Der Ledger Support für die Monero GUI Wallet

Der Ledger Support für die Monero GUI Wallet

Anfang der Kalenderwoche 27 wurde offiziell die Monero GUI Version 12.2. veröffentlicht. Das bedeutet, dass nun auch Nutzer der Graphic User Interface Wallet ihre XMR auf dem Ledger Nano S und Ledger Blue speichern können. Friede, Freude, Eierkuchen – oder? Nicht ganz. 

„When GUI?“ lautete ein Kommentar unter dem Reddit-Thread, der die Binär-Codes für die Monero Wallet Version 12.2. verkündete und erklärte. Angelehnt an die mittlerweile legendär gewordenen „when Lambo?“- und „when Moon?“-Memes, die schon so manche Telegram-Gruppe überfluteten, machte dieser Kommentar einen wichtigen Punkt: Zwar war es mit 12.2. möglich, seine Ledger Hardware Wallet auch mit Monero zu benutzen, allerdings klappte das nur mit der CLI. Das Command Line Interface schreckt schnell alle Nutzer ab, die sich den Umgang mit Kryptowährungen einfach vorgestellt haben. Ein Programm per Texteingabe zu bedienen ist für viele ungewohnt und anfällig für Fehler. „When GUI?“ ist also die Frage nach einer simplen und benutzerfreundlichen Software, mit der man sein Ledger bedienen kann.

Endlich einfache Hardware-Nutzung für Monero?

Am 3. Juli war es dann endlich soweit. Fast einen Monat nach der Veröffentlichung der CLI v12.2. ist nun auch die GUI v12.2. verfügbar. Somit unterstützt auch die offizielle grafische Wallet von Monero die Hardware Wallet von Ledger. Allerdings ist die erste Installation immer noch nicht so einfach, wie man es gerne hätte. Plug & Play ist hier eine Fehlanzeige. Stattdessen muss der Nutzer zuerst eine 15-Schritt-Anleitung befolgen, bis er seine Monero auf dem Ledger lagern kann.

Natürlich ist es kein Ding der Unmöglichkeit diese detaillierten Schritte abzuarbeiten, jedoch ist es nach wie vor notwendig, einige Befehle per Command Line auszuführen. Außerdem muss man beim Installieren der Monero-Applikation für das Ledger per Mausklick in der rechten unteren Ecke des Ledger Managers die „Developer-Applikationen“ anzeigen lassen. Man sollte ungefähr eine halbe Stunde bis Stunde – je nach persönlicher technischer Erfahrung – einplanen, bis man XMR auf dem Ledger speichern kann. Für blutige Anfänger ist diese Installation also wahrscheinlich noch nicht geeignet.

Ist die Wallet jedoch einmal mit dem Ledger eingerichtet, kann man mit der GUI auf die Private Keys zugreifen. Dafür muss das Ledger an dem Computer angeschlossen sein und die Monero-Applikation muss laufen. Dann öffnet man die Monero GUI Version 12.2. und wählt die entsprechende Wallet-Datei aus. Wer der Anleitung von dEBRUYNE auf Reddit oder Stack Exchange befolgt hat, findet die neue Ledger-Wallet-Datei im selben Ordner wie die GUI 12.2.

Eine Installation ohne Command Line Interface wurde den Nutzern auch bereits versprochen. Im nächsten Release der GUI soll es dann soweit sein. Wer dem Monero-Projekt schon länger folgt, weiß, dass dies noch einige Zeit dauern kann. Nichtsdestotrotz ist die Veröffentlichung der GUI 12.2. ein Anzeichen, dass es vorwärts geht – langsam, aber sicher.

Ein unangenehmer Beigeschmack

Nutzer müssen außerdem in einen von zwei sauren Äpfeln beißen: Entweder man exportiert beim Erstellen der Ledger Wallet seinen Private View Key auf den Computer oder man lässt den Ledger das Scannen der Blockchain übernehmen. Die erste Variante hat zur Folge, dass die Privatsphäre eventuell kompromittiert werden könnte. Wer im Besitz des Private View Key ist, kann die Monero-Blockchain nach allen empfangenen Transaktionen absuchen. Das heißt, man verliert im schlimmsten Fall die Privatsphäre, die man durch die Stealth-Adressen gewonnen hat. Die zweite Variante hat den Nachteil, dass der Ledger sehr langsam im Scannen der Blockchain ist und unter Umständen heiß läuft. Mit anderen Worten, wer seinen Private View Key nicht exportiert, muss länger warten, bis er die Ledger Wallet nutzen kann. Die Gefahr, dass einem Monero gestohlen werden, besteht nicht.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
Altcoins

Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr. Demnach soll die Kryptowährung mit dem Arbeitstitel „GlobalCoin“ im ersten Quartal 2020 in zwölf Staaten zur Verfügung stehen. Unter anderem soll Facebook dafür bereits Gespräche mit der Bank of England und Western Union geführt haben. Eine offizielle Stellungnahme des Social-Media-Giganten steht bislang noch aus.

Dash lanciert Software-Update 0.14 für Mainnet
Dash lanciert Software-Update 0.14 für Mainnet
Altcoins

Dash lanciert v0.14.0. Die Veröffentlichung des Updates soll der letzte Schritt vor dem Start von Dash Core v.1.0 sein. Welche Rolle dabei Long Living Masternode Quorums spielen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs und die Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Angesagt

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten. Kurz danach wird er in einem Workshop Interessierten seine Strategien der Chartanalyse erläutern. BTC-ECHO sprach mit dem bekannten Bitcoin-Trader über das Tradinggeschäft und die Einzigartigkeit von Bitcoin. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: