News Check Bitcoin (BTC) auf PayPal, WhatsApp und FCB-Coins
Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

person-mit-blauer-krawatte
Teilen
Jetzt anhören
BTC65,299.00 $ 1.90%

Bitcoin (BTC) soll zu PayPal kommen, WhatsApp Pay wird aus Brasilien verbannt und die neuen Coins des FC Barcelona erleben einen Ansturm.

Willkommen zum BTC-ECHO News Check. Die wichtigsten News im Bitcoin-Ökosystem. Mit Jan Heinrich Meyer aka essra.


Bringt PayPal die große Bitcoin-Adaption?

Gerüchten zufolge plant PayPal damit, Bitcoin und andere Kryptowährungen in seine Technologie zu integrieren. Laut anonymen Quellen soll die Integration noch in den nächsten Monaten erfolgen. Von offizieller Seite ist das zwar noch nicht bestätigt. Doch die Tatsache, dass PayPal aktuell auf der Suche nach Krypto-Experten ist, heizt die Gerüchteküche auf jeden Fall an. Sollte sich die Bitcoin-Adaption durch PayPal bewahrheiten, könnte das den 277 Millionen Kunden des Zahlungsdienstes Zugang zum Krypto-Ökosystem verschaffen. Und damit der Adaption von Bitcoin & Co. stark in die Hände spielen.

Neufund – zu Tode reguliert?

Das Berliner Start-up Neufund dürfte Kennern der Szene ein Begriff sein. Das Unternehmen sammelte bereits 2017, zu Zeiten des Bitcoin Boons, 12,6 Millionen Euro via Security Token Offering ein. Investoren bekamen dafür die Mitinhaberschaft an der Plattform inklusiver diverser Genussrechte. Ein Jahr später erfolgte das zweite STO; diesmal für die Muttergesellschaft Fifth Force GmbH. Doch dann stand die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht auf der Matte – laut BaFin hatte es Neufund versäumt, die reguatorischen Vorschriften einzuhalten. Es folgten Streitigkeiten mit der Behörde, bis es nun schließlich zur Einstellung des Betriebes kam. Hat die BaFin Neufund zu Tode reguliert?


„Wettbewerbsrisiken“: Brasilien blockiert WhatsApp Pay

Lange hat die Freundschaft nicht gehalten. Erst am 15. Juni war bekannt geworden, dass Brasilien WhatsApp Pay integriert. Das Zahlungsgateway der Facebook-Tochter sollte den 120 Millionen brasilianischen WhatsApp-Nutzern künftig Zahlungen per Messenger ermöglichen. Nach eingängiger Analyse hat der wirtschaftliche Verwaltungsrat des Landes nun jedoch erkannt, dass das den Wettbewerb im Land verzerren könnte. Die Zentralbank von Brasilien hat daraufhin WhatsApp Pay vorerst die Lichter ausgeknipst.

FC Barcelonas BAR innerhalb von zwei Stunden ausverkauft

Tokenize all the things! Es scheint bisweilen kaum mehr Dinge zu geben, die nicht tokenisiert werden. Ob nun Spieler für Fantasyfootball-Ligen, Briefmarken oder Kunstwerke: Alles findet über kurz oder lang seinen Weg auf die Technologie, die unter dem Namen Bitcoin so berühmt wurde. Der jüngste Coup: Fan Token des spanischen Spitzenfußballclubs FC Barcelona. Die limitierten Token waren so beliebt, dass sie schon nach zwei Stunden ausverkauft waren. Zugeschlagen haben dabei Fußballfans und Krypto-Enthusiasten aus 106 Ländern. Ob das reicht, um den frisch eroberten Führungsplatz in der Primera Divisón zu halten, bleibt vorerst abzuwarten.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY