Zum Inhalt springen

Bitcoinanalyse Bitcoin-Tagesausblick: Der gestrige Abverkauf hat Kratzer hinterlassen

Bitcoin muss aktuell weiter Federn lassen und rutscht kurzfristig an die psychologische 40.000 USD-Marke. Damit fügt sich die Krypto-Leitwährung der anhaltenden Kursschwäche an den klassischen Finanzmärkten.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
Bitcoin als rote Ampel

Quelle: Shutterstock

Bitcoin (BTC): Die Unsicherheit vom Jahresanfang ist zurück

BTC-Kurs: 40.277 USD (Vortag: 39.527 USD)

Kurzfristige Widerstände/Ziele: 40.870 USD, 42.001 USD, 42.735 USD, 43.330 USD, 43.735 USD, 44.798/45.087 USD, 46.196/46.521 USD

Kurzfristige Unterstützungen: 39.227 USD, 38.250 USD, 37.227 USD, 36.381 USD

Kursanalyse Bitcoin (BTC) 12.04.22

Stundenchart Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Bitcoin Tagesprognose:

  • Die anhaltende Schwäche am klassischen Finanzmarkt ließ auch Bitcoin (BTC) am gestrigen Montag, den 11. April, zurück bis an die Schlüsselunterstützung bei 39.300 USD korrigieren.
  • Hier kamen, wie bereits im gestrigen Podcast vermutet, erste Käufer zurück in den Markt und hievten Bitcoin zurück über die 40.000 USD.
  • In den letzten 24 Handelsstunden wurden laut Coinglass.com Bitcoin im Wert von 112 Millionen USD liquidiert.
  • Kurzfristig hat sich das Chartbild für Bitcoin damit wieder deutlicher eingetrübt.
  • Dieses spiegelt auch der Fear and Greed Index mit einem Wert von aktuell 20 wider.
  • Bitcoin muss sich in den kommenden Tagen zwingend oberhalb der 39.300 USD stabilisieren, um eine Korrekturausweitung abzuwehren.
  • Bereits im Bereich der 40.870 USD wartet jedoch ein multipler Widerstand auf die Bitcoin-Bullen.

Bullishes Szenario:

  • Zwar kann sich Bitcoin (BTC) aktuell von seinem Nachttief bei 39.300 USD gen Norden absetzen, der Abverkauf hat jedoch am gesamten Kryptomarkt bearishe Spuren hinterlassen.
  • Bitcoin muss sich nun zunächst oberhalb der lila Unterstützungszone zwischen 40.150 USD und 40.600 USD stabilisieren und die erste wichtige Widerstandsmarke bei 40.870 USD anvisieren.
  • Mit dem Supertrend, dem EMA50 (orange), sowie dem oberen Bollinger-Band finden sich im Bereich knapp unter der 41.000 USD gleich drei potenzielle Hürden.
  • Wird dieser multiple Widerstandsbereich zurückerobert, dürfte Bitcoin die türkise Zone im Bereich der 42.000 USD anvisieren. Dieser Widerstand ist somit im Stunden- wie auch Tageschart von erhöhter Relevanz.
  • Durchbricht der Bitcoin-Kurs auch diesen Bereich per Stundenschlusskurs, wartet an der 42.735 USD bereits die nächste Hürde. Das 38er Fibonacci-Retracement der aktuellen Kursbewegung gepaart mit dem EMA200 (blau) werden im ersten Anlauf nur schwer zu durchbrechen sein.

Die Erholungsbewegung nimmt erste Formen an

  • Gelingt in den kommenden Handelstagen ein Ausbruch über diese Kursmarke, aktiviert sich als nächstes relevantes Kursziel der blaue Widerstandsbereich zwischen 43.703 USD und 44.237 USD.  
  • Erste Ermüdungserscheinungen der Bullen samt vermehrter Gewinnmitnahmen sind hier einzuplanen.
  • Sollte Bitcoin (BTC) kurzfristig auch diesen Bereich überspringen, kommt es im gelben Resist-Bereich zu einer Vorentscheidung.
  • Erst wenn der Kreuzwiderstand aus roter Abwärtstrendlinie und Golden Pocket zwischen 44.798 USD und 45.087 USD nachhaltig zurückerobert werden kann, rückt der maximale bullishe Zielbereich zwischen 46.196 USD und 46.521 USD wieder in den Blick. In der Zone um das 78er Fibonacci-Retracement dürfte sich Bitcoin zunehmend schwertun.
  • Sollte Bitcoin wider Erwarten über die 46.521 USD ausbrechen, besteht eine geringe Chance auf einen Durchmarsch bis in den orangen Resist-Bereich.
  • Hier scheiterte Bitcoin zu Monatsbeginn mehrfach, weshalb eine nachhaltige Rückeroberung dieser Zone in dieser Handelswoche als unwahrscheinlich anzusehen ist.

Bearishes Szenario:

  • Der gestrige Abverkauf hat das bearishe Chartbild noch verstärkt. Die Bären nutzen ihre Chance und verkauften Bitcoin zeitgleich mit der Schwäche beim Technologie-Index Nasdaq ab.
  • Sämtliche Indikatoren wirken weiterhin als Widerstände. Insbesondere der EMA50 stellt aktuell eine deutliche Hürde auf der Oberseite dar.
  • Deckelt die Verkäuferseite den BTC-Kurs weiterhin unter diesem gleitenden Durchschnitt bei aktuell 40.870 USD, dürfte sich die Korrekturbewegung weiter fortsetzen.
  • Fällt Bitcoin (BTC) daraufhin zurück an sein Verlaufstief bei 39.227 USD und bricht dynamisch nach unten durch, weitet sich der Abverkauf unmittelbar bis an die 38.250 USD aus.
  • Die Bullen müssen die grüne Unterstützungszone zwingend verteidigen, um die Chancen auf eine weitere Aufwärtsbewegung zu wahren.

Eine Korrektur mit Folgen

  • Gibt Bitcoin (BTC) die 38.250 USD auf, ist ein Rückfall an die Bereichsunterkante bei 37.227 USD wahrscheinlich.
  • Bleibt das Käuferlager auch hier abstinent, wird Bitcoin (BTC) bereits in den kommenden Handelstagen das wichtige nächste Kursziel bei 36.381 USD anvisieren.
  • Hier muss Bitcoin zwingend gen Norden umdrehen, ansonsten könnte der Start der bullishen Rallye schon beendet sein, noch bevor sie richtig gestartet ist.    

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.