Ethereum 2.0 (Serenity): „Der Weltcomputer wie er sein sollte“

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
ETH394.81 $ 0.46%

Vitalik Buterin, Gründer und Galeonsfigur von Ethereum, kündigte die neue Version seines Projektes auf der diesjährigen Devcon an. In Prag verkündete der Krypto-Pionier, dass das Update Serenity das Ethereum-Netzwerk besser, schneller und günstiger machen werde: „Der Weltcomputer wie er sein sollte.“

Ethereum hat zum derzeitigen Stand – zumindest was die Kurse angeht – die besten Zeiten hinter sich. Der Ether-Kurs liegt mit derzeit knapp 200 US-Dollar weit unter seinem ehemaligen Allzeithoch von über 1.100 US-Dollar. Doch in den technologischen Entwicklungen scheint die Lage aktuell deutlich besser zu sein, als es der Kursverlauf vermuten lässt. Davon zeugt die Devcon4 in Prag. Auf der Entwicklerkonferenz stellte Fabian Vogelsteller mit RICO ein neues ICO-Konzept vor, das dem Investormodell ICO zu mehr Seriosität verhelfen soll.

Ethereum 2.0: Der neue Weltcomputer?

Doch auch Vitalik Buterin höchstpersönlich meldete sich zu Wort. Der 24-jährige Gründer, Entwickler und maßgebliche Erfinder der Ethereum-Blockchain kündigte auf der Devcon an, mit dem nächsten Upgrade Ethereum zu Ethereum 2.0. zu machen. Das Update Serenity solle das Netzwerk schneller, sicherer, weniger ressourcenver(sch)wendend und deutlich skalierbarer machen.

Dahingehend sprach Vitalik Buterin:

„[Ethereum 2.0. wird] der Weltcomputer, wie er wirklich sein sollte. Nicht einfach nur ein Smartphone aus dem Jahr 1999, das nur 20 Transaktionen in der Sekunde verarbeiten kann.“

Die Vorteile, die Serenity verspricht

Das Update war ursprünglich schon früher angesetzt, die technischen Entwicklungen haben jedoch einige zeitliche Verzögerungen mit sich gebracht. So sei es vor allem der DAO-Hack sowie Komplikationen im Zusammenhang mit Sharding gewesen, die die aktuellen Entwicklungen verzögerten.

Die wohl größte Änderung, die uns im Hinblick auf Serenity erwartet, ist der Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake. Damit soll der Proof-of-Work-Algorithmus, der auch auf der Bitcoin Blockchain Anwendung findet, durch eine (vermeintlich) effektivere Variante ersetzt werden.

Proof of Stake ist ein Konsensmechanismus, bei dem der Anteil der Token im gesamten Netzwerk der Miner darüber ausschlaggebend ist, ob man einen Block erfolgreich minen wird.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.