Kursanalyse Bitcoin: BTC-Kurs schwächelt – kommt jetzt die Korrektur?

Bitcoin (BTC) kann sich zwar zuletzt stabilisieren, der Kurschart wirkt jedoch zunehmend angeschlagen. Folgende Kursniveaus sollten Anleger nun im Blick haben.

Stefan Lübeck
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs droht kurzfristig in die Korrektur überzugehen

Der Kurs der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) stieg im Zuge der Spot-ETF Zulassung durch die Securities and Exchange Commission (SEC) zwar kurzfristig auf ein neues Jahreshoch bei 49.102 US-Dollar an, konnte den temporären Ausbruch über das Golden Pocket bei 48.540 US-Dollar jedoch vorerst nicht bestätigen und sackte in der Folge auf 41.444 US-Dollar ab. Zwar konnte sich der BTC-Kurs in der Folge stabilisieren, droht aktuell aber erneut unter den gleitenden Durchschnitt der letzten 50 Handelstage (EMA50) (orange) nachzugeben. Kurzfristig scheint der von vielen Marktteilnehmern erhoffte positive Effekt durch die Bitcoin Spot-ETFs eingepreist zu sein. Die rückläufige Bitcoin-Dominanz in den letzten Tagen untermauert diese These.

Welche Kursniveaus Anleger nun in den kommenden Handelswochen im Blick haben sollten, wird im Folgenden analysiert.

Bitcoin: Die relevanten Kursmarken

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen