Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein

Quelle: Shutterstock

Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein

Paolo Ardoino, seines Zeichens CTO bei Bitfinex, vermeldet Erfolg in Sachen Fundraising. Wie der technische Chef der Krypto-Börse mitteilt, konnte die Firma innerhalb von nur zehn Tagen LEO Token im Wert von einer Milliarde Tether (USDT) verkaufen.

Tether (USDT) im Wert von einer Milliarde US-Dollar konnte Bitfinex nach Inhalt eines Tweets von einer Reihe von Großinvestoren einsammeln. Dies gab CTO Paolo Ardoino am Montag, dem 13. Mai, bekannt.

Bitfinex ist in der Lage, [eine Milliarde] USDT in zehn Tagen im Rahmen eines Private Sale zu beschaffen. Private Unternehmen, Riesen aus unserer Branche, investierten jeweils 100 Millionen US-Dollar. Eine Vielzahl von Anlegern investierte jeweils mehr als eine Million US-Dollar.

Wem genau die angeschlagene Bitcoin-Börse den Geldsegen zu verdanken hat, ist indes nicht bekannt. Ardoino streute einzig die Information, dass die Investoren jeweils mindestens 100 Millionen US-Dollar in das Unternehmen steckten.

Im weiteren Verlauf des Twitter Threads tauchen lediglich die zwei Namen Dong Zhao und Simon Dixon auf. Bei beiden handelt es sich eigenen Aussagen zufolge um Krypto- und Angel-Investoren.

LEO Token Sale nicht öffentlich

Bei der Rettungsaktion verließ sich Bitfinex auf Großinvestoren, private Anleger waren nicht zugelassen. Bereits am vergangenen Freitag, dem 10. Mai, stellte die iFinex Inc. den Verkauf des LEO Token vor. Mit dem Token Sale strebte die Gesellschaft an, die dringend benötigte Liquidität wiederherzustellen. Das gelang offenbar. Dabei, so der CTO, habe die iFinex-Gesellschaft eine tragende Rolle gespielt: „Einen Großteil [der Investitionssumme] konnte iFinex einsammeln“, heißt es in einem weiteren Tweet.


Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Seit Bekanntwerden der massiven Liquiditätslücke bei Bitfinex und Tether kommt die Bitcoin-Börse nicht mehr aus den Schlagzeilen. Denn wie BTC-ECHO berichtete, fehlen dem Unternehmen bis zu 850 Millionen US-Dollar, welche Unternehmensangaben zufolge durch portugiesische und polnische Behörden beschlagnahmt worden sein.

Es steht im Raum, dass sich Bitfinex am Kapitalbestand von Tether bedient haben soll. Eine heikle Umschichtung, schließlich haben beide Unternehmen die gleiche Eigentümerstruktur. Seither ermittelt die New Yorker Staatsanwaltschaft.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein
Gründer von Blockchain-Konsole Komodore64 verhaftet
Altcoins

Der Gründer von Komodore64 ist in Den Haag verhaftet worden. Sam Narain wird vorgeworfen, Gelder aus dem Konsoleprojekt veruntreut zu haben. Die Spieleplattform mit eigener Kryptowährung (K64) hatte angeblich knapp 78 Millionen US-Dollar von Investoren erhalten. Laut niederländischen Medienberichten hat das Unternehmen nun Konkurs angemeldet. Von gespielten Investoren, falschen Mitgründern und Brotkästen.

Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein
Royal Bank of Canada erwägt eigene Bitcoin-Börse
Blockchain

Während viele Unternehmen an dezentralen Open-Source-Blockchain-Lösungen arbeiten, versucht die Royal Bank of Canada, ihre geplante Bitcoin-Handelsplattform über Patente zu schützen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein
BIZ ernennt Libra-Kritiker Benoît Cœuré zum Vorsitzenden ihrer neuen FinTech-Abteilung
Regulierung

Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat den Weckruf von Libra erhört und bemüht sich nun, FinTech-Lösungen für die Verbesserung des globalen Finanzsystems zu untersuchen. Dazu hat die BIZ einen eigenen „Innovation Hub“ gegründet – und mit dem Zentralbanker Benoît Cœuré einen ausgemachten Libra-Skeptiker zum Chef der neuen Abteilung gemacht.

Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein
Schweizer Krypto-Bank SEBA startet operatives Geschäft mit Bitcoin & Co.
Insights

Schweizer Kunden können nun offiziell digitale Anlagen bei der Bank SEBA verwahren. Die Bank hat kürzlich die Lizenz der Finma erhalten und öffnet ihre Pforten nach einer einmonatigen Testphase für Schweizer Kunden. Der Fokus des Bankgeschäfts richtet sich auf die Verwahrung und den Handel digitaler Anlagen und den Umtausch von Krypto- in Fiatwährungen.

Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein
Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Startet bald die neue Rallye?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs weist ein aufstrebendes Triangle Pattern im Stundenchart auf. Diesem leicht bearishen Sentiment steht die bullishe Divergenz des RSI im Vierstundenchart. Ethereum scheint schlie0lich im Wertepaar ETH/BTC einen Boden erreicht zu haben.

Bitfinex, Der letzte Strohhalm? Bitfinex sammelt eine Milliarde US-Dollar ein
Gründer von Blockchain-Konsole Komodore64 verhaftet
Altcoins

Der Gründer von Komodore64 ist in Den Haag verhaftet worden. Sam Narain wird vorgeworfen, Gelder aus dem Konsoleprojekt veruntreut zu haben. Die Spieleplattform mit eigener Kryptowährung (K64) hatte angeblich knapp 78 Millionen US-Dollar von Investoren erhalten. Laut niederländischen Medienberichten hat das Unternehmen nun Konkurs angemeldet. Von gespielten Investoren, falschen Mitgründern und Brotkästen.

Angesagt

Royal Bank of Canada erwägt eigene Bitcoin-Börse
Blockchain

Während viele Unternehmen an dezentralen Open-Source-Blockchain-Lösungen arbeiten, versucht die Royal Bank of Canada, ihre geplante Bitcoin-Handelsplattform über Patente zu schützen.

Bitcoin: Bakkt öffnet Warehouse für breiteres Publikum
Bitcoin

Der Krypto-Verwahrer Bakkt erhöht stetig seine Reichweite. Mit der aktuellen Erweiterung seiner Custody-Lösung setzt der Bitcoin-Futures-Anbieter weiterhin auf institutionelle Investoren.

Iran: Bittrex-Kunden erhalten eingefrorene Bitcoin zurück
Unternehmen

Die Bitcoin-Börse Bittrex wird iranischen Kunden eingefrorene Gelder zurückzahlen. Das geht aus Berichten in den sozialen Medien hervor.

Tunesiens Zentralbank gibt digitale Währung „E-Dinar“ heraus
Altcoins

Tunesiens Zentralbank hat die Einführung einer digitalen Währung bekannt gegeben. Die Blockchain-Plattform, auf der der E-Dinar gehandelt wird, wird vom russischen Unternehmen Universa bereitgestellt. Als erste digitale Währung wird der E-Dinar von einer Zentralbank herausgegeben. Andere Zentralbanken stehen jedoch bereits in den Startlöchern und könnten bald nachziehen.