DeFi-Monitor DeFi-Vollrausch: Token-Kurse explodieren und Uniswap gerät unter Druck
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC43,180.00 $ 0.87%

Der DeFi-Markt ist im Aufwind und viele Token-Kurse kennen nur eine Richtung. Zudem verliert Uniswap mehr als eine Milliarde US-Dollar an Liquidität und die Nutznießer heißen Sushiswap und Bancor – Was ist passiert und wie geht der DeFi-Wahnsinn weiter?

Nachdem der DeFi-Sektor bereits letzte Woche eine Kehrtwende eingelegt hat und einige Token enorme Kurssteigerungen verzeichnet haben, scheint derzeit kein Ende des Anstiegs in Sicht. Diese Woche gehören vor allem Sushiswap (SUSHI), YearnFinance (YFI), Curve (CRV) und Bancor (BNT) zu den Zugpferden des jungen Sektors.


Zudem konnte sich auch das gesamte in Decentralized-Finance-Protokollen hinterlegte Kapital konstant auf einen Wert von über 13 Milliarden US-Dollar halten.

DeFi Total Value Locked
DeFi Pulse: Total Value Locked

Darüber hinaus konnte sich der DeFi Pulse Index (DPI), der die 11 größten DeFi-Projekte abbildet, positiv entwickeln. Der DPI Token legte um satte 24,91 Prozent zu und steht aktuell bei 102,41 US-Dollar.

DeFi Pulse Index
TokenSets.com: DPI Kurs

Für den Anstieg des Index können insbesondere YearnFinance (YFI), Aave (AAVE) und Synthetix (SNX) verantwortlich gemacht werden. Diese drei Token waren maßgeblich daran beteiligt, den DeFi-Index in dieser Woche weiter in die Höhe zu treiben.

Sushiswap und Bancor profitieren von Exodus bei Uniswap

Uniswap, die größte dezentralisierte Börse (DEX), beendete am 17. November sein Liqudity-Mining-Programm. Dadurch endete einer der wichtigsten Anreize für User, auf Uniswap Liquidität bereitzustellen. Denn Anleger erhalten keine UNI Token mehr für die Bereitstellung von Liquidität. Infolgedessen wanderten mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar von dem zu diesem Zeitpunkt größten DeFi-Protokoll des Krypto-Space ab.


Der massive Abfluss von Liquidität führte dazu, dass die rivalisierenden DEX-Protokolle Sushiswap und Bancor enorm profitierten. Uniswap kann sich zwar nach wie vor an der Spitze der DeFi-DEX-Projekte halten, verlor in den letzten Tagen aber mehr als 50 Prozent seiner gesamten Liquidität.

DeFi DEX
DeFi Pulse: DEX Total Value Locked

Dennoch ist Uniswap die DEX Nummer eins. Doch das Protokoll hat nur noch einen hauchdünnen Vorsprung vor Sushiswap. Der Uniswap Fork bekam den Löwenanteil des Milliardenabflusses an Liquidität. Laut Defipulse ist der Gesamtwert des in Sushiswap hinterlegten Kapitals in den letzten Tagen um 300 Prozent gestiegen.

DeFi Sushiswap
DeFi Pulse: Total Value Locked in Sushiswap

Sushiswap bietet im Vergleich zu Uniswap nach wie vor Liquidity-Mining an. Die Krypto-Spekulanten scheinen demnach immer noch nicht genug von dem Hype um das spekulative Liquidity-Mining zu haben und wechseln deshalb zu Sushiswap.

Auch Bancors Total Value Locked ist in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Trotzdem ist es im Vergleich zur Konkurrenz eher ein kleiner Fisch. Das gesamte im Bancor-Protokoll hinterlegte Kapital beläuft sich auf aktuell 59 Millionen US-Dollar.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY