Ethereum 2.0: Proof of Stake wird im Testnet erprobt

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Quelle: Shutterstock

Ethereum hat auf dem Weg zu Etherum 2.0 einen neuen Meilenstein erreicht. Im Testnet „Prysm“ von Prysm Labs werden seit Kurzem die Skalierungstechnologie Sharding sowie die Konsensfindung per Proof of Stake erprobt. 

Ethereum verabschiedet sich langsam, aber sicher von der Konsensfindung per Proof-of-Work-Verfahren. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Codebasis für den Übergang von Ethereum zum Proof-of-Stake-basierten Ethereum 2.0 (eth2) nahezu fertiggestellt ist. Nun lancierten die Ethereum-Entwickler von Prysmatic Labs eine erste Implementierung von eth2 im eigenen Testnet. Das gab Prysm-Labs-Mitgründer Preston Van Loon am 7. Mai auf Medium bekannt:

Es ist hier, es ist hier, es ist hier! In den letzten Monaten haben wir uns intensiv vorbereitet und jeden Tag daran gearbeitet, der Community ein öffentliches Testnet für die Proof of Stake Beacon Chain von Ethereum 2.0 zur Verfügung zu stellen. Wir haben es, es ist live, und ihr könnt staken! Dies ist ein nicht trivialer, kritischer Schritt, um diese Technologie auf die nächste Stufe zu bringen, und wir brauchen euch, um daran teilzunehmen.

Läuft: Staking und Sharing

Das Testnet vermittelt einen Eindruck, wohin die Reise für Ethereum geht – jedoch ohne bereits alle für Ethereum 2.0 vorgesehenen Features implementiert zu haben. Was bereits funktioniert, ist beispielsweise das Staking. Wer sich selbst als Validator ausprobieren möchte, muss dazu 3,2 Ether aus dem Görli-Testnet (GÖETH) staken. Proof of Stake soll Ethereum eine bessere Skalierbarkeit bescheren. Diese wollen die Entwickler vor allem im Zusammenspiel von PoS und der Sharding-Technologie erreichen. Letztere kommt bei Prysm in einer reduzierten, aber funktionstüchtigen Form zum Einsatz.

Ethereum 2.0. erstellt von Hsiao-Wei Wang


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wer sich ein Bild von dem Ethereum 2.0 Client Prysm samt Sharding und Casper Proof of Stake machen möchte, muss dazu jeweils einen Client für die Beacon Chain sowie einen Validator Client installieren.

Läuft nicht: EVM und Smart Contracts

Van Loon betont in dem Medium Post, dass es sich bei dem Testnet um keine rein virtuelle Simulation handelt.

Das Testnetz ist öffentlich zugänglich und KEINE Simulation. Wir stellen einen Cloud-Cluster von Knoten zur Verfügung, die am Konsens teilnehmen, aber jeder kann daran teilnehmen, das Netzwerk am Leben zu erhalten.

Ferner unterstützt das Testnet bislang weder Smart Contracts, noch ist es in der Lage, eine sehr große Anzahl von Validatoren aufzunehmen. Das aktuelle Testnetz habe lediglich „die Aufgabe, ein Register von Validatoren zu verwalten, Casper Proof of Stake zu ermöglichen und eine Blockchain voranzutreiben“ – immerhin.

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: