eToro eröffnet eigene Bitcoin-Börse auf Gibraltar und gibt Token aus

Quelle: Shutterstock

eToro eröffnet eigene Bitcoin-Börse auf Gibraltar und gibt Token aus

Der CFD Broker eToro hat eine neue Handelsplattform für Kryptowährungen eingeführt und dabei acht eigene Stable Coins eingeführt.‌ Eine Tochter wird den Handel abwickeln.

Vor den Toren der Europäischen Union liegt der Felsbrocken Gibraltar. Hier wird die neue Tochterfirma von eToro, eToroX, ihre Geschäfte unter der dortigen Finanzmarktaufsicht regeln. Die 2006 gegründete Muttergesellschaft eToro hat ihren Hauptsitz auf Zypern und im Vereinigten Königreich. Die Kosten für den Tausch von Fiat- in Kryptowährungen kostet zwischen einem und vier Prozent. Ansonsten sind die Wechselkurse zwischen den Kryptowährungen mit 0,1 Prozent des Transaktionsvolumens im Normalbereich.

Gibraltar ist für seinen freien Finanzsektor bekannt. Die kleine Halbinsel mit 28.000 Einwohnern beherbergt etwa 20 international tätige Banken. Derzeit gehört das Gebiet politisch zu den Briten, auch die Währung ist an das englische Pfund angegliedert.

Sechs Coins und eigene Marken

Zum Start bietet die Plattform sechs Kryptowährungen zum Handel an: Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ether (ETH), Ripple (XRP), LiteCoin (LTC) und Dash . Zusätzlich legt eToroX 37 Handelspaare auf, etwa BTC/USD, XRP/GBP, allerdings auch Paarungen in ETH/EUR und BTC/EUR. Somit ist die in Deutschland starke Marke eToro auch für Kunden aus dem Euroraum attraktiv.

Die eToroX wird in den nächsten Wochen weitere Kryptowährungen, Stable Coins und Token hinzufügen,

gab die eToroX-Geschäftsführerin Doron Rosenblum bekannt und ergänzte, dass ihr Unternehmen auch mit anderen Handelsplätzen für Kryptowährungen zusammenarbeiten wird. Zweck der Partnerschaft ist die, andere Börsen dazu zu bringen, die eToro Stable Coins zu listen.

Ausbau der Märkte durch Bitcoin-Börse eToro

Der CEO und Mitbegründer des 2006 gegründeten Social Traders eToro, Yoni Assia, reüssierte:

So wie eToro traditionelle Märkte für Investoren erschlossen hat, so möchten wir das auch in der Token-Welt schaffen. Die Blockchain wird schließlich traditionelle Finanzdienstleistungen durch Tokenisierung verzehren.

Der größte Transfer von Vermögen werde stattfinden, wenn Finanzdienstleistungen in die Blockchain wandern, sagte Assia und fügte hinzu, dass die Tokenisierung aller traditionellen Anlageklassen, einschließlich Kunst, Eigentum und geistiges Eigentum angedacht ist.

Das Beste kommt aus Sicht von Yoni Assia noch, denn aus seiner Sicht werden die größten Vermögenstransfers geschehen, wenn Finanzdienstleistungen in die Blockchain wandern. Und zu diesem Zeitpunkt will der Social Trader bereits stark am Markt platziert sein. Er ist sich sicher:

Die Tokenisierung aller traditionellen Anlageklassen, einschließlich der Kunst, des Eigentums und sogar geistige Eigentümer, wird eines Tages stattfinden.

Im vergangenen Monat hat eToro auch ein dänisches Blockchain-Start-up gekauft, das sich auf Smart Contracts und die Verwaltung von Werten spezialisiert hat. Außerdem hat der Broker eine Bitcoin-Börse und einen Wallet-Dienst in den USA gestartet. Auf dieser Plattform ermöglicht es eToro US-Kunden bereits aus 32 Bundesstaaten und US-Territorien, 13 Kryptowährungen zu handeln.

Hier geht’s zu eToro.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
Märkte

Der Bitcoin-Kurs und die Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Märkte

Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs und die Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Angesagt

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten. Kurz danach wird er in einem Workshop Interessierten seine Strategien der Chartanalyse erläutern. BTC-ECHO sprach mit dem bekannten Bitcoin-Trader über das Tradinggeschäft und die Einzigartigkeit von Bitcoin. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: