Zum Inhalt springen

Bitcoin-Analyse Die Nerven der Bitcoin-Anleger werden auf die Probe gestellt

Bitcoin (BTC) kann sich weiterhin nicht nachhaltig von der 30.000 USD Marke absetzen. Der Kampf zwischen Bullen und Bären geht vorerst weiter. Auf welche Kurslevel es nun ankommt.

Stefan Lübeck
 | 
Teilen
Bitcoin Lightning

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs tendiert weiter richtungslos.

Bitcoin (BTC): EMA200 im 4-Stundenchart als Schlüsselwiderstand

BTC-Kurs: 30.441 USD (Vortag: 31.700 USD)

Kurzfristige Widerstände/Ziele: 30.612 USD, 31.333/31.563 USD, 32.205/32.383 USD, 33.097 USD, 33.714 USD, 34.748 USD,35.650 USD, 36.587 USD, 37.452 USD, 38.250 USD, 39.322 USD,39.854 USD,40.019 USD, 40.851 USD, 41.183 USD,

Kurzfristige Unterstützungen: 29.975 USD, 29.256 USD, 28.607 USD, 28.000 USD, 27.696 USD, 26.170 USD, 25.342 USD, 23.887 USD, 21.892 USD, 19.884 USD

Kursanalyse Bitcoin (BTC) 08.06.22
4-Stundenchart Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Recap Bitcoin

  • Der Kryptomarkt bewegt sich weiterhin im Fahrwasser der großen US-Aktienindizes. Die Kursbewegungen von Bitcoin ähnelten in den letzten Handelstagen erneut denen des Technologie-Index Nasdaq100.
  • Die prognostizierte Richtungsentscheidung lässt nach einem erneuten Fehlausbruch auf der Oberseite am 06. Juni vorerst auf sich warten. Wie bereits beim Ausbruchsversuch am 31. Mai, scheiterte der Bitcoin-Kurs am gleitenden Durchschnitt EMA200 (blau) im 4-Stunden Chart.
  • Positiv anzumerken ist, dass Bitcoin trotz des Kursrücksetzers am gestrigen Dienstag zurück an den Support bei 29.256 USD kein tieferes Tief ausbildete. Damit scheint dieser Bereich vorerst als gutes Unterstützungsniveau zu fungieren.  
  • Gelingt es den Bullen, den BTC-Kurs zeitnah erneut über die 30.612 USD zu hieven und in der Folge einen Tagesschlusskurs oberhalb der 31.563 USD zu generieren, steigt die Chance auf einen erneuten Konsistenztest der 32.205 USD wahrscheinlich.
  • Das Käuferlager muss sodann versuchen, den Bitcoin per Stundenschlusskurs oberhalb dieser Widerstandsmarke zu stabilisieren.

  • Solange Bitcoin nicht nachhaltig unter sein gestriges Tagestief im Bereich der 29.230 USD zurückfällt, ist der Blick der Anleger weiter gen Norden zu richten.
  • Übergeordnet fungiert das “Golden Pocket” bei 26.170 USD unverändert als Schlüsselunterstützung für das Bullenlager. Solange Bitcoin per Tagesschlusskurs über diesem Support notiert, ist weiterhin von einer Erholungsrallye auszugehen.
  • Einer der Gründe für die Kursschwäche der Krypto-Leitwährung ist laut dem neusten Bericht der Onchain-Analyseplattform Glassnode in vermehrten Bitcoin Verkäufen durch die großen Krypto-Mining-Unternehmen zu sehen. Die Miner kämpfen, bedingt durch die weltweit gestiegenen Strompreise, ebenfalls mit erhöhten Produktionskosten. Um die laufenden Miningkosten zu decken, nutzen die Unternehmen laut Coinglass aktuell Anteile ihre bestehenden Bitcoinreserven.
  • Ähnliche Entwicklungen, bisher jedoch immer nur temporärer Natur, konnten bereits in den Vorjahren beobachtet werden. In der Vergangenheit beeinflusste dieser Umstand die Kursentwicklung von Bitcoin nur kurzzeitig.
  • Solange Bitcoin sich weiterhin in seiner Seitwärtsrange der letzten Handelswochen bewegt, gilt es für Investoren einen nachhaltigen Ausbruch aus dieser Range abzuwarten.

Bullishes Szenario (BTC)

  • Der Bullen scheiterten in den letzten Handelstagen mehrfach mit dem Versuch Bitcoin über den Kreuzwiderstand aus Rangeoberkante und EMA200 ausbrechen zu lassen. Immer wieder hielten die Bären erfolgreich dagegen und drückten den BTC-Kurs zurück unter die Schlüsselmarke von 30.612 USD.
  • Jedoch war die Käuferseite ihrerseits immer wieder zur Stelle, wenn Bitcoin unter den Support bei 29.256 USD wegzubrechen drohte.  
  • Aktuell rangiert Bitcoin wieder im Bereich der Oberkante des türkisen Seitwärtskanals. Kann sich der BTC-Kurs zeitnah oberhalb der 30.612 USD stabilisieren, richtet sich der Bick erneut in Richtung des gestrigen Tageshochs.
  • Mit dem Supertrend im 4-Stundenchart sowie dem EMA200 finden sich hier gleich zwei relevante Resists.
  • Erst wenn Bitcoin den Bereich zwischen 31.333 USD und 31.563 USD dynamisch überwindet, ist ein Folgeanstieg bis an die nächste relevante Widerstandszone zwischen 32.205 USD und 32.383 USD zu erwarten.

Anstieg in Richtung Kurslücke wahrscheinlich

  • Gelingt es der Käuferseite Bitcoin nachhaltig über diesem Resist zu stabilisieren, ist kurzfristig eine Trendfortsetzung in Richtung 35.000 USD einzuplanen.
  • Zwar verlaufen bei 33.097 USD sowie 33.714 USD zwei weitere horizontale Widerstandslinien, diese dürften den Anstieg in Richtung CME-Gap zwischen 34.470 USD und 35.650 USD jedoch nur kurzfristig behindern.
  • Sollte der BTC-Kurs diese Kurslücke schließen können und sich trotz vermehrter Gewinnmitnahmen oberhalb stabilisieren, rückt unmittelbar die Oberkante der grünen Widerstandszone bei 36.587 USD in den Fokus der Anleger.

  • Damit ist auch das mittelfristige Kursziel der letzten Handelswochen bei 37.452 USD in greifbarer Nähe.
  • Unverändert stellt die Abrisskante bei 37.452 USD das richtungsweisende Kursniveau für die nächsten Handelswochen dar. Abermals ist mit vermehrten Gewinnrealisierungen der Bullen zu planen.
  • Kann Bitcoin den Bereich um 37.500 USD perspektivisch zurückerobern, aktiviert sich das übergeordnete Kursziel bei 39.322 USD.
  • An dieser Widerstandsmarke verläuft ein Kreuzresist aus horizontaler Widerstandslinie und 61er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Abwärtsbewegung.
  • Das maximale Anstiegsziel findet sich unverändert im Bereich zwischen 39.322 USD und 40.019 USD

Bearishes Szenario (BTC)

  • Den Bären gelang es auch in den letzten sieben Handelstagen den BTC-Kurs im Bereich des EMA200 zu deckeln. Jegliche Ausbruchsversuche der Käuferseite wurden pariert.
  • Rutscht Bitcoin zeitnah zurück unter die 30.000 USD in Richtung 29.256 USD und unterbietet diesen Support dynamisch, dürften die Bären erneut versuchen Bitcoin in Richtung der Rangeunterkante bei 28.607 USD abzuverkaufen.
  • Bleibt eine Gegenbewegung aus, weitet sich Korrektur zunächst bis an das Verlaufstief bei 28.005 USD aus.
  • Spätestens an der Unterkante der orangen Unterstützungszone bei 27.696 USD müssen die Bullen eine Umkehrbewegung einleiten. Misslingt eine Kursstabilisierung, wird ein Retest des Bereichs um 26.170 USD zunehmend wahrscheinlich.

  • Diese Unterstützungsmarke stellt weiterhin das letzte potenzielle Umkehrlevel auf dem Weg zum Jahrestief bei 25.342 USD dar.
  • Gelingt es den Bären auch dieses Kurslevel per Tagesschlusskurs zu durchbrechen und Bitcoin fällt in der Folge unter die psychologisch wichtige 25.000 USD Marke, weitet sich die Abwärtsbewegung unmittelbar in Richtung 23.887 USD aus.
  • Bleibt das Käuferlager auch hier abstinent, dürfte Bitcoin weiter bis an die 21.892 USD wegbrechen.
  • Ein Retest des alten Ausbruchslevels im Bereich der 20.000 USD ist sodann zunehmend einzuplanen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,93 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.