Gesamtmarktanalyse Dominanz von Bitcoin: Die Leitwährung gewinnt entscheidende Anteile zurück

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Quelle: Shutterstock

Die positve Entwicklung am Gesamtmarkt steht nach wie vor auf wackligen Beinen. Die Gefahr eines Abrutschens der Marktkapitalisierung ist weiterhin gegeben. Bitcoin kann indes am stärksten von der aktuellen Entwicklung profitieren und seine Marktdominanz ausbauen.

Marktkapitalisierung: Bitcoin-Rallye sorgt für spürbare Erholung am Gesamtmarkt  

Chartanalyse der Gesammarktkapitalisierung KW13

Gesamtmarktkapitalisierung auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Der Gesamtmarkt konnte sich in den letzten Tagen spürbar erholen und zumindest zurück über den grauen Widerstandsbereich bei 170 Milliarden US-Dollar ansteigen. Aktuell ist aber der exponentiell gleitende Mittelwert der letzten 20 Tage (EMA20, rot) bei 184 Milliarden US-Dollar ein starker Widerstand. An diesem prallte die Marktkapitalisierung nun zwei Tage in Folge nach unten ab. Schafft es der Gesamtmarkt im Zuge einer anhaltenden Stärke von Bitcoin (BTC) zurück über die 190 Milliarden US-Dollar zu steigen, lauten die Kursziele auf der Oberseite 200 Milliarden US-Dollar und 224 Milliarden US-Dollar. In diesem Bereich verlaufen der EMA200 (blau) sowie die rote Abwärtstrendlinie.

Solange der Kurs nicht per Tagesschluss über diese Widerstandslinie springt, überwiegen jedoch die Risiken einer erneuten Kurskorrektur. Aktuell gibt der EMA10 (gelb) dem Kurs Halt, ein Bruch der 172 Milliarden US-Dollar wäre indes abermals bearish zu werten und dürfte mit weiteren Abgaben einhergehen. Wichtig wird es für die kommenden Tage sein, dass Bitcoin den Bereich um 6.000 US-Dollar verteidigen kann. Bricht diese psychologisch wichtige Marke abermals nach unten, drohen weitere Abgaben, welche auch die Gesamtmarktkapitalisierung negativ beeinflussen werden. Schaffen es Bitcoin & Co. nicht, sich weiter zu stabilisieren, droht ein Retest des Tiefs aus 2019 bei 102 Milliarden US-Dollar. Wirkt auch diese Marke nicht kursstützend, ist mit einem Kursrückgang bis in Richtung des Tiefs vom 15. Dezember 2018 bei 91 Milliarden US-Dollar zu rechnen.


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Bei Bruch dieser Marke ist von einem Test der 87 Milliarden US-Dollar und 69 Milliarden US-Dollar auszugehen. Die anhaltende Unsicherheit über den weiteren Verlauf der weltweiten Pandemie erschwert eine mittelfristige Prognose. Zu vielseitig sind die Argumente für und gegen eine bullishe Entwicklung am Gesamtmarkt.

Bitcoin-Dominanz mit steigender Tendenz

Chartanalyse der Bitcoin Dominanz KW13

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Bitcoin zeigt aktuell ein starkes bullishes Reversal und verhilft seiner Dominanz am Markt zu einem neuen Wochenhoch. Auch bedingt durch eine ansteigende Verunsicherung der Anleger wegen der expansiven Geldpolitik der Notenbanken, ist das Interesse an Bitcoin in den letzten Tagen wieder deutlich angestiegen. Die Dominanz der Leitwährung schaffte es in den letzten Tagen, den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage (EMA200, blau) bei 66,62 Prozent nach oben zu durchbrechen. Aktuell notiert der Kurs bei 67,75 Prozentpunkten und steht kurz vor dem Zielbereich zwischen 68,01 und 69,53 Prozent. Als neues maximales Kursziel auf der Oberseite wartet nun der gelbe horizontale Widerstand bei 70,32 Prozentpunkten. Das Bullenlager hat sich nun vorerst für den Bitcoin als bevorzugte Kryptowährung entschieden.

Sollte die Dominanz per Tagesschlusskurs wieder unter den EMA200 rutschen, wäre indes Vorsicht geboten. Erst wenn jedoch auch der EMA20 (rot) als Kursunterstützung per Tagesschlusskurs aufgegeben wird, wäre die bullishe Bewegung beendet. Ein erneutes Anlaufen des orangen Supportbereichs wäre als erstes Kursziel einzuplanen. Sobald die Dominanz unter die 64,12 Prozent fällt, lauten die Ziele weiterhin der pinke Supportbereich bei 63,05 Prozent sowie darunter das Tief aus dem Februar 2019 bei 61,97 Prozent.

Wie in der Vorwoche bereits thematisiert, sind die Anleger aktuell eher auf der Suche nach einer möglichst sicheren Anlage, weshalb der Bitcoin vorerst die beste Wahl für Investoren zu sein scheint.

Der Grundstein für eine positive Entwicklung am Gesamtmarkt scheint gelegt

Nicht einmal 14 Tage ist der herbe Dämpfer am gesamten Krypto-Markt her und schon steht die Leitwährung Bitcoin wieder bei 6.600 US-Dollar. Damit kann der Kurs seit dem Tief vom 12. März beeindruckende 74 Prozentpunkte im Wert ansteigen. Gerade die Unsicherheit über die weltwirtschaftliche Entwicklung in den kommenden Monaten sorgt aktuell für ein ansteigendes Interesse für alternative Wertaufbewahrungsmöglichkeiten. Die Rettungsmaßnahmen der Regierungen und Notenbanken scheinen für eine Beruhigung am klassischen Finanzmarkt zu sorgen, gleichsam werden Themen wie Globalisierung und Nachhaltigkeit die Welt zunehmend verändern.

Für den Krypto-Markt wird die aktuelle Corona-Krise somit zunehmend zur Bewährungsprobe. Werden Bitcoin & Co. von den gefährlichen Entwicklungen der Geldpolitik profitieren können? Es ist weiterhin fraglich, ob die Assetklasse Krypto jemals mehr als eine Randerscheinung am Finanzmarkt sein wird. Die kommende Zeit dürfte daher spannend werden, zumal das bevorstehende Halving von Bitcoin einen bullishen Krypto-Frühling auslösen könnte.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: