IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0
ecl@ss, IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0

Quelle: Shutterstock

IOTA und [email protected] planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0

Die IOTA Foundation arbeitet in Zukunft mit [email protected] e.V. zusammen. [email protected] ist der einzige branchenübergreifende ISO/IEC-konforme Industriestandard, der weltweit zum Einsatz kommt. IOTA soll [email protected] dabei helfen, die standardisierten [email protected] sicher und zuverlässig zu übertragen.

Da haben sich zwei gefunden: IOTA und [email protected] haben am 5. Dezember ihre Zusammenarbeit verkündet. Da sich sowohl IOTA als auch [email protected] auf die Industrie 4.0 fokussieren, erscheint diese Entscheidung durchaus naheliegend. Schließlich müssen für das Internet der Dinge Standards entwickelt werden, die global zur Anwendung kommen können.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit […] bei der Entwicklung neuer Standards für die Gerätekommunikation und komplexer Zahlungsprozesse im Internet der Dinge“,

meint Thorsten Kroke, Generaldirektor bei [email protected] Dort kennt man sich mit Standardisierung aus. Der Verein gründete sich 2000 und hatte zunächst zwölf Mitglieder, darunter Siemens, SAP, Bayer und E.ON. Mittlerweile ist die Zahl der Mitglieder auf knapp 150 gewachsen. Unter den Mitgliedern, die gemeinsam eine Billion Jahresumsatz machen, finden sich indes Industriegrößen wie VW, BASF, RWE, Fujitsu und Bosch. Der branchenübergreifende Standard zur Klassifikation und Standardisierung von Stammdaten kommt bei über 3.500 Unternehmen weltweit zum Einsatz.

Das „Internet of Everything“

Für Gerhard Treitinger, Produktmanager bei der Bosch-Tochter BSH Hausgeräte, war es Interesse auf den ersten Blick:

„Als wir das erste Mal von IOTA und seinem Daten-Marktplatz erfuhren, erschien die gemeinsame Implementierung von IOTA und [email protected] als ein natürlicher Schritt.“



Das liege auch daran, dass sich beide als zentrale Akteure für die Entwicklung des Internet der Dinge und dessen Standardisierung positionieren wollen.

Entsprechend begeistert zeigt sich auch Holger Köther, Director of Partnerships der IOTA Foundation:

„Es ist eine außergewöhnliche Gelegenheit, zu gestalten, wie die nächste Generation von Geräten in allen Branchenlandschaften durch Daten- und Mikrozahlungen kommunizieren kann, um eine Machine-to-Machine-Wirtschaft für das Internet of Everything wirklich zu stärken.“

IOTA kommt mit dieser Kooperation mittelbar mit einem ganzen Bouquet von Großunternehmen und Hidden Champions in Kontakt. Über mangelndes Interesse der Industrie kann sich IOTA bislang nicht beklagen. Allerdings gibt es derzeit noch wenig, das über bloße Kooperationsankündigungen hinausging. Zumindest kann man sich hier schon einmal ansehen, wie die Zusammenarbeit von IOTA und [email protected] aussehen könnte.

Ein weiteres Beispiel für das „Tangle zum Anfassen“ ist das Unternehmen iampass. Dessen Gründer war im Oktober beim BTC-ECHO-Podcast zu Gast, um über den IOTA-basierten Handvenen-Scanner seines Unternehmens zu reden:


BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

ecl@ss, IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

ecl@ss, IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0
Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

ecl@ss, IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

ecl@ss, IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

ecl@ss, IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

ecl@ss, IOTA und eCl@ss planen weltweite Standardisierung der Industrie 4.0
5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Angesagt

Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.