Zum Inhalt springen

Inflation im Anmarsch Bitcoin, ein „sehr attraktiver Wertspeicher“ – Hedgefonds-Legende Stanley Druckenmiller

Stanley Druckenmiller hat zuletzt im Jahr 2008 unter Beweis gestellt, dass er „Krise kann“. Nun sieht der ehemalige Chef-Manager des Soros-Hedgefonds Quantum Fund die nächste Krise im Anmarsch – und Bitcoin als einen möglichen Hedge dagegen.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Druckenmiller

Beitragsbild: Shutterstock

Henry Druckenmiller hat sich für Bitcoin geöffnet. Gegenüber dem US-Nachrichtensender räumte der Gründer des ehemaligen Hedgefonds Duquesne Capital dem digitalen Gold das Potenzial ein, vor allem für Millennials ein attraktiver Wertspeicher sein zu können.

Ich bin ein bisschen wie ein Dinosaurier, aber ich habe mich für die Tatsache erwärmt, dass Bitcoin eine Anlageklasse sein könnte, die als Wertaufbewahrungsmittel […] sehr attraktiv ist.

Die nunmehr fast 12-jährige Geschichte von Bitcoin habe gezeigt, dass die Nachfrage nach dem digitalen Gold höher ist als das Angebot.

Die Bitcoin-Story ist sehr einfach. Es geht um Angebot und Nachfrage. Das Angebot von Bitcoin wächst jährlich um etwa 2,5 Prozent, und die Nachfrage wächst schneller als das.

Der selbsternannte Dino hält demnach selbst Bitcoin, um sich gegen die Entwertung des US-Dollar abzusichern. Allerdings mache Gold noch immer den größten Bestandteil seines „Dollar Decline Basket“ aus.

Gut für Bitcoin? Corona-Impfstoff könnte Wirtschaft überhitzen

Der selbsternannte Dino hält demnach selbst Bitcoin, um sich gegen die Entwertung des US-Dollar abzusichern. Dass eine Inflation kommt, ist für Druckenmiller angesichts der makroökonomischen Lage unausweichlich:

Schauen Sie sich die extraordinären Maßnahmen an, die von der Fed ergriffen wurden […]. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass wir in den nächsten fünf oder sechs Jahren eine Inflation bekommen. In ein oder zwei Jahren – insbesondere mit einem Impfstoff – könnte die Wirtschaft sehr heiß laufen. Gleichzeitig sind alle Stimulus-Pakete in der Pipeline und die belasteten Lieferketten zwischen den USA und China.

Druckenmiller begründet das damit, dass Gold sich bereits seit 5.000 Jahren als Asset und Inflationsschutz bewährt habe. Er räumt jedoch ein, dass Bitcoin potenziell die lukrativere Wette gegen den US-Dollar sei:

Ich halte viel, viel mehr Gold als Bitcoin. Doch wenn die Gold-Wette aufgeht, geht die Bitcoin-Wette wahrscheinlich noch besser auf, weil es dünner und illiquider ist und über eine bessere Datengrundlage verfügt,

so Druckenmiller in der CNBC-Sendung „The Exchange“. Erst Ende Oktober hat Druckenmiller laut dem Nachrichtenportal Bloomberg spekuliert, dass die Stimulus-Pakete dem Aktienmarkt mittelfristig schaden könnten:

Wir haben uns so viel geliehen, dass ich skeptisch bin, ob wir in drei bis fünf Jahren mit Aktien irgendeine Art von Rendite erzielen werden,

so Druckenmiller auf der Robin Hood Investorenkonferenz am 27. Oktober.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.