Bundeep Singh Rangar im Interview “Eine Milliarde US-Dollar könnte in die Hongkong-ETFs fließen”

Als Venture-Capital-Investor hat Bundeep Singh Rangar bereits über eine halbe Milliarde US-Dollar bewegt. Jetzt spricht der Web3-Pionier über die neuesten Trends im Krypto-Space.

David Scheider
Teilen
Er ist von Real-World Assets überzeugt: Web3-Investor Bundeep Singh Rangar

Beitragsbild: Bundeep Singh Rangar

| Er ist von Real-World Assets überzeugt: Web3-Investor Bundeep Singh Rangar

In diesem Artikel erfährst du:

  • Wie es mit den Bitcoin-ETFs weitergehen könnte
  • Welche Narrative den Krypto-Space 2024 bewegen
  • Welche Investoren die Bitcoin-ETFs kaufen

2024 ist das Jahr der institutionellen Investoren. Kein ETF-Launch jemals war so erfolgreich, wie jener der Bitcoin ETFs. Nach ein paar Wochen der Korrektur fließt jetzt auch wieder mehr Kapital in die Finanzprodukte von BlackRock, Fidelity und Co. Am Donnerstag, dem 16. Mai, waren beispielsweise 257 Millionen US-Dollar in die Indexfonds geflossen.

Dem entgegen steht der magere Start der Hongkong-ETFs. Da Festland-Chinesen bisher nicht in die dortigen Fonds investieren dürfen, ist der Zufluss aktuell gering. Doch das könnte sich schon bald ändern, sagt Bundeep Singh Rangar. BTC-ECHO traf den CEO von Fineqia International, einem Krypto-Wagniskapitalgeber. Im Interview spricht er über die Krypto-ETFs, neue Narrative am Markt sowie die restriktive Haltung der US-Börsenaufsicht SEC.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Bitcoin verstehen: Sicher investieren in 7 Schritten
Beherrsche die Grundlagen von Bitcoin und lerne in der BTC-ECHO Academy, wie du in 7 Schritten gekonnt investierst und welche Faktoren dabei zu beachten sind.
Jetzt entdecken