kann damit zurück über das starke Widerstandslevel aus EMA50 (orange), EMA200 (blau) und Supertrend im 4-Stundenchart ausbrechen, ist erneut mit einem Anstieg in Richtung des roten Widerstandsbereichs zu rechnen.
  • Wird in der Folge auch das 78er Fibonacci-Retracement bei 22.849 USD zurückerobert, ist ein Durchmarsch bis an die 23.289 USD einzuplanen.
  • Erst wenn Bitcoin die rote Resistzone nachhaltig überwinden kann, kommen die Widerstandsmarken bei 23.777 USD und 24.291 USD als nächste Anstiegsziele in den Blick der Investoren.

Das Chartbild gibt Raum für eine weitere Aufwärtsbewegung

  • Sollte Bitcoin diesmal genug Kursdynamik für einen Ausbruch entwickeln können, ist schnell mit einem Durchmarsch über die 25.498 USD in Richtung 26.170 USD zu rechnen.
  • Wirklich relevant wird jedoch das 61er Fibonacci-Retracement bei 26.734 USD. Hier dürfte es im ersten Anlauf zu Gewinnmitnahmen durch die Käuferseite kommen.
  • Überwindet Bitcoin das 61er Fibonacci-Retracement ohne einen massiven Kursrücksetzer zurück unter die 24.291 USD, werden die Bullen die orange Zone zwischen 27.696 USD und 28.104 USD ins Visier nehmen. Auch ein Durchmarsch bis an die 28.607 USD darf nicht ausgeschlossen werden.
  • Kommt es auch bei 28.607 USD zu keiner Kursumkehr zurück gen Süden, und die Bären bleiben weiter abstinent, wird Bitcoin schnell bis 29.256 USD oder sogar 29.975 USD durchmarschieren.
  • Die psychologisch wichtige 30.000 USD-Marke dürfte jedoch nur schwer im ersten Versuch zu durchbrechen sein.

Die maximalen bullishen Kursziele für Bitcoin

  • Kann sich der Bitcoin-Kurs in den kommenden Wochen oberhalb der 28.000 USD stabilisieren, rücken die maximalen bullishen Kursziele bei 31.750 USD und 32.443 USD in den Fokus.
  • Unverändert ist ein Bitcoin-Kurs unterhalb der 32.443 USD lediglich als eine korrektive Erholungsbewegung zu werten. Der Zone zwischen 32.433 USD und 32.938 USD kommt hier eine entscheidende Bedeutung zu. Da auch der gleitende Durchschnitt der letzten 200 Tage (EMA200), aktuell bei 32.718 USD, in dieser Range verläuft, ist ein Bruch der bearishen Marktstruktur erst bei einer Rückeroberung dieser Zone gegeben.

Bearishes Szenario (BTC):

  • Die Bären zeigten in den letzten Handelstagen erneut ihre Kraft und drückten den Kurs von Bitcoin zurück bis an die 20.779 USD.
  • Hier verließ die Verkäuferseite vorerst der Mut für einen Abverkauf zurück unter die 20.000 USD-Marke.  
  • Kann die Verkäuferseite den BTC-Kurs in den kommenden Tagen abermals unterhalb der 22.446 USD deckeln, ist mit einem erneuten Sell-Off zu rechnen.
  • Gibt Bitcoin die Supportmarke bei 20.779 USD auf, wartet bei 20.478 USD das letzte mögliche Umkehrlevel der Bullen.
  • Bleiben die Bullen hier jedoch abstinent, rückt der Bereich um die psychologisch wichtige Marke von 20.000 USD wieder in den Fokus.

Die Wahrscheinlichkeit für frische Jahrestiefs steigt spürbar an

  • Wird auch dieser Support dynamisch durchschlagen, weitet sich der Abverkauf unmittelbar bis in die gelbe Unterstützungszone zwischen 19.150 USD und 18.950 USD aus.
  • Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit einer bearishen Trendfolgebewegung deutlich an.
  • Eine nachhaltige Aufgabe der 18.950 USD aktiviert neue Kursziele bei 18.604 USD, sowie insbesondere bei 17.909 USD. Hier müssten die Bullen alles daran setzen, den BTC-Kurs zu stabilisieren.
  • Bleibt der Verkaufsdruck der Bären weiter hoch, und das Jahrestief bei 17.567 USD wird angelaufen und durchschlagen, ist ein Kursrutsch bis an die 16.180 USD erwartbar.  

Das maximale Kursziel auf der Unterseite kommt in den Fokus

  • Eine anhaltende Schwäche des klassischen Finanzmarkts in den kommenden Handelswochen würde die Korrektur der Krypto-Leitwährung noch verstärken.
  • Sollte auch die Marke von 16.180 USD in der Folge per Tagesschluss aufgegeben werden, rückt der grüne Unterstützungsbereich zwischen 14.837 USD und 13.858 USD als maximalen bearishen Zielbereich in den Fokus.
  • Anleger sollten am heutigen Mittwoch zunächst die Zinsentscheidung sowie die anschließende Pressekonferenz abwarten, bevor neue Investments eingegangen werden. Die Erfahrung zeigt, dass mit einer deutlich erhöhten Volatilität zwischen 20.00 Uhr und 22.00 Uhr zu rechnen ist.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,99 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.