New Coins on the Block – OmiseGo (OMG)

Quelle: OmiseGo

New Coins on the Block – OmiseGo (OMG)

OmiseGo steht kurz vor einem Eintreten in die Top Ten – was hat es mit diesem Asset auf sich?

Denjenigen, die regelmäßig auf Coinmarketcap.com schauen, mag es schon aufgefallen sein: Mit OmiseGo existiert seit ungefähr einem Monat ein neues Asset, das auf starkes Interesse stößt. Seit dem 15. Juli hat sich der Kurs um mehr als 1200% erhöht – da fragt man sich doch, was es mit OmiseGo auf sich hat.

OmiseGo – eine Bank für Bankenlose

Bei OmiseGo handelt es sich um ein Projekt des Unternehmens Omise, ein VC-unterstütztes Unternehmen im Fintech/Payment-Sektor aus Asien. Dort ist es kein unbekanntes Startup und wurde im thailändischen Forbes schon gefeatured.

OmiseGo basiert sein System auf dem “Be your own Bank”-Ansatz, der aus der Bitcoin-Szene bekannt ist. Es soll, basierend auf Ethereum, ein dezentraler Exchange oder allgemein ein dezentrales Payment-Netzwerk entwickelt werden, das neben ERC20-Tokens auch Bitcoin, andere Krypto- und Fiatwährungen sowie weitere Assets gehandelt werden können. So sollen auch Leute, die keinen Zugang zum klassischen Bankenwesen besitzen, über OmiseGo und dazu gehörige Wallets, entsprechende Dienstleistungen und Funktionen erhalten.

Eine noch zu entwickelnde OmiseGO-Blockchain, die mit dem Ethereum-Netzwerk weiterhin verbunden sein wird, soll dann dem Nutzer ermöglichen, verschiedenste Arten von Zahlungen über das Netzwerk durchzuführen. Dadurch kann ein hohes Maß an Dezentralität gewährleistet werden.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Man fühlt sich hier schnell an Ripple erinnert, bietet doch das Gateway-System dieses Payment-Netzwerkes die Möglichkeit, Wertanlagen zwischen unterschiedlichen Chains beziehungsweise zwischen Fiat und Ripple Werte auszutauschen. Hier sieht das Team von OmiseGo das Risiko, dass die für die Gateways zuständigen Validators irgendwann immer dieselben bleiben – so dass dadurch eine Zentralisierung entsteht. Außerdem wird kritisiert, dass für Transaktionen, bei denen Quell- und Zielasset nicht Ripple sind, Ripple als dritte Partei notwendig wird. Schließlich ist das Rückgrad von Ripple kein public permissionless ledger, was jedoch dem Team hinter OmiseGo wichtig ist.

Dezentrale Börse auf der OmiseGo-Blockchain

Der Ansatz von OmiseGo ist stark mit der zu entwickelnden Blockchain verbunden. Diese verwaltet den aktuellen Stand an Assets, welche der Besitzer eines eWallet – außerhalb des White Papers oft digital wallet genannt – in demselben speichert. Dieses eWallet ist nicht nur das Portal, mit welchem die eigenen Wertanlagen verwaltet werden, sondern auch das Gateway zum dezentalen Exchange. Die Engine, welche das dezentrale Trading organisiert, ist stark mit der OmiseGo-Blockchain verbunden. Auf dieser werden auch die Buy- und Sell-Order gespeichert. Ein Handel wird realisiert, wenn ein Handelspaar aus Buy- und Sell-Order mehrere Bestätigungen auf der Blockchain vorweisen konnte.

Für den Handel von Fiat wird mit Fiat-Tokens gearbeitet. Ein Problem, was sich hier stellt, ist, dass Fiat-Währungen weder auf der OmiseGo- noch anderen Blockchains existieren. Hier wird ein dezentrales Clearinghaus benötigt, was für eine Liquidität, welche speziell beim Tausch zwischen verschiedenen Fiat-Währungen notwendig ist, gewährleistet. Auch das soll dezentral realisiert werden, indem in einem Ethereum Smart Contract Kapital gespeichert wird – dieses soll als Garant für eine Liquidität dienen. Perspektivisch ist auch daran gedacht, eine Basis für Clearinghäuser auf Bitcoinbasis zu schaffen. Das in diesem Smart Contract gespeicherte Kapital wird nach Finalisierung einer Zahlung wieder freigegeben.

Mit derartigen Mechanismen möchte OmiseGo auch eine Art Lightning Network schaffen, indem Transaktionen auf anderen Blockchains wie der Bitcoin Blockchain initiiert werden können. In der Hinsicht erinnert OmiseGo ein wenig an die Sidechain-Konzepte von Blockstream und anderen.

OMG – ein Proof of Stake-Coin für Transaktionsgebühren

Auch wenn OmiseGo die Transaktionsgebühren gering halten möchte, muss der Aufwand irgendwie kompensiert werden. Es wird also, wie auch bei anderen Kryptowährungen, Transaktionsgebühren geben, die an Token Holder ausgeschüttet werden. Diese Token Holder beteiligen sich an einem Proof-of-Stake-basierten Konsensmechanismus.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

OmiseGo hat erst jüngst den Crodsale hinter sich gebracht und wird noch entwickelt. Im vierten Quartal erhofft sich das Team hinter dem Projekt den Launch der OmiseGo-Blockchain. Das Projekt kann im Advisory Board bekannte Persönlichkeiten wie Vitalik Buterin, Vlad Zamfir oder Gavin Wood vorweisen.

Insgesamt ein sehr interessantes Projekt, was man weiter verfolgen sollte. Für weitere Informationen sei auf die Webseite und das White Paper hingewiesen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
New Coins on the Block

Mt.Gox, Cryptsy oder Bitgrail zeigen, dass zentralisierte Kryptobörsen ein Single Point of Failure beinhalten. Wie jüngste Entwicklung um Etherdelta und IDEX zeigen, kann derartiges jedoch auch über dezentrale Exchanges gesagt werden. 0x versucht, die Dezentralität einer DEX durch Bereitstellen eines Protokolls zu erhöhen.

Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
New Coins on the Block

Zur Analyse und Bewertung von Kryptowährungen sind Einordnungsschemata häufig hilfreich und sollen zukünftig mehr Verwendung finden. In dem ersten Artikel der Reihe Altcoin Deep Dive schauen wir deshalb nicht auf eine einzelne Kryptowährung, sondern betrachten ein Analyse-Framework von ConsenSys.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Libra-Treffen in der Schweiz: Ein langer Weg für den Facebook Coin
Libra-Treffen in der Schweiz: Ein langer Weg für den Facebook Coin
Altcoins

In Basel trafen sich am 16. September Vertreter von Facebooks geplanter Kryptowährung Libra mit insgesamt 26 Zentralbanken-Vertretern. Dabei wurde die Zukunft des Bitcoin-Abkömmlings aus dem Hause Zuckerberg diskutiert.

Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Tech

Ein kanadisches Unternehmen hat eine dezentralisierte Anwendung (dApp) entwickelt, die das Konzept des „Waste Mining“ populär machen soll. Mit KleanLoop soll zunächst das Problem alter Autoreifen angegangen werden. Doch die Visionen von Klean Industries Inc. gehen noch weit darüber hinaus.

OKEx verbannt Privacy Coins
OKEx verbannt Privacy Coins
Märkte

FATF sei Dank: Die südkoreanische Bitcoin-Börse OKEx verbannt diverse anonyme Kryptowährungen sowie „Super Bitcoin“ von ihrer Plattform. Insgesamt sind vier sogenannte „Privacy Coins“ betroffen – darunter auch Monero (XMR), der Privacy Coin mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Altcoin-Marktanalyse – Geringe Handelsspanne bei Bitcoin und Ethereum mit möglicher Bodenbildung
Altcoin-Marktanalyse – Geringe Handelsspanne bei Bitcoin und Ethereum mit möglicher Bodenbildung
Kursanalyse

Die Gesamtmarktkapitalisierung des Krypto-Marktes schaffte es diese Woche weder ein neues Wochenhoch noch ein neues Wochentief auszubilden. Der Widerstand bei 268 Milliarden US-Dollar wie auch die Unterstützung im Bereich von 240 Milliarden US-Dollar haben weiterhin Bestand. Die Kapitalisierung konnte sich nicht entscheidend absetzen und liegt mit aktuell 258 Milliarden US-Dollar ebenfalls auf Vorwochenschluss.

Angesagt

Deutsche Bank macht winterfest – und tritt JPMorgans Blockchain-Netz IIN bei
Blockchain

Als jüngstes Mitglied tritt die Deutsche Bank dem Interbank Information Network (IIN) vom Branchenkonkurrenten JPMorgan bei. Über den Austausch von Transaktionsdaten soll das Blockchain-Netz internationale Überweisungen schneller und günstiger gestalten. JPMorgan erhofft sich von dem Beitritt weiteren Zuwachs vonseiten großer Geldhäuser. Die derzeit strauchelnde Deutsche Bank wiederum will sich mithilfe des Netzwerks auf das Zukunftsgeschäft im Bereich von Echtzeitüberweisungen einstellen.

Warner Music investiert in CryptoKitties-Entwickler Dapper Labs
Blockchain

Das Medienunternehmen Warner Music Group unterstützt das neue Projekt der Entwickler des Ethereum-Projekts CryptoKitties. Auf „Flow“ sollen einzigartige digitale Sammelgegenstände geschaffen und getauscht werden können.

BeeCoin: Berlin Art Week verbindet Bienen und Blockchain
Blockchain

Bienen, die auf Blockchain-Basis sozialen Mehrwert generieren? Das gab es dieses Wochenende auf der Berlin Art Week zu sehen. Eine Kooperation verschiedener Künstlerkollektive in Berlin lancierte eine eigene Kryptowährung namens „BeeCoin“. Das Besondere daran: Über Sensoren erfassen die Netzwerkknoten das Wohlergehen der Bienen und wandeln die Parameter in Ethereum-basierte Assets um. Diese nutzen die Künstler für die Finanzierung gemeinnütziger Projekte.

Plötzlich fiel der Bitcoin-Kurs: Probleme bei Binance
Bitcoin

Auf der Binance-Futures-Plattform schwankte der Bitcoin-Kurs am 16. September erheblich. Der vermeintliche Grund löste eine Tweet-Serie des Geschäftsführer Changpeng Zhao aus. Und zeigte die mangende Reife der weltweit größten Krypto-Börse.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: