Zum Inhalt springen

Altcoinanalyse Ethereum folgt der Kursstärke Bitcoins und erreicht ein neues Jahreshoch

Ethereum (ETH) sorgte auch diese Woche für eine weitere bullishe Aufwärtsbewegung bis an die wichtige Widerstandsmarke bei 3.500 USD. Damit hellt sich das Chartbild zugunsten der Käuferseite weiter auf.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 6 Minuten
Teilen
Ethereum

Quelle: Shutterstock

Ethereum (ETH): Der Ether-Kurs steigt bis an den MA200

  • Kurs (ETH): 3.362 USD (Vorwoche: 3.149 USD)
  • Widerstände/Ziele: 3.361 USD, 3.408, 3.507 /3.577 USD, 3.752 USD, 3.898 USD, 4.043 USD, 4.158 USD, 4.339 USD, 4.547 USD, 4.719 USD, 4.864 USD, 5.073 USD, 5.685 USD, 6.517 USD
  • Unterstützungen: 3.273 USD, 3.140 USD, 2.993 USD, 2.815 USD, 2.733 USD, 2.659 USD, 2.571 USD, 2.448 USD, 2.305 USD, 2.161 USD, 2.044 USD, 1.930 USD, 1.725/1.713 USD, 1.545 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW12 22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Der Ether-Kurs stieg in der Spitze bis an den Kreuzwiderstand aus MA200 und Golden-Pocket im Bereich der 3.500 USD, bevor eine leichte Konsolidierung zur Wochenmitte einsetzte. Damit erreichte Ethereum das in der Vorwochenanalyse angesprochene wichtige Kursziel. Diese Entwicklung deckt sich mit wichtigen On-Chain Daten für Ethereum. Aktuell handelt Ethereum nach einem temporären Rücksetzer weiter oberhalb des Schlüsselniveaus an der 3.273 USD.

Solange Ethereum nicht nachhaltig zurück unter den EMA200 (blau) bei 3.155 USD zurückfällt, ist kurzfristig mit weiteren Ausbruchsversuchen über die türkise Zone zu rechnen. Auf der Unterseite ist Ethereum nun im Bereich der 2.993 USD gut abgesichert. Hier finden sich mit dem Supertrend in Kombination mit dem EMA50 (orange) gleich zwei starke Supportsniveaus.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter

Bullishe Variante (Ethereum):

Ethereum zeigt sich auch diese Woche von seiner bullishen Seite. Erst im Bereich des wichtigen Widerstandsniveaus bei 3.500 USD nahmen einige Investoren erste Gewinne mit. Kann sich der Ether-Kurs trotz erster Gewinnmitnahmen in den kommenden Tagen oberhalb 3.155 USD stabilisieren und fällt insbesondere nicht nachhaltig unter die Kreuzunterstützung bei 2.993 USD zurück, werden die Bullen einen weiteren Ausbruchsversuch auf der Oberseite planen.

Kann die Zone um 3.510 USD und damit der MA200 sowie das 61er Fibonacci-Retracement per Tagesschlusskurs durchbrochen werden, werden die Käufer alles versuchen auch die Oberkante des türkisen Widerstandsbereichs nachhaltig zu überwinden. Sodann dürfte der Ether-Kurs weiter an Dynamik hinzugewinnen und sein nächstes Kursziel bei 3.752 USD anlaufen. Diese Kursmarke fungiert als letzter Widerstand auf dem Weg zur 3.898 USD. An diesem Resist werden die Bären zwingend versuchen, den Ether-Kurs zu deckeln.

Der Blick richtet sich in Richtung Allzeithoch

Sollte das Bullen-Lager auch diese charttechnische Hürde nach oben durchstoßen, aktivieren sich weitere Kursziele bei 4.043 USD sowie 4.158 USD. Diese Resistzone ist als erstes relevanten Kursziel für die kommenden Wochen anzusehen. Gewinnt der Gesamtmarkt weiter an Dynamik und Ethereum überwindet in der Folge auch diese Kurswiderstände, weitet sich die Aufwärtsbewegung unmittelbar bis an die 4.339 USD aus. Ethereum wäre damit nur noch wenige Prozentpunkte vom mehrfach angesprochenen übergeordneten Kursziel bei 4.547 USD entfernt.

Hält das Käuferlager den Kaufdruck auf einem hohen Niveau und es kommt zu keinen nachhaltigen Gewinnmitnahmen, dürfte Ethereum mittelfristig bis in den übergeordneten Zielbereich zwischen 4.719 USD und 4.864 USD ansteigen. Damit rücken perspektivisch neue Kursziele oberhalb der 5.000 USD in den Blick der Anleger. Langfristige Kursziele finden sich zunächst bei 5.685 USD sowie 6.517 USD. Diese Widerstandsmarken könnte Ethereum bereits in den nächsten drei Monaten erreichen.  

Bearishe Variante (Ethereum)

Die Bären konnten zumindest einen direkten Ausbruch über die 3.500 USD vorerst parieren. Ziel der Verkäuferseite ist es nun, den Ether-Kurs unter die 3.273 USD in Richtung des EMA200 abzuverkaufen. Hier ist eine erste kurzfristige Richtungsentscheidung wahrscheinlich. Kommt es zu einer dynamischen Kursumkehr gen Süden und der EMA20 (rot) bei 3.093 USD wird ebenfalls durchbrochen, wartet bei 2.993 USD ein weiterer starker Kurssupport. Gelingt es den Bären auch dieses Unterstützungslevel dynamisch zu unterbieten, wird Ethereum weiter in Richtung 2.815 USD zurückfallen.

Auch ein direkter Kursrücksetzer zurück an die 2.733 USD wäre vorstellbar. Hier werden die Bullen spätestens versuchen, den Ether-Kurs zu stabilisieren. Um die Kurskorrektur auszuweiten, muss Ethereum diesen Support per Tagesschlusskurs jedoch dynamisch unterbieten. Sodann dürfte Ethereum weiter in Richtung 2.659 USD sowie 2.578 USD nachgeben. Kann das Bärenlager genug Abgabedruck erzeugen und den Ether-Kurs per Tagesschlusskurs unter die 2.578 USD abverkaufen, trübt sich das Chartbild weiter ein. Die Korrektur wird sich sodann bis in die gelbe Unterstützungszone ausweiten.

Erneute Korrektur wahrscheinlich

Erreicht Ethereum das Verlaufstief bei 2.448 USD und dreht auch hier nicht gen Norden um, nimmt die Wahrscheinlichkeit eines Abverkaufs bis an die Supportmarke bei 2.305 USD spürbar zu. Spätestens an der 2.305 USD müssen die Bullen zwingend handeln und Ethereum stabilisieren, um einen Abverkauf bis an das nächste Kursziel bei 2.161 USD abzuwenden. Sollte es den Bären sodann gelingen, auch diese Unterstützung nachhaltig zu durchbrechen, ist eine Korrekturausweitung bis in die grüne Zone erwartbar. Ethereum dürfte zunächst an die 2.044 USD zurückfallen. Auch ein direkter Abverkauf bis an die 1.930 USD ist nicht ausgeschlossen.

Stabilisiert sich Ethereum auch an der 1.930 USD nicht nachhaltig, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Abverkaufs in Richtung 1.795 USD und 1.713 USD weiter an. Hier sollten die Bullen zwingend dagegenhalten, um einen Rückfall an das Tief aus dem Sommer 2021 abzuwenden. Halten die Bären den Abgabedruck jedoch weiter hoch, ist sogar eine Korrektur bis an die 1.545 USD nicht mehr ausgeschlossen. Aus aktueller Sicht ist nicht mit einem Rücksetzer unter diese horizontale Unterstützung zu rechnen. Anleger sollten kurzfristige Kurskorrekturen zurück an den EMA200 für Neueinstiege nutzen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI-Indikator wie auch der MACD haben weiterhin Kaufsignale aktiv. Jedoch bewegen sich beide Indikatoren aktuell im überkauften Bereich. Kurzfristige Konsolidierungen sind daher nicht unwahrscheinlich, vorerst jedoch unbedenklich. Kann der RSI im Wochenchart in der nächsten Woche aus seiner neutralen Zone gen Norden ausbrechen, wird das frische Kaufsignal dem Ether-Kurs zusätzlich Auftrieb verleihen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.