Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”

Quelle: Virtual cryptocurrency and blockchain - financial technology and internet money - circuit board mining and coin Monero XMR via Shutterstock

Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”

Mining-Hardware-Hersteller Bitmain kündigt einen ASIC-Miner für Monero an. Monero geht aktiv dagegen vor, indem der Proof-Of-Work-Algorithmus im Zuge der nächsten Hard Fork geändert wird. Warum wehrt sich Monero gegen den ASIC?
Hard Forks sind kein Fremdwort für Monero

Hard Forks sind kein Fremdwort für Monero

Das Monero-Projekt kennt sich mit Hard Forks aus: Zweimal im Jahr findet eine geplante Hard Fork statt und aktualisiert das Monero-Protokoll. Gegensätzlich zu anderen Kryptowährungen (wir erinnern uns an Bitcoin Cash) bewirken Hard Forks in Monero keine Spaltung der Community.

Eine Hard Fork bedeutet eine nicht abwärts kompatible Codeänderung.

Netzwerkteilnehmer müssen ihre Software updaten; alle anderen werden auf der alten Chain zurückgelassen, für die das Monero-Team auch nicht weiter entwickelt.

Die nächste Hard Fork Ende März kommt also nicht überraschend. Für Aufruhr sorgte hingegen die Bitmains Ankündigung von XMR-ASIC-Minern.

ASICs zentralisieren das Mining


Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Recap: Monero ist eine Crypto-Note-Kryptowährung. Anno dazumal argumentierte N. v. Saberhagen im Crypto-Note-White-Paper, dass der Advent von ASIC-Minern das Mining zentralisiert. Die Einstiegshürde ins Mining steigt massiv (ASICs sind teuer) und ASIC-Hersteller bieten einen Single Point of Failure. Die Philosophie ist, dass jeder minen können soll – je dezentraler, desto besser. Im Mining-Algorithmus, Cryptonight, manifestiert sich der Ansatz: Mit Absicht ist der Algorithmus so gestaltet, dass sich ASIC-Mining nicht lohnt.

Theorie dahingestellt – Bitmain hat es geschafft, einen ASIC für Monero zu entwickeln. Eine massive Bedrohung für den Use-Case der puren Kryptowährung.

Monero schlägt zurück

Monero möchte eine dezentrale Kryptowährung sein. Dafür müssen möglichst alle Aspekte – Mining, Developement, Nodes etc. – dezentralisiert sein. Monero-Lead-Maintainer Fluffypony äußerte sich bereits in der Vergangenheit: “We will break your ASIC“. Monero wehrt sich gegen ASICs, indem sie deren Entwicklung unwirtschaftlich machen.

Einen ASIC zu entwickeln ist nicht günstig. Es erfordert monatelanges Forschen und Experimentieren. Der ASIC ist dann für einen bestimmten Proof of Work optimiert. Moneros Verteidigung: eine Änderung im Proof-of-Work-Algorithmus. Die hochleistungsfähigen ASICs verkümmern dadurch zu Briefbeschwerern. Nachträglich umprogrammieren lassen sich die Maschinen nicht. Der Monero-ASIC müsste von Null ab neuentwickelt werden.

Genau so eine Änderung im Proof-of-Work-Algorithmus wird in der nächsten Monero-Hard-Fork eingeführt -ASIC ade.

Was passiert nach der Hard Fork?

Nach der Hard Fork fällt die Hashrate wahrscheinlich drastisch. Wer den Nachrichten folgt, weiß, dass Monero gerne von sogenannten Bot-Netzen geschürft wird (Computer, die mit Maleware zum Minen gezwungen werden). Die Bot-Netze werden durch die Hard Fork erstmal ausgeschaltet. Die Hacker müssen dann die Mining-Software auf den infizierten Rechnern updaten. Gute Aussichten für jeden Hobby-Miner – die Chance, im Solo-Mining einen Block zu finden, ist relativ hoch.

Die Bitmain-ASICs kommen nicht zum Einsatz. Das früheste Lieferdatum liegt weite hinter der Hard Fork, am 28.3.2018. Die Hardware kann dann noch für monero-ähnliche Kryptowährungen wie Bytecoin (BCN) und Electroneum (ETN) eingesetzt werden.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
Steemit und TRON wachsen zusammen
Altcoins

Die blockchainbasierte Social-Media- und Blog-Plattform Steemit ist eine strategische Partnerschaft mit der TRON Foundation eingegangen. Die Entwicklerteams der beiden Unternehmen planen, Steemit und andere dApps von Steem auf die TRON Blockchain zu bringen.

Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
IOTA veröffentlicht Trinity Update, Coordinator bleibt vorerst abgeschaltet
Altcoins

Aufatmen für IOTA Hodler: Das Sicherheitsleck in der Trinity Wallet konnte behoben werden. Eine neue Desktop-Version der Wallet steht zum Download bereit – der Coordinator bleibt allerdings bis auf Weiteres im künstlichen Koma.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
Blockchain und Solarstrom: Die Dezentralisierung des Energiesektors
Blockchain

Die jüngst abgeschlossene Feldphase des Projekts „Quartierstrom“ untersuchte, wie dezentrale Stromversorgung in der Schweiz funktionieren kann. Im Modellversuch speisten 37 Haushalte ein Jahr lang ihren überschüssigen Solarstrom in ein lokales Stromnetz ein und verkauften ihn über eine Online-Plattform. Ein blockchainbasiertes System bildete die technologische Grundlage für den Stromhandel zwischen den Projektteilnehmern.

Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
Krypto-Plattform Amber erhält Geldsegen aus Serie-A-Finanzierung
Unternehmen

Das asiatische Krypto-Unternehmen Amber hat 28 Millionen US-Dollar in einer Serie-A-Finanzierungsrunde gesammelt, an der unter anderem Pantera und Paradigm sowie Coinbase Ventures beteiligt waren. Für die Kapitalgeber stellt die Investition ein Türöffner zum wachsenden Krypto-Markt im asiatischen Raum dar.

Bitmain, Monero vs. Bitmain – “Wir machen eure ASICs kaputt”
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Bitcoin-Konsolidierung stimuliert Altcoin-Kurse
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen aktuell eine Konsolidierung und bauen ihre Überkauft-Zustände ab. Mittelfristig dürfte sich diese Entwicklung positiv auf den Kursverlauf vieler Altcoins auswirken.

Krypto-Kreditgeber BlockFi sammelt 30 Millionen US-Dollar ein
Bitcoin

In einer zweiten Finanzierungsrunde sicherte sich die New Yorker Crypto-Lending-Plattform ein 30 Millionen-US-Dollar-Investment, angeführt von Risikofonds Valar Ventures.

Steemit und TRON wachsen zusammen
Altcoins

Die blockchainbasierte Social-Media- und Blog-Plattform Steemit ist eine strategische Partnerschaft mit der TRON Foundation eingegangen. Die Entwicklerteams der beiden Unternehmen planen, Steemit und andere dApps von Steem auf die TRON Blockchain zu bringen.

Bitcoin zur Kasse, bitte!
Bitcoin

Bitcoin muss seinen Weg in die Mitte der Gesellschaft finden, dann klappt es auch mit den Kursen. Zwei Unternehmen könnten bald den nötigen Schub bringen.