GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung

Quelle: Shutterstock

IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung

IOTA präsentiert GoShimmer. Damit wollen die Entwickler eine neue Testumgebung für die geplante Abschaffung des Coordinator basteln. GoShimmer soll also dabei helfen, IOTA voranzubringen.

Wie die IOTA Foundation auf ihrem Blog verkündet, braucht es bis zum Coordicide, also der Abschaffung ihres zentralsten Elements, noch einige Tests. Daher präsentiert das Entwicklerteam nun GoShimmer. Dabei handelt es sich um einen Prototypen, der die Konzepte der Coordicide-Blaupause beinhalten soll. Anders gesagt: GoShimmer ist der Code, um die Grundlagen eines dezentralen IOTA-Ökosystems zu testen.

GoShimmer soll dabei, wie IOTA weiter betont, lediglich als Experimentier-Umfeld für Entwickler dienen:

Durch diesen Ansatz sind wir in der Lage, unsere Konzepte Stück für Stück und vor allem gleichzeitig, aber unabhängig voneinander, in unseren Prototypen umzusetzen.

GoShimmer noch nicht fertig

Ganz ausgereift scheint GoShimmer bisher jedoch noch nicht zu sein. So heißt es in der Mitteilung weiter, dass man in den kommenden Tagen und Wochen noch fehlende Bausteine hinzufügen müsse, um das Ganze zu „eine[m] voll funktionalen Prototyp“ zu machen. Schließlich gehe es darum, der Community einen Einblick in den aktuellen Stand des IOTA-Ökosystems zu geben:

Auch wenn die Entwicklung dieses Codes noch nicht abgeschlossen ist, wollen wir der Community die Möglichkeit geben, den Entwicklungsprozess genau zu verfolgen und an den Tests der einzelnen Module teilzunehmen.


GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

In den kommenden Monaten soll dieser Prototyp dann sogar in einem öffentlichen „Alphanet“ umgesetzt werden. Das soll sowohl den Entwicklern als auch der Community die Möglichkeit geben, IOTA und dessen Zukunft ausgiebig zu testen.

Mehr zum IOTA Coordicide

Erst kürzlich veröffentlichte IOTA die Roadmap für die geplante Abschaffung des Koordinators. Hierin hieß es bereits, dass auf GoShimmer ein weiteres Testnet folgen soll. Allerdings erst, wenn die IOTA Foundation und die Community ein gewisses Maß an Sicherheit gewonnen habe. Dabei geht es vor allem darum, auszutesten, wie das IOTA-System ohne seine zentrale Instanz, den Koordinator, funktioniert. Dieser sorgt dafür, dass das Tangle – IOTAs technische Grundlage – auf sicheren Beinen steht.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung
DeFi: Was ist Komodo – und was kann seine AtomicDEX?
Altcoins

Stresstest und Stable Coins: Die dezentrale Börse AtomicDEX der Komodo-Plattform sorgte in den letzten Wochen für Schlagzeilen. Die Möglichkeit, P2P-Handel per dezentraler App (dApp) durchzuführen, scheint an Beliebtheit zu gewinnen. Auch in technischer Hinsicht entwickelt sich Komodo weiter, denn Mitte Dezember soll Version 0.5.0 herauskommen.

GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung
Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung
DeFi: Was ist Komodo – und was kann seine AtomicDEX?
Altcoins

Stresstest und Stable Coins: Die dezentrale Börse AtomicDEX der Komodo-Plattform sorgte in den letzten Wochen für Schlagzeilen. Die Möglichkeit, P2P-Handel per dezentraler App (dApp) durchzuführen, scheint an Beliebtheit zu gewinnen. Auch in technischer Hinsicht entwickelt sich Komodo weiter, denn Mitte Dezember soll Version 0.5.0 herauskommen.

GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung
Interview mit Finoa Co-Founder Christopher May zur Zukunft der Token-Verwahrung
Interview

Mit zunehmender Regulierung und Professionalisierung im Bereich der digitalen Assets stellt sich die Frage, wie eine sichere und regulierte Aufbewahrung von Token aussehen kann. Der Token-Verwahrservice Finoa aus Berlin gibt eine Antwort und bietet primär institutionellen Kunden an, die Token-Aufbewahrung zu übernehmen. Welche Gründe für eine professionelle Custody (Verwahrung) sprechen, was die Fallstricke aktuell sind und wie sich der Markt für Token-Verwahrstellen in den kommenden Jahren entwickeln kann, hat uns Christopher May, Co-Founder von Finoa, in einem persönlichen Interview erzählt.

GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung
Newsflash: Die Top Bitcoin, IOTA & Blockchain News der Woche
Kolumne

Willkommen zu unserem Newsflash. Die Top Bitcoin, IOTA und Blockchain News der Woche.

GoShimmer, IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

Angesagt

My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: