Anzeige
Maker DAO: Dai Stable Coin hat Stabilitätsprobleme

Quelle: Shutterstock

Maker DAO: Dai Stable Coin hat Stabilitätsprobleme

Der Stable Coin DAI schafft es offenbar nicht, sich konstant bei einem US-Dollar zu halten. Trotz wiederholtem Anheben der Gebühren, sank der Kurs des (in)stabilen Token auf dem Ethereum-basierten Maker-DAO-Protokoll immer wieder. Nun gibt es Diskussionen um weitere Gebührensteigerungen. 

Das Konzept der Stable Coins scheint noch nicht vollständig aufzugehen. Eigentlich dazu da, Fiatwährungen oder auch andere Assets 1 zu 1 abzubilden, sollen sie eine Stabilität garantiert, die im Bitcoin-Ökosystem sonst kaum gegeben ist. Das liegt vor allem an der Volatilität der Kryptowährungen. Denn Bitcoin-Kurs, Ripple-Kurs und Konsorten sind bekannt dafür, dass sich ihre Performance vom einen auf den anderen Tag schlagartig ändern kann. Stable Coins sollen hier einen sicheren Hafen bieten.

Doch wie zuletzt im Fall von Tether berichtet, scheint sich diese Stabilität nicht allerorts durchsetzen zu können. So wurde hier erst gestern am 14. März, bekannt, dass die Kryptowährung doch nicht zu hundert Prozent durch hinterlegte US-Dollar gedeckt ist. Eine etwas anders gelagerte Instabilität wird nun vonseiten des DAI Stable Coin vermeldet.

Nicht nur Tether: Auch Dai hat Stabilitätsprobleme

Dort musste man in den vergangenen Wochen wiederholt die Stability Fee, also die „Stabilitätsgebühr“, anheben. Denn auf verschiedenen Bitcoin-Börsen schwankte der Kurs des Stable Coins immer wieder um mehrere Cents. Die Gebühr soll letztlich dazu dienen, das Stable-Coin-System zu festigen. Sie fällt bei der Bewegung der DAI Token an. Proportional zum bewegten Betrag kann diese wahlweise in MKR Token oder eben DAI bezahlt werden. Wer im Besitz der MKR Token ist, darf ferner an Wahlen innerhalb des DAI-Kosmos teilnehmen. Die „gestakten“ [in etwa: gestapelten] Token dienen hier als eine Art digitaler Stimmzettel.

Wie aus Berichten nun hervorgeht, hat die MKR-Community die Gebühren bereits vergangenen Freitag um signifikante 3,5 Prozent angehoben. Da es im Nachhall immer noch zu Preisschwankungen kam, gab es dann bei einem Entwicklertreffen am 14. März Diskussionen bezüglich der grundsätzlichen Fähigkeit zur passenden Skalierung im Umfeld von MakerDAO. Demnach steht es aktuell zur Diskussion, die Gebühren noch weiter anzuheben. Eine endgültige Entscheidung steht bisher jedoch noch aus.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Bitcoin

Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Krypto

Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×