Innovation oder betrügerische Masche – Was steckt hinter CoinEx?

Quelle: Website of CoinEx, a Global Digital Crypto Coin Exchange via Shutterstock

Innovation oder betrügerische Masche – Was steckt hinter CoinEx?

CoinEx wurde im Dezember 2017 gegründet. Lange Zeit unauffällig geblieben, ist die Kryptobörse in den letzten Wochen durch die Ankündigung eines neuen Trading-Modells und von Dividendenauszahlungen aufgefallen. Kurz nach Einführung machte die Exchange damit Schlagzeilen, Binance im Handelsvolumen übertroffen zu haben. Grund genug, sich CoinEx genauer anzusehen.
Was ist „Trade-Driven Mining“?

Was ist „Trade-Driven Mining“?

Via Twitter verkündete die Exchange am 21. Juni, dass sie das „Trade-Driven-Mining“ am 1. Juli einführen wird. Was „Trade-Driven-Mining“ genau sein soll, wird in den offiziellen Statements nur ungenügend erklärt. Ein offizielles White Paper findet man auf der Website nicht. Fest steht aber, dass der CoinEx-Token (CET) auf dem ERC20-Standard basiert. Damit ist er premint, die Namensgebung „Trade-Driven-Mining“ für dieses Konzept ist also irreführend.

In 180 Tagen um den Mond

CoinEx hat vor, seine Gebühreneinnahmen in CET umzuwandeln und 80 Prozent davon proportionell zum Tradingvolumen der User auszuschütten. Die Umwandlung der Gebühren soll in Echtzeit und die Ausschüttung täglich geschehen. Insgesamt sollen so maximal 50 Prozent der gesamten Tokenmenge, also 4,98 Milliarden CET  über 180 Tage lang an die User verteilt werden. Beim derzeitigen Preis von 0,08 US-Dollar wären das immerhin stolze 398,4 Millionen US-Dollar.

Aber damit nicht genug. Nach Ablauf des „Minings“ soll auch noch eine Dividendenausschüttung stattfinden. Dabei sollen weiterhin alle Gebühreneinnahmen in den exchange-eigenen Token umgewandelt werden. 80 Prozent gehen dann monatlich an die CET-Anleger, die restlichen 20 Prozent fließen in die Instandhaltung und Verwaltung von CoinEx. Man gibt sich bescheiden.

Offene Einladung zum Schneeballsystem

Für die Ausschüttung stehen aber nur User zur Auswahl, die ihre Gebühren nicht in CET bezahlen. Damit ist fast klar, dass CoinEx eine magische Wechselgeldmaschine ist, mit der legitime Kryptowährungen in CET umgewandelt werden sollen. Zwar haben andere Exchange-Tokens auch keinen besonderen Wert außerhalb der Exchange, aber sie locken nicht damit, ihre User mit ihren Coins zu überschwemmen. Auch gibt es bei anderen Kryptobörsen keinen Anreiz, so viele Trades wie möglich durchzuführen. Im letzten Statement von CoinEx, das am 7. Juli veröffentlicht wurde, wird erwähnt, dass diese „Policy“ dann irgendwann auch ein Ende haben wird. Wann genau? Das wird nicht erwähnt. Bis dahin könnte der CET-Boom allerdings auch schon geplatzt sein. CoinEx verspricht, den bis dahin vermutlich wertlosen Token mit 20 Prozent der Tradinggebühren zurückzukaufen. Vielleicht hat man dann aber auch schon längst den CoinExit vollzogen.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Deutschland on Chain: Nationale Blockchain-Strategie veröffentlicht – Ein Überblick
Deutschland on Chain: Nationale Blockchain-Strategie veröffentlicht – Ein Überblick
Blockchain

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht ihre Blockchain-Strategie. Zeit, Stellung zu nehmen. Ein Kommentar von Dr. Philipp Sandner von der Frankfurt School of Finance.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Von großen Blöcken, Bitcoin SV und einem dezentralen Internet – Interview mit Christoph Bergmann
Von großen Blöcken, Bitcoin SV und einem dezentralen Internet – Interview mit Christoph Bergmann
Interview

Bitcoin SV ist in erster Linie durch Skandale um Chain Reorgs, Calvin Ayre und vor allem Craig Wright bekannt geworden. Ist das alles, was die Bitcoin-Variante mit großen Böcken zu bieten hat? In einem Interview mit Christoph Bergmann gehen wir der Fragestellung auf den Grund.

Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Märkte

Aktuell bewegt sich der Bitcoin-Kurs gegenläufig zum übrigen Markt. Die Volatilität ist inzwischen unter das Niveau von Öl gefallen. Leider bildet Bitcoin bezüglich der Performance weiterhin das Schlusslicht.

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

IOTA wird durchsuchbar, während die meisten Deutschen noch nicht mit Bitcoin bezahlen wollen. Der japanische Messaging-Riese startet derweil eine eigene Krypto-Börse. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

John McAfee feiert und verachtet Bakkt, Charlie Lee will sich als Litecoin-Galionsfigur abschaffen und Binance will Libra bei den Regulatoren, Zentralbanken und Unternehmen dieser Welt überholen. Das Meinungs-ECHO.

Angesagt

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: