220 % in einem Monat THETA: Drei Gründe für das Kursfeuerwerk
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Symbolbild: Theta und Tfuel zünden die Kursrakte

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC41,345.00 $ -0.42%

Die Kurse von THETA und TFuel kennen seit einem Jahr nur eine Richtung: nach oben. Ein Blick auf die möglichen Gründe für die anhaltende Kursexplosion bei den beiden Theta-Coins.

Beim dezentralen Streaming-Protokoll THETA fallen die Kursrekorde wie die Fliegen: Alleine in den letzten 30 Tagen konnte der THETA-Kurs um 220 Prozent zulegen. Am 23. März hat THETA bei 11,83 US-Dollar ein neues Allzeithoch aufgestellt. Alleine seit dem gestrigen 22. März konnte der Kurs um 17,02 Prozent zulegen. Im Vergleich zur Vorwoche legte THETA knapp 75 Prozent dazu. Nicht schlecht, wenn man sich das Allzeittief vom 13. März 2020 anschaut: Gerade einmal 0,04 US-Dollar war der Coin damals wert.


Doch was steckt hinter diesem massiven Wachstum des THETA Coins?

Warum steigen THETA so massiv?

Zwar profitiert Theta wie auch der übrige Krypto-Markt indirekt von der wachsenden Akzeptanz von Bitcoin unter institutionellen Investoren. Doch das alleine reicht nicht aus, um die massiven Kurszuwächse zu erklären. Vielmehr war es eine Reihe von bullishen Nachrichten, die Theta und auch TFuel in den siebten Kurshimmel befördert haben.

14 Enterprise Validator Nodes bilden die Spitze des kaskadierenden Node-Systems des Theta Networks. Von diesen werden mittlerweile sieben von externen Partnern betrieben. Theta konnte bereits mehrere hochkarätige Partner für den Betrieb von Enterprise Validator Nodes gewinnen; darunter Binance und Blockchain Ventures, aber auch Samsung und – seit Ende Mai 2020 – Google.  Erst Anfang März 2021 verkündete Theta mit Sony Europe einen weiteren bekannten Unternehmenspartner, der sich dem Netzwerk als Enterprise Validator angeschlossen hat. Die übrigen sieben betreibt bislang noch Theta Labs, das Unternehmen hinter dem Projekt.

1. Theta hat geliefert

Seit dem Launch von Mainnet 2.0 im Mai 2020 ist das Netzwerk überdies um tausende Edge- und Guardian Nodes gewachsen. Sowohl die World Poker Tour (WPT) als auch FailArmy konnten als Premium-Content-Partner für Theta.tv gewonnen werden. Im Juli 2020 verkündete die US-Krypto-Börse Coinbase, Theta als potenziellen Listing-Kandidaten zu betrachten. Mit Edge Cast wurde überdies der erste rein dezentrale Peer-to-Peer Video-Streaming App geschaffen. Seit September 2020 besitzt Theta für seine Technologie ein US-Patent (Nr. 10.771.524).

Die Enterprise Validatoren im Theta Nezwerk werden von sogenannten Guardian Nodes kontrolliert. Im Prinzip kann jeder einen Guardian Node aufsetzen. Die Hardware-Anforderungen sind vergleichsweise gering – allerdings muss man 1.000 THETA hinterlegen beziehungsweise staken, um einen Guardian Node betreiben zu können. Der Staking Reward fällt mit durchschnittlich 1-5 Prozent p.a. – ausgezahlt in TFuel – eher niedrig aus. 


Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, einen Edge Node im Theta-Netzwerk zu betreiben. Edge Nodes werden einerseits als Zwischenspeicher für die Verteilung von – rein dezentralen – Streams eingesetzt. Die Edge Node Software erlaubt es auch, selbst einen Stream über das Theta-Netzwerk zu versenden – ganz ohne zwischengeschaltetes Content Delivery Network. Wer lieber Rechenpower als Bandbreite zur Verfügung stellen will, kann sich mit der Theta Edge Node Software auch an dem Projekt “[email protected]” beteiligen. Dabei handelt es sich um ein Distributed Computing Projekt, bei dem es um die Erforschung neuer medizinischer Wirkstoffe geht.

2. Anstehendes Update heizt TFuel-Nachfrage an

Mit dem Update auf Mainnet 3.0 erhält das Theta-Netzwerk weitere Möglichkeiten, TFuel zu verdienen. Das Staking, das bislang auf THETA beschränkt ist, wird dann auch mit TFuel möglich sein. Edge Nodes lassen sich durch eine Sicherheitsrücklage in TFuel zur Elite Edge Node aufrüsten. Dadurch wird die TFuel-Inflation, die aktuell bei 5 Prozent liegt, zwar um weitere 2-4 Prozent steigen. Allerdings wird mit dem Mainnet 3.0 auch ein Burning-Mechanimus eingeführt. So werden 25 Prozent der Gebühren, die bei der Benutzung des Netzwerks anfallen, verbrannt. Wenn das Theta-Netzwerk sein starkes Wachstum weiter fortsetzen kann, könnte somit der TFuel-Supply, der im Gegensatz zum limitierten THETA nicht gedeckelt ist, sinken – und der Kurs steigen.

3. Big in Japan: Theta kooperiert mit Line

Ein weiterer Grund für die bullishe Stimmung bei Theta liefert der Umstand, dass japanische Nutzer von Theta.TV, dem dezentralen Pendant zum Streaming-Branchenprimus Twitch, künftig ebenfalls TFuel verdienen können. Das war zuvor aus regulatorischen Gründen nicht möglich. Theta kooperiert bereits seit längerem mit Line, einem der meistgenutzten Messaging-Dienste in Japan. Dass japanische Nutzer nun TFuel für das Bereitstellen von Bandbreite erhalten, ist Ergebnis der Zusammenarbeit von Theta Labs und der Blockchain-Tochter von Line, Line Blockchain.

Vorerst kein Ende der Rallye in Sicht

Das Wachstum von Theta basiert offenbar nicht auf reiner Spekulation. Es ist ein gutes Zeichen für das Projekt, dass die Zahl der Edge Nodes in den letzten Monaten stark gestiegen ist. Mittlerweile haben sich über 20.000 Edge Nodes dem Netzwerk angeschlossen. Mit jedem neuen Edge Node steigt gleichzeitig der Mehrwert von Theta, denn je mehr sich an dem dezentralen Streaming-Protokoll beteiligen, desto höher wird der Datendurchsatz. Darüber hinaus macht Thetas Erfolg ein Listing bei Coinbase immer wahrscheinlicher. Weitere Kursgewinne für Theta und Tfuel sind somit – trotz der aktuellen Kursrekorde – nicht auszuschließen.

Mehr Informationen zu Theta und TFuel findet ihr in Ausgabe 02/2021 vom Kryptokompass, dem monatlich erscheinenden Krypto-Magazin von BTC-ECHO.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY