Marktupdate Bitcoin-Kurs korrigiert, DeFi-Coins boomen
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitcoin-Münze auf Chart mit rotem Pfeil der abwärts zeigt

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC64,084.00 $ 3.06%

Die meisten Top-Coins verzeichnen teils deutliche Verluste. Dafür können diverse DeFi-Coins ordentlich aufdrehen – das Marktupdate.

Der Bitcoin-Kurs ist vorerst bei dem Versuch gescheitert, die 12.000 US-Dollar zu erklimmen. Mit 11.440 US-Dollar handelt BTC 2,63 Prozent niedriger als am Vortag. Noch deutlicher sind die Kursverluste bei vielen Top-Altcoins. Ethereum (ETH) schafft es nach wie vor nicht, die 400 US-Dollar nachhaltig zu überwinden und verbucht mit 378 US-Dollar ein 24-Stunden-Minus von über 3 Prozent. Auch Ripple (XRP) konnte seine zuletzt starke Perfomance nicht weiter ausbauen. Zu den Top-Verlierern gehört IOTA. Gestern noch von der Ankündigung von Version 1.5 beflügelt, muss der MIOTA-Kurs heute mit einem Verlust von über 8 Prozent kräftig Federn lassen.


Dementsprechend dominiert die Farbe Rot die „Heatmap“ der Krypto-Tracking-Site Coin360:

Angesichts der starken Perfomance, die die Kurse von Bitcoin und Altcoins im letzten Monat an den Tag gelegt haben, kommt die aktuelle Abkühlung am Krypto-Markt als eine gesunde Korrektur daher.

Alles fällt, Chainlink (LINK) steigt

Immerhin verbuchen die meisten Top-Kryptowährungen auf Monatssicht noch immer zweistellige Kurszuwächse. Unter den Top 10 konnte der LINK-Kurs in diesem Zeitraum am meisten zulegen. Der Token des dezentralen Oracle-Netzwerks ChainLink verbucht ein Monatsplus von stolzen 85 Prozent. Er ist darüber hinaus der einzige Top-5-Coin, der auch heute steigen konnte. Zu Redaktionsschluss verzeichnet LINK ein Plus von knapp 5 Prozent.

CME Bitcoin Futures: Open Interest weiter auf hohem Niveau

Das seit Ende Juli auffällig hohe Aktivität beim Handel mit Bitcoin-Derivaten, allen voran Terminkontrakte (Futures), ist ungebrochen Groß: Das Open Interest – die Gesamtheit der ausstehenden Verträge bei den Bitcoin Futures der Chicago Mercantile Exchange betrug zum gestrigen (11. August) Handelsschluss 746 Millionen US-Dollar.


Der Wert – beziehungsweise seine Entwicklung – liefert einen Orientierungspunkt zur Bemessung des institutionellen Interesses an Bitcoin-Derivaten. Der starke Anstieg bei den Bitcoin-Terminkontrakten deutet darauf hin, dass immer mehr institutionelles Kapital in den Derivatemarkt von BTC fließt. Daraus einen bullishen Ausblick für den Bitcoin-Kurs abzuleiten, greift jedoch zu kurz.

DeFi: SNX, COMP und LEND mit zweistelligen Zuwächsen

Nicht nur am CeFi-Markplatz CME, sondern auch bei den dezentralisierten Finanzplattformen sorgte die jüngste Kurs-Action für erhöhte Aktivität der Trader. Die Kurse der DeFi-Token Synthetix (SNX), Compound (COMP) und Aave (LEND), aber auch vom Branchen-primus Maker (MKR) haben um 18 (SNX, LEND, MKR) beziehungsweise 34 Prozent zugelegt. Und das, obwohl laut Daten von Defi Pulse lediglich Synthetix einen signifikanten Zufluss bei den im Ökoystem hinterlegten (locked) Assets zeigt.

Synthetix-Derivate legen zu

Eine Millionen aktive Adressen bei Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs mag Verluste verbuchen, erfreulich ist hingegen die Entwicklung bei der Zahl der aktiven Bitcoin-Adressen.

Daten des Blockchain-Datenaggregators Glassnode zeigen wieder über eine Million Adressen auf, die am 11. August BTC empfangen oder versendet haben. Damit nähert sich die Zahl der aktiven Bitcoin-Adressen weiter an dem All-Time-High von Ende 2017 an.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY